Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Drei Punkte im Nordderby
Sportbuzzer Hannover 96 Drei Punkte im Nordderby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 14.09.2014
Artur Sobiech bejubelt seinen Treffer zum 2:0. Quelle: dpa
Hannover

Auch mit sieben Neuen schwach gespielt, wieder klar verloren - und nun auch noch die Rote Laterne: Nach dem katastrophalen Saisonstart wackelt beim Hamburger SV der Stuhl von Trainer Mirko Slomka gewaltig. Der Fast-Absteiger der Vorsaison kassierte am Sonntagabend beim Erfolgsteam von Hannover 96 eine bittere 0:2  (0:2)-Niederlage und ist nun Schlusslicht der Fußball-Bundesliga. Leon Andreasen (13. Minute) und Artur Sobiech (24.) stürzten die Hanseaten mit ihren Treffern noch tiefer in die Krise. Die Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut ist damit saisonübergreifend schon seit neun Pflichtspielen in Serie unbesiegt.  

Sein Kollege Mirko Slomka musste dagegen an seiner alten Wirkungsstätte die personelle Rochade wagen: Gleich auf sieben Positionen stellte der 47-Jährige seine Startelf vor 49 000 Zuschauern in der ausverkauften Arena, unter ihnen Bundestrainer Joachim Löw, um. So musste der frühere Nationalkeeper René Adler dem Tschechen Jaroslav Drobny Platz machen.  

Zum zweiten Mal kehrt 96-Ex-Trainer Mirko Slomka mit dem Hamburger SV nach Hannover zurück. Doch vom "neuen HSV" ist nicht viel zu sehen. Stattdessen zeigt sich 96 stark.

Doch der Mut zum Wechselspiel zahlte sich für die Hanseaten, die ihren letzten Auswärtssieg am 27. Oktober 2013 (3:0 in Freiburg) eingefahren hatten, nicht aus. Der Bundesliga-Dino stellte sogar einen historischen Negativrekord auf: In den 51 Spielzeiten waren die Hamburger nach drei Spieltagen noch nie torlos geblieben. Und am 4. Spieltag kommen ausgerechnet die Münchner Bayern an die Elbe.  

Hannovers Sturmduo Joselu und Sobiech, von Trainerfuchs Korkut zum ersten Mal zusammen in der Startelf aufgeboten, kam zügig auf Betriebstemperatur: Schon nach 2:05 Minuten hatte Joselu nach feinem Steilpass von Leonardo Bittencourt die erste Großchance, der Spanier schoss aber am rechten Pfosten vorbei.  

In der temporeichen Partie machten die Hausherren viel mehr Druck, spielten schnell, direkt und gewannen viele Zweikämpfe. Nach einer Maßflanke von Miiko Albernoz sprang der Däne Andreasen am höchsten, sein wuchtiger Aufsetzer-Kopfball schlug unhaltbar im langen Eck ein. Beim 2:0 stocherte Sobiech die Kugel nach Joselus Flanke aus dem Gewühl über die Linie.  

Joselu erzielte dieses Mal kein Tor, zeigte aber dafür andere Qualitäten. Die Einzelkritik von HAZ-Redakteur Jörg Grußendorf.

Die Hanseaten, die durchaus ihre Chancen hatten, wirkten bei sporadischen Kontern oft einfallslos. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Slomka-Schützlinge besser ins Spiel, Neuzugang Nicolai Müller versiebte kurz nach der Pause die „Hundertprozentige“ zum möglichen 1:2 (47.).  

Die Gäste startete desaströs, erstes Hallo-wach-Signal war ein Volleyschuss von Torjäger Pierre-Michel Lasogga (14.), der später die Riesenchance zum Anschluss vergab (35.). Tottenham-Leihgabe Lewis Holtby, der den verletzten Kapitän Rafael van der Vaart als Taktgeber ersetzen sollte, hatte in seinem 100. Bundesligaspiel keinen Grund zum Jubeln: Der Neuzugang verbuchte bei seiner HSV-Premiere zwei Schüsse neben das Tor und sah schon nach 26 Minuten die Gelbe Karte.

+++ 90. Minute + 2: Und dann ist Schluss. 96 gewinnt mit 2:0!

+++ 90. Minute + 1: Die reguläre Spielzeit ist um. Zwei Minuten gibt es oben drauf.

+++ 90. Minute: Rudnevs noch einmal mit einer dicken Chance. Nach einer Flanke kommt er zum Kopfball, trifft aber nur die Latte.

+++ 88. Minute: Korkut schickt Briand ins Spiel - Bittencourt geht vom Platz.

+++ 87. Minute: Der Hamburger SV versucht es mit der Brechstange, aber 96 steht hinten gut - und wird die drei Punkte wohl mitnehmen.

+++ 84. Minute: Noch einmal Hamburg im Strafraum von 96. Zieler muss den Ball wegfausten.

+++ 80. Minute: Kiyotake geht, für ihn kommt Gülselam.

+++ 79. Minute: Sakai und Rudnevs stoßen beim Zweikampf mit dem Kopf zusammen, Rudnevs bleibt liegen. Der Schiedsrichter pfeift und zieht damit das Unverständnis der Hamburger auf sich, die sich - im Vorwärtsgang - eines Vorteils beraubt sehen.

+++ 77. Minute: Fast das 3:0 für Hannover 96! Der Ball springt nach einem Freistoß und einem Kopfball von Joselu an die Unterkante der Latte der Hamburger, hüpft auf die Linie und aus dem Tor. War er drin? Die Frage braucht leider nicht gestellt werden. Das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits.

+++ 73. Minute: Diekmeier holt Sakai mehr als unsanft von hinten von den Füßen - und sieht Gelb.

+++ 70. Minute: Applaus für Artur: Torschütze Sobiech geht, für ihn kommt Karaman ins Spiel.

+++ 69. Minute: Aufregung bei beiden Teams: Marcelo bekommt die Gelbe Karte. Die Hamburger reklamieren, dass der 96-Spieler schon in der ersten Halbzeit Gelb gesehen hätte. Schiedsrichter Schmidt aber hatte Bittencourt verwarnt.

+++ 66. Minute: Stieber holt sich den Ball von Schmiedebach nahe der Torauslinie und flankt auf Rudnevs, der das Tor aber verfehlt.

+++ 65. Minute: Kleiner Fakt am Rande: Schießt 96 hier noch zwei Tore, wäre das Platz 1 in der Tabelle.

+++ 63. Minute: Schulz mit einem tollen Schuss aufs Tor. Drobny muss sich langmachen, um die Kugel noch über das Tor zu lenken.

+++ 60. Minute: Jiracek kommt bei Hamburg für Ostrzolek.

+++ 59. Minute: Lasogga mit Platz über die rechte Seite, wartet aber mit dem Abspiel in die Mitte zu lange.

+++ 56. Minute: Bittencourt nach einem tollen Pass an der Abwehr vorbei und frei vorm Hamburger Tor, kommt aber nicht mehr zum Abschluss.

+++ 55. Minute: Rudnevs und Sobiech je mit einem Stürmerfoul. Es wird ein wenig ruppiger.

+++ 53. Minute: Es geht weiter, Joselu wird kurz behandelt, kann aber zurückkehren.

+++ 52. Minute: Tolle Flanke von Albornoz auf Joselu, der steigt hoch  zum Kopfball - und wird dabei derb von Ostrzolek angerempelt. Das Spiel ist unterbrochen.

+++ 48. Minute: Postwendend die Chance auf der Gegenseite. Marcelo und Sakai schauen zu, wie Müller frei vor Zieler aufs Tor schießt. Der Ball geht links vorbei.

+++ 47. Minute: Ecke für Hannover 96, aber dieses Mal stehen die Hamburger gut.

+++ 47. Minute: Tayfun Korkut hat keine Veränderungen vorgenommen. Bei den Hamburgern kommt Artjoms Rudnevs für Julian Green.

+++ 46. Minute: Die Teams sind zurück, es geht weiter. Kurze Korrektur noch aus der ersten Hälfte: Das zweite Tor für 96 schoss natürlich nicht Joselu, sondern Sobiech.

Pause nach einer guten ersten Hälfte von Hannover 96.

+++ 45. Minute: Die Anspannung wird nach einem Zweikampf zwischen Bittencourt und einem Hamburger deutlich: Rudelbildung und aufregte Diskussionen. Bittencourt bekommt Gelb.

+++ 44. Minute: Wieder Lasogga gegen Zieler. Nach einer Ermahnung vom Schiedsrichter entschuldigt sich der Hamburger etwas halbherzig.

+++ 42. Minute: 96 gibt den Hamburgern ein wenig mehr Raum. Viele Aktionen im Mittelfeld, aber keine nennenswerten Torchancen.

+++ 39. Minute: Gelb für Leon Andreasen nach Foulspiel.

+++ 39. Minute: Lasogga trifft Zieler, als der den Ball aus dem Strafraum schießt. Zum Glück ist nichts passiert.

+++ 36. Minute: Aus dem Nichts kommt dann aber wieder Green. Zieler kann seinen Schuss aus 15 Metern mit dem Fuß abwehren.

+++ 32. Minute: Vom angekündigten "neuen HSV" ist noch nicht viel zu sehen. 96 dagegen kann mit dem Ergebnis sehr gut leben.

+++ 29. Minute: Sobiech liegt nach einem Zweikampf am Boden und muss behandelt werden.

+++ 26. Minute: 96 könnten es jetzt ein bisschen ruhiger angehen lassen, die Spieler wirken aber nicht so, als würden sie das wollen.

+++ 24. Minute: Die Hamburger Hintermannschaft in Unordnung, Unordnung auch im Strafraum und dann kullert der Ball über die Linie.

+++ 23. Minute: Und dann erzielt Sobiech das 2:0!

+++ 20. Minute: Das Tor scheint Hamburg wachgerüttelt zu haben. Dieses Mal versucht es Holtby aus der Distanz. Zieler muss sich langmachen, erreicht aber den Ball nicht, der ins Toraus trudelt.

+++ 16. Minute: Jetzt die Hamburger. Gefährliche Flanke auf Lasogga, der das Kopfballduell mit Sakai gewinnt. Der Ball fliegt haarscharf rechts über das Tor.

+++ 13. Minute: Leon Andreasen erzielt die Führung per Kopf.

+++ 13. Minute: Tor für 96!

+++ 12. Minute: Bis jetzt macht Hannover 96 einen sehr souveränen Eindruck in der Defensive.

+++ 9. Minute: Bittencourt versucht es mit einem Distanzschuss. Rechts vorbei.

+++ 7. Minute: Mirko Slomka hatte kurz auf der Bank Platz genommen, jetzt steht er wie Tayfun Korku in seiner Coaching-Zone und gibt aufgeregt Anweisungen.

+++ 5. Minute: 96 beginnt munter, so geht das!

+++ 3. Minute: Riesenmöglichkeit für Joselu! Nach einem klasse Pass von Bittencourt steht er allein vor dem Hamburger Torwart und schießt knapp rechts vorbei.

+++ 2. Minute: Gleich eine gute Möglichkeit für Hannover 96. Nach einem Freistoß faustet Drobny den Ball mit Mühe aus der Gefahrenzone, doch nicht aus dem Sechszehner. Auf der rechten Seite wartet Joselu, kann den Ball aber nicht richtig aufs Tor bringen.

17:30 Uhr: Los geht's, die Partie läuft!

17:28 Uhr: Seitenwahl zwischen Christian Schulz und Djourou: Hamburg wird anstoßen.

17:27 Uhr: Es ist soweit, die Teams kommen auf den Platz.

17:26 Uhr: Bei den „Roten“ ist die Umstellung allerdings einer Grippe geschuldet. Pander ist krank - gute Besserung an dieser Stelle.

17:20 Uhr: Auch 96-Trainer Tayfun Korkut stellt das Team um. Für Christian Pander rückt Arthur Sobiech ins Team. Albornoz spielt heute hinten links.

17:15 Uhr: Zum Start in den heutigen Liveticker gibt es eine erste Überraschung: Mirko Slomka wird nicht mit René Adler im Tor spielen, sondern stellt Drobny zwischen die Pfosten.

sag/dpa

Der 96-Profi Christian Schulz spricht im HAZ-Interview mit Norbert Fettback über die Europa League, den neuen Teamgeist, Mirko Slomka und das Karriereende.

Norbert Fettback 13.09.2014
Hannover 96 Nach Zwangsversetzung - Endgültiges Aus für Sané

Salif Sané hat seine Chancen bei Hannover 96 verschenkt. Nach Informationen der „Bild-Zeitung“ am Freitagmorgen soll der Senegalese die Nerven von 96-Boss Martin Kind überstrapaziert haben. Dirk Dufner soll sich schon nach Clubs in Frankreich und England umsehen.

12.09.2014
Hannover 96 Die Roten vor dem Spiel gegen den HSV - „Wir sind jetzt mutiger“

Hannover 96-Trainer Korkut spricht vor dem Wiedersehen mit seinem Vorgänger und HSV-Trainer Mirko Slomka über die Veränderungen im Spiel der „Roten“.

Björn Franz 11.09.2014