Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hannover 96 hat „Endspiel“ nun gegen Tabellennachbarn Mainz
Sportbuzzer Hannover 96 Hannover 96 hat „Endspiel“ nun gegen Tabellennachbarn Mainz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 04.04.2011
Dortmunds Lucas Barrios (r) jubelt über einen Treffer. Hannovers Torhüter Florian Fromlowitz steht im Tor. Quelle: dpa
Anzeige

Manche Reporter sind ganz schön heißgelaufen nach der Partie beim BVB, aber die „Roten“ bleiben cool: „Wir gucken nicht auf den FC Bayern und die Champions League. Es geht von Spiel zu Spiel, und wir schauen nur auf uns selbst“, sagte etwa Karim Haggui und verriet ehrliche Vorfreude auf das Spiel am kommenden Sonnabend gegen den Tabellennachbarn Mainz 05: „Mainz wird ein spannendes, ein enges Spiel. Die sind sehr offensiv, sehr gefährlich, aber wir sind zu Hause stark. Es wird ein klasse Endspiel um die Plätze 4 und 5.“

Es steht zwar erst der 29. Spieltag an, und das Saisonende ist noch fern – doch so falsch ist die Prognose des Tunesiers nicht. Während die „Roten“ in Dortmund verloren und mit dem FC Bayern München wegen dessen 1:0-Sieges im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach in der Tabelle die Plätze tauschen, treten die Verfolger dahinter tabellarisch mehr oder weniger auf der Stelle.

Anzeige

Auf die 96er, jetzt Vierter im Tableau mit nach wie vor 50 Punkten, hat Mainz 05 durch das Remis gegen den SC Freiburg nur einen Zähler aufgeholt – der Abstand beträgt jetzt fünf Punkte. Bei einem 96-Heimsieg wären es wieder acht. Das ist schwer aufzuholen an den dann verbleibenden fünf Spieltagen, selbst wenn Mainz bis zum Saisonende vorwiegend auf Gegner der unteren Tabellenhälfte trifft (Mönchengladbach, Nürnberg, Frankfurt, Schalke 04, St. Pauli).

Und selbst wenn den Mainzern das Comeback gelingen sollte, hat 96 noch einigen Sicherheitsabstand zu den Konkurrenten um Rang 5, den zweiten Startplatz für Europa. Der 1. FC Nürnberg auf Rang 6 (nächster Gegner: Bayern München) verlor in Köln und bleibt acht Punkte hinter 96. Und der Hamburger SV auf dem 7. Platz trennte sich 0:0 von 1899 Hoffenheim und verkürzte den Abstand zu den „Roten“ nur von zehn auf neun Zähler.

Beide Verfolger kann 96 indes im direkten Duell noch in Schach halten. Ebenso wie die Mainzer: „Das Spiel ist abgehakt“, sagte 96-Klubchef Martin Kind in Dortmund optimistisch. „Wir blicken nach vorn. Unser Team wird gegen Mainz ganz anders auftreten.“

Volker Wiedersheim

Mehr zum Thema

Das Gipfeltreffen der Tempo-Könige haben die „Roten“ deutlich verloren: Hannover 96 unterlag am Samstag im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga bei Titelfavorit Borussia Dortmund mit 1:4 – und steht nun mit 50 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz.

02.04.2011

Gipfeltreffen der Tempo-Könige: Hannover 96 will am Sonnabend Titelfavorit Borussia Dortmund ärgern und die Liga spannend machen – beim Spiel im Signal Iduna Park stehen sich zwei ausgewiesene Tempotruppen gegenüber.

Volker Wiedersheim 01.04.2011

Freude, die von Herzen kommt: Ein großer Pokal und ein goldener Schuh sind Ya Konans Trophäen des Erfolgs. Der Stürmer von Hannover 96 ist am Donnerstag als Niedersachsens Fußballer des Jahres 2011 ausgezeichnet worden. Den Titel widmete der Ivorer dem Team.

Christian Purbs 01.04.2011
Volker Wiedersheim 09.03.2011