Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hannover 96 sammelt Grenzerfahrungen
Sportbuzzer Hannover 96 Hannover 96 sammelt Grenzerfahrungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 19.07.2010
Fußball unter Fächerpalmen: Christian Schulz bezieht das Hotel in Bad Radkersburg.
Fußball unter Fächerpalmen: Christian Schulz bezieht das Hotel in Bad Radkersburg. Quelle: Ulrich zur Nieden
Anzeige

Kann gut sein, dass bei heftiger Kopfballabwehr oder einem Befreiungsschlag auf dem Trainingsgelände der Ball schon mal über den Zaun und bis in den Fluss dahinter fliegt – die Mur. Und in deren Mitte verläuft die Grenze zwischen Österreich und Slowenien. Die andere Art der Grenzerfahrung steht den 96ern bevor, weil Trainer Mirko Slomka noch mehr auf die Tube drücken und die Spieler auf ein hohes athletisches und konditionelles Niveau bringen will. „Eine richtig gute Vorbereitung ist besonders wichtig für unser hartes Startprogramm in der Bundesligasaison“, sagt Slomka. Nach einer sachten Einheit gestern zum Auftakt geht es damit heute richtig los. Slomka will den Schwerpunkt zunächst einmal weiter beim Intervalltraining setzen. Vier-Minuten-Phasen mit sehr hoher Intensität einerseits und andererseits Folgen von kurzen Maximalbelastungen über kurze Intervalle von vier bis zehn Sekunden. Dazu kommt „gesteigertes Krafttraining“ – Slomka will die Spieler leiden lassen.

Der taktische Bereich wird dabei erst allmählich mehr in den Fokus rücken. Immerhin kommt der Trainer der Erfüllung seines Wunsches immer näher, in Spielformen von elf gegen elf zu üben – schließlich sind die WM-Fahrer Steve Cherundolo und Mario Eggimann („die müssen viel aufholen!“) seit dem Abflug ins Trainingslager wieder beim Team. Andererseits nähern sich auch verletzte Spieler der Vollbelastung an. Mit unterschiedlichem Tempo allerdings: Während Sergio Pinto und Constant Djakpa wohl relativ bald Anschluss finden werden, traut Slomka es Leon Andreasen und Altin Lala sogar zu, beim Saisonstart dabei zu sein.

Dass sich der Kader weiter komplettiert, erleichtert die Feinabstimmung von Automatismen im Spiel. Eine der leichteren Übungen ist dabei etwa die Aufgabe von Emanuel Pogatetz bei der Spieleröffnung aus der Innenverteidigung über die defensive Mittelfeldzentrale. Größerer Aufmerksamkeit bedürfen indes vor allem die Außenbahnen, wo sich die von Slomka gewünschte Spielweise am meisten von der seiner Vorgänger unterscheidet. Außenverteidiger, die sich als verkappte Außenstürmer und Flankengeber vorwagen, Mittelfeld-Außen, die bedarfsweise defensiv absichern, die Stürmer bedienen oder selbst in den Strafraum vordringen: Da ist Slomka mit dem bisher Gesehenen noch gar nicht zufrieden. Moritz Stoppelkamp betritt da nach Ansicht des Trainers „Neuland“, Valdet Rama „zeigt im Training Dinge, die er dann im Testspiel schuldig bleibt. Darüber habe ich mit ihm auch ein Gespräch geführt“, sagt Slomka.

Deutlich wird aber nicht nur, wo die vorhandenen Spieler zulegen müssen. Unterstrichen wird zudem, dass der Coach Handlungsbedarf sieht und den Kader verstärken will – besonders, nachdem das Werben um den bisherigen Bochumer Christian Fuchs für genau diese Außenposition erfolglos geblieben ist.

Die Fans müssen sich also in Geduld üben: Selbst am Ende dieses Trainingslagers wird sich die hannoversche Bundesliga-Startelf noch nicht klar abzeichnen. Wohl auch, weil darin Spieler stehen können, an die sich der Verein derzeit noch auf dem Transfermarkt heranpirscht. Trotzdem misst Slomka vor allem dem Vorbereitungs-Höhepunkt gegen den FC Valencia am 31. Juli schon einige Bedeutung zu. „Valencia ist ein wichtiger Test, aber vor allem die Partie gegen den VfL Osnabrück am 6. August wird ein entscheidendes Spiel“, sagt Slomka.

Aus Bad Radkersburg berichtet Volker Wiedersheim

Mehr zum Thema

Der VfB Stuttgart und Hannover 96 haben sich nach langem Hin und Her beim Transfergeschäft verständigt: Elson wird ein „Roter“.

Heiko Rehberg 18.07.2010

Der Transfer des Brasilianers Elson vom VfB Stuttgart zum Bundesliga-Konkurrenten Hannover 96 ist so gut wie perfekt. Beide Fußball-Vereine hätten sich am Freitagabend endgültig geeinigt, sagte VfB-Sprecher Oliver Schraft.

18.07.2010

Von Leon Andreasen über Nestor El Maestro bis Ron-Robert Zieler: Auf dem neuen Mannschaftsfoto von Hannover 96 für die Bundesligasaison 2010/11 sind alle Spieler und Betreuer der "Roten" abgebildet - natürlich in den neuen weinroten Trikots. Das Mannschaftsfoto gibt es hier zum Herunterladen.

17.07.2010