Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hannover zittert sich zum Sieg
Sportbuzzer Hannover 96 Hannover zittert sich zum Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 24.08.2013
Szabolcs Huszti von Hannover 96 bejubelt seinen Treffer zum 1:0. Quelle: zur Nieden
Anzeige

In einer umkämpften Partie konnte sich Hannover 96 gegen den FC Schalke 04 mit 2:1 durchsetzen. Damit klettern die "Roten" für den Moment auf den 6. Platz der Bundesliga-Tabelle. Schalke 04 gerät währenddessen immer tiefer in die Krise. Zu allem Überfluss erlebten in einer  Partie mit drei Platzverweisen Kapitän Benedikt Höwedes (15./Rot) und Verteidiger Christian Fuchs (85./Gelb-Rot) nicht das Ende des Spiels.

Am 3. Spieltag in der Bundesliga trifft Hannover 96 in der heimischen HDI-Arena auf die "Knappen" von Schalke 04. Artur Sobiech darf von Beginn an ran, Leonardo Bittencourt sitzt vorerst nur auf der Bank.

Bei Hannover 96 musste Torschütze Szabolcs Huszti (74./Rot) vorzeitig in die Kabine. Vor 49 000 Zuschauern im ausverkauften Stadion erzielten Huszti (15. Minute/Foulelfmeter) und Torjäger Mame Diouf (38.) die Tore für die "Roten". Für Schalke traf Adam Szalai (55.), der im Angriff den verletzten Top-Stürmer Jan-Klaas Huntelaar vertrat. Der Ungar vergab kurze Zeit später den möglichen Ausgleich, als er aus zehn Metern das leere Tor verfehlte. Drei Tage vor dem Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation bei PAOK Saloniki hinterließ die ersatzgeschwächte Schalker Mannschaft lange Zeit einen desolaten Eindruck.

Anzeige

Keller, dessen Posten zunehmend in Gefahr gerät, sah wie in der Vorwoche beim 0:4 in Wolfsburg eklatante Abwehrschwächen seiner Elf. Mut für Saloniki macht nur das Aufbäumen im zweiten Durchgang, als die Königsblauen in Unterzahl dem Ausgleich mehrfach nahe waren. Schalke-Trainer Keller musste nach den verletzungsbedingten Ausfällen der Stammspieler Huntelaar, Jefferson Farfán und Atsuto Uchida seine Mannschaft umstellen. Die neu formierte Startelf überließ den Gastgebern von Beginn an die Initiative.

Es war eine umkämpfte Partie mit einem glücklichen Ende für Hannover 96. Die Zuschauer in der HDI-Arena sahen drei Tore sowie drei rote Karten. Von Andreasen bis Zieler - die Spieler in der Einzelkritik.

Zwei Warnschüsse von Leon Andreasen (4./10.) verfehlten das Tor des bedauernswerten Schalke-Keepers Timo Hildebrand knapp. Doch bei der dritten 96-Chance lag der Ball bereits nach 15 Minuten im Schalker Tor. Eine verunglückte Grätsche von Abwehrchef Höwedes gegen Diouf im Strafraum wertete Schiedsrichter Bastian Dankert als Notbremse. Neben dem Elfmeterpfiff zeigte er Höwedes die Rote Karte. Huszti ließ sich die Chance vom Punkt nicht entgehen und durchkreuzte früh das Schalker Defensiv-Konzept.

Die Gelsenkirchener wirkten nach dem 0:1 geschockt und hilflos, nach dem 0:2 forderten die Schalker Fans lautstark "Wir wollen Euch kämpfen sehen". Das taten die Gäste, angetrieben vom kampfstarken Jermaine Jones, zumindest im zweiten Durchgang, auch wenn es nicht mehr zu einem Punkt reichte. Letztlich ging die Taktik von 96-Trainer Mirko Slomka auf, der in seinem 200. Erstligaspiel auf der Bank eine Power-Offensive gegen seinen Ex-Club angekündigt hatte. Seine Mannschaft nutzte beim zweiten Heimsieg die groben Abwehrpatzer der Knappen aber nicht konsequent aus. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, geriet zum Schluss aber sogar noch in Gefahr.

Das Spiel zum Nachlesen

+++ Abpfiff: Trotz einer starken Schlussphase der Schalker bleiben die Punkte in Hannover. Zehn "Rote" und neun Schalker gehen in die Kabine.

+++ 90. Minute: Hannover beschränkt sich aufs Verteidigen. Schalke bekommt einen Freistoß von links. Auch Hildebrand ist vorne. Hoogland steht vollkommen frei aber köpft neben das Tor.

+++ 85. Minute: Gelb-Rot für Fuchs: Der Schalker erhält nach einem Foul an Diouf den Platzverweis und gesellt sich zu Höwedes an den Spielfeldrand.

+++ 83. Minute: Schalke zieht alle Register und bringt Barnetta für Clemens sowie den 17-jährigen Meyer für Neustädter.

+++ 78. Minute: Andreasen klagt über Krämpfe und wird ausgewechselt. Für ihn kommt Schmiedebach in die Partie.

+++ 74. Minute: Rot für Huszti! Der Ungar will einen hohen Ball mit dem Fuß in luftiger Höhe annehmen und tritt dabei dem Schalker Hoogland mit der Sohle ins Gesicht.

+++ 69. Minute: Der Schalker Youngstar Draxler setzt zum Dribbling an und wird von Sané kurz vor dem 16-Meterraum zu Fall gebracht. Der Abwehrspieler von 96 sieht die gelbe Karte. Es gibt einen Freistoß aus geringerr Distanz, doch Draxler vergibt die Gelegenheit.

+++ 65. Minute: Hannover spielt den Gegner stark und lässt die Überlegenheit der ersten 60 Minuten vermissen.

+++ 64. Minute: Draxler steckt durch auf Clemens, der den völlig freistehenden Szalai bedient. Doch der Ungar vergibt die riesen Gelegenheit auf den Ausgleich und schießt den Ball am leeren Tor vorbei!

+++ 60. Minute: Der Schalke-Treffer macht sich bemerkbar: Huszti tritt einen Freistoß direkt ins Aus. Schalke entwickelt ungeahnte Kräfte.

+++ 59. Minute: Das war knapp! Draxlers Pass auf Clemens wird zurückgepfiffen - der Angreifer der Schalker stand im Abseits. Der Schalker Angreifer wäre frei vor Zieler gewesen.

+++ 55. Minute: Anschlusstreffer in Unterzahl! Neustädter steckt den Ball mit der Brust auf Szalai durch, der an Zieler vorbei schiebt. Es steht nur noch 2:1.

+++ 50. Minute: Diouf setzt sich auf der rechten Seite gegen Santana durch und spielt im Strafraum auf den freistehenden Sobiech, der aus kurzer Distanz an Timo Hildebrand scheitert. Die anschließende Ecke birgt keine Gefahr.

+++ 50. Minute: Die Schalker nehmen den Kampf an und versuchen Offensiv-Akzente zu setzen, sind dabei jedoch nicht wirklich gefährlich.

+++ 46. Minute: 96 stürmt gleich drauf los. Die Flanke von Sakai verünglückt etwas und landet knapp hinter der Latte auf dem Tornetz.

+++ 46. Minute: Die zweite Halbzeit beginnt. Hannover hat die Hosen an und mit Führung und Überzahl im Rücken eine komfortable Ausgangssituation für die kommenden 45 Minuten.

+++ 45. Minute: Schiedsrichter Dankert pfeift zur Halbzeit.

+++ 43. Minute: Tor für 96! Hildebrand wehrt die Ecke ab, der Ball landet auf Umwegen wieder bei Huszti. Dieser bringt den Ball in die Mitte auf Diouf, der völlig frei nur noch einnicken muss. Neuer Spielstand: 2:0 für Hannover.

+++ 38. Minute: Wechsel bei Schalke: Goretzka verlässt das Spielfeld, dafür kommt Felipe Santana.

+++ 37. Minute: Es wird hitzig in der HDI-Arena: Nach einem Zweikampf mit Andreasen bleibt Jones am Boden liegen. Die Schalker protestieren beim Schiedsrichter, wenig später geht das Spiel jedoch weiter.

+++ 36. Minute: Nächste Fauxpas in der Schalker Defensive! Diouf läuft allein auf Hildebrand zu, wird vom Schalker Schlussmann jedoch bei dem Versuch ihn zu umkurven aufgehalten.

+++ 31. Minute: Sobiech sieht die gelbe Karte. für ein zu hartes Einsteigen gegen Goretzka.

+++ 30. Minute: Hannover ist den Schalkern in der ersten halben Stunde des Spiels merklich überlegen. Die Mannschaft aus Gelsenkirchen zeigt in der Defensive Abstimmungsprobleme auf und ist vorne nicht zwingend genug. Die Unterzahl verbessert die Lage der Schalker nicht wirklich.

+++ 25. Minute: Goretzka gibt den Ball leichtfertig gegen Stindl her, dessen Abschluss aus der Distanz das Tor jedoch verfehlt.

+++ 22. Minute: Chance für Hannover! Stindl spielt den Ball von rechts in die Mitte, Diouf verpasst nur knapp.

+++ 20. Minute: Schalke ist verunsichert: Matip spielt den Ball unglücklich ins aus.

+++ 13. Minute: Es kommt richtig dick für Schalke. Der Übeltäter Höwedes bekommt für seine Notbremse die Rote Karte.

+++ 13. Minute: Elfmeter für 96! Sobiech schickt Diouf, der im Strafraum von Höwedes gefoult wird. Huszti tritt an und versenkt! 1:0 für 96!

+++ 9. Minute: Leon Andreasen nimmt sich den Ball und hält erneut aus gut 25 Metern drauf. Hildebrand muss zur Ecke klären, die allerdings nicht wirklich gefährlich ist.

+++ 5. Minute: Auch 96 tastet sich heran. Pocognoli spielt in den Rücken der Abwehr, aber der Schuss von Andreasen geht am Tor vorbei.

+++ 4. Minute: Es zeichnet sich ein munteres Spiel ab. Der erste Torschuss kommt von dem Schalker Hoogland.

+++ Anpfiff: Schiedsrichter Bastian Dankert eröffnet die Partie in der ausverkauften HDI-Arena.

HAZ.de wollte von den Hannoveranerinnen wissen: Welcher 96-Spieler ist am attraktivsten? Die "Roten" punkten bei den kritischen Damen vor allem mit schönen Zähnen, einem süßen Lächeln und einer gut sitzenden Frisur. Umfrage: Pia Berger und Nico Herzog.

dpa/no

Mehr zum Thema
Hannover 96 Interview mit 96-Neuzugang Marcelo - „Dantes Weg imponiert mir“

Noch im Juli hat Marcelo mit dem PSV Eindhoven in Hannover gegen 96 gespielt – jetzt steht er vor seinem ersten Heimspiel mit 96. Ein Gespräch über Vereinswechsel, die englische Sprache und die brasilianische Nationalmannschaft.

Christian Purbs 26.08.2013
Hannover 96 DFB-Pokalspiel gegen Bayern nicht im Free-TV - ARD zeigt 96 die kalte Schulter

Am 25. September trifft Hannover 96 in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf FC Bayern München. Doch statt die Partie der beiden Erstligisten zu zeigen, entschied sich die ARD dafür, Schalke 04 gegen den Drittligisten Darmstadt 98 zu übertragen. Nun muss der Verein auf die Zusatzeinnahmen verzichten.

23.08.2013
Hannover 96 Unmut über Tickethändler viagogo - 7,56 Euro für eine Derby-Minute

Lust auf das Spiel von Hannover 96 bei Eintracht Braunschweig? Dann müssen Sie tief in die Tasche greifen, sofern Sie das Ticket auf der Internet-Plattform des umstrittenen Eintrittskartenhändlers viagogo kaufen wollen. Dort kostet eine Spielminute bis zu 7,56 Euro.

Norbert Fettback 25.08.2013
Hannover 96 Interview mit 96-Neuzugang Marcelo - „Dantes Weg imponiert mir“
Christian Purbs 26.08.2013
Hannover 96 DFB-Pokalspiel gegen Bayern nicht im Free-TV - ARD zeigt 96 die kalte Schulter
23.08.2013
Hannover 96 Unmut über Tickethändler viagogo - 7,56 Euro für eine Derby-Minute
Norbert Fettback 25.08.2013