Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 96 verliert in Mönchengladbach
Sportbuzzer Hannover 96 96 verliert in Mönchengladbach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 23.11.2015
Von Christian Purbs
Hannover 96 spielt gegen Borussia Mönchengladbach. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die Höhe der Niederlage von Hannover 96 bei Borussia Mönchengladbach war für viele Experten vor dem Spiel die einzige Frage, die noch geklärt werden musste. Verloren hat 96 die Partie in Gladbach mit 1:2, doch durch die starke Leistung haben die „Roten“ - selbst wenn das komisch klingen mag - auch eine Menge gewonnen. Mit der starken Vorstellung dürfte bei vielen Fans auch ein stückweit der Glauben zurückkehren, dass die Mannschaft doch besser spielen kann, als sie es bislang in vielen Spielen getan hat.

Es war ein Spiel ganz nach dem Geschmack der Zuschauer. Nach einem guten Beginn der „Roten“ mit einer großen Chance für Artur Sobiech, der beim Versuch, den Gladbach-Torwart zu tunneln scheitert, übernahmen die Borussen die Regie und gingen auch verdient durch Ibrahima Traore in Führung (34.). Glück hatte 96, dass der ehemalige „Rote“ Lars Stindl nur zweimal den Pfosten traf. Aber auch die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck hatte besonders in der zweiten Halbzeit, in der das Spiel mächtig an Fahrt aufnahm, gute Torchancen. So tauchte Uffe Bech gleich zweimal allein vor dem Borussen-Tor auf, traf jedoch nur den Pfosten und das Außennetz (50., 75.).

Anzeige

Es ging hin und her, 96-Torwart Ron-Robert Zieler hielt prächtig, 96 spielte mit und war der großen Überraschung ganz nah. Doch dann schlug der Borussen-Torschütze vom Dienst zu. In der 84. Minute traf Raffael mit einem Schuss aus sechs Metern zum 2:1 für den Gastgeber und versetzten den „Roten“ den K.-o.

Hannover 96 spielt in der Fußball-Bundesliga auswärts gegen Borussia Mönchengladbach.

Die Tore: Mit seinem Gegenspieler Miiko Albornoz hatte Ibrahima Traore zuvor schon mehrmals Katz und Maus gespielt, in der 35. Minute machte er dann den Sack zu. Nach einem schönen Pass von Mahmoud Dahoud steht der Gladbacher Offensivspieler allein vor dem 96-Tor und schiebt den Ball durch die Beine von Torwart Ron-Robert Zieler zum 1:0 ins Tor. Der Ausgleich hatte sich angedeutet. Zwei gute Gelegenheiten durch Uffe Bech, der nur den Außenpfosten traf und einen Kopfball von Artur Sobiech ließen die „Roten“ aus, doch dann war Sobiech da, wo ein Stürmer stehen muss. Nach der Ecke von links herrschte Durcheinander im Gladbacher Strafraum, den Sobiech in der 65. Minute aus kurzer Distanz zum 1:1 nutzte. Doch die Borussen erhöhten in der letzten Viertelstunde noch einmal den Druck und Raffael drückte eine flache Christensen-Flanke aus sechs Metern zum 2:1 über die Linie

Die Szenen des Spiels: Zweimal lief Uffe Bech allein auf das Gladbacher Tor zu, zweimal scheiterte der 96-Offensivspieler. Wäre der Däne etwas abgebrühter gewesen, er hätte die „Roten“ zum Sieg und damit zur kleinen Sensation schießen können. „Es wird von mir keinen Vorwurf geben, wenn ein 20-Jähriger zweimal alleine vor dem Tor steht und zweimal die falsche Entscheidung trifft“, sagte 96-Trainer Michael Frontzeck.

Der Spieler des Tages

Ein paar Mal hatte es Raffael schon probiert, in der 84. Minute passte es dann. Mit seinem sechsten Saisontreffer bescherte er den Borussen den siebten Sieg im achten Spiel unter Trainer Andre Schubert.

Zu einen Sieg hat es am Sonnabend für die „Roten“ bei Borussia Mönchengladbach zwar nicht gericht, doch so einen starken Auftritt hatte dem Team kaum jemand zugetraut. Die Spieler in der Einzelkritik.

Die Statistik

Bei den Toschüssen liegt Gladbach mit 21 Versuchen in Front, 96 brachte es immerhin auch auf 14 Versuche. Die Zweikampfquote ist mit 52:48 Prozent fast ausgeglichen.

Die Stimmen

Michael Frontzeck (96-Trainer): „Das war ein sehr gutes, aus meiner Sicht das beste Auswärtsspiel in dieser Saison. Das hatte uns keiner zugetraut.“

Andre Schubert (Borussen-Trainer): „96 hat usn das Leben sehr schwer gemacht. Wenn 96 in Zukunft ähnlich auftritt wie heute, dann wird die Mannschaft genügend Punkte holen, um ihre Ziele zu erreichen.“

Vor dem Spiel hat es eine Auseinandersetzung an einem Regionalzug gegeben, in dem mehr als Hundert Hannover-96-Fans nach Mönchengladbach angereist waren. Mehr zum Thema lesen Sie hier. 

 

Christian Purbs 24.11.2015
Hannover 96 Lars Stindl im Interview - „Aber jetzt ist auch mal gut“
Christian Purbs 23.11.2015
Christian Purbs 20.11.2015