Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 7000 Fans beim 96-Trainingsauftakt
Sportbuzzer Hannover 96 7000 Fans beim 96-Trainingsauftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 08.01.2014
Gute Stimmung: Rund 7000 Fans kamen am Sonntag in die HDI-Arena. Quelle: zur Nieen
Anzeige
Hannover

Als Tayfun Korkut gestern um 13.58 Uhr erstmals als Trainer von Hannover 96 den Rasen der HDI-Arena betrat, dürfte er kaum seinen Augen getraut haben. Mit 1000 Zuschauern hatte der Fußball-Bundesligist zum Trainingsauftakt im neuen Jahr gerechnet und die erste Einheit wegen des zu erwartenden Andrangs kurzfristig von der Mehrkampfanlage ins Stadion verlegt. Doch das Interesse der Fans übertraf die Erwartungen bei Weitem. Gut 7000 Zuschauer wollten dem neuen Coach der „Roten“ bei seinem ersten Training zuschauen – der damit gleich zum Auftakt seiner Tätigkeit einen Vereinsrekord aufgestellt haben dürfte.

Namen wie Rolf Paetz, Karl-Heinz Mühlhausen und Hannes Baldauf gehören genauso zur 96-Trainer-Geschichte wie Tayfun Korkut, Mirko Slomka und Ralf Rangnick. Die Trainer von Hannover 96 seit 1963:

Doch zumindest äußerlich ließ sich Korkut nicht anmerken, ob ihn die Kulisse zumindest ein wenig beeindruckte. Begleitet vom freundlichen Applaus der Fans ging der 39-Jährige gemeinsam mit Torwarttrainer Jörg Sievers und seinem neuen Assistenten Julen Masach, einem 46-jährigen Basken, unter dem er als Spieler zwischen 2000 und 2003 selbst bei Real Sociedad San Sebastian trainiert hatte, auf den Rasen und nahm ohne Umschweife die Arbeit auf. Bei den anfänglichen Spielformen war Korkut als Beobachter immer mitten im Geschehen. Auch später, beim Trainingsspiel auf vier kleine Tore, blieb der neue Coach in Ballnähe, verteilte Lob oder gab kurze Anweisungen („Keiner steht – immer in Bewegung bleiben“).

Anzeige

Je länger die Einheit lief, desto besser wurde die Stimmung. Und zwar auf den Rängen und auf dem Rasen. Als Jan Schlaudraff mit einem Schuss knapp das Tor verfehlte, ging ein lautes Raunen durchs Stadion, das man sonst nur aus Bundesligapartien kennt. Und sogar nachdem die 24 Profis ihre Fußballstiefel nach einer Stunde gegen Laufschuhe getauscht hatten, um in drei Gruppen ihre Runden um den Platz zu drehen, wurden sie dafür lautstark gefeiert, als hätten sie gerade den Führungstreffer gegen den FC Bayern erzielt. Die Mannschaft bedankte sich im Gegenzug zum Abschluss der 90-minütigen Einheit mit der „La Ola“ in Richtung Zuschauer. Doch Korkut hielt sich dabei trotz ausdrücklicher Aufforderung („Wir wollen den Trainer sehen“) als Beobachter im Hintergrund. „Die Kurve ist etwas für die Mannschaft“, erklärte der neue Trainer seine Zurückhaltung.

Was für ein Jahresauftakt bei den „Roten“: Rund 7000 Fans waren Anfang Januar in die HDI-Arena zur ersten 96-Trainingseinheit in diesem Jahr gekommen. Erstmals zeigte sich dabei der neue Cheftrainer Tayfun Korkut den Fans.

Überhaupt war der ehemalige türkische Nationalspieler sehr um Sachlichkeit bemüht. Die Frage, ob er eine Aufbruchstimmung erkenne, umdribbelte er elegant. „Aufbruchstimmung? Ich weiß nicht. Aber mir ist es wichtig, dass die Mannschaft sich wohlfühlt und nach der Pause Lust bekommt, wieder richtig Gas zu geben“, erklärte Korkut. Und auch die Tatsache, dass der türkische Generalkonsul Mehmet Günay beim Training vorbeischaute, kommentierte der Deutschtürke betont zurückhaltend: „Das ist schön. Aber es waren ja noch 7000 andere Leute im Stadion – die darf man nicht vergessen.“

Im Fokus stehe für ihn in den kommenden Tagen und im Trainingslager in der Türkei, zu dem die „Roten“ am Donnerstag abheben, erst einmal das Kennenlernen der Mannschaft. Und dabei macht er keine Ausnahmen. So war gestern auch Florian Ballas, der eigentlich zum Drittligisten 1. FC Saarbrücken ausgeliehen werden sollte, beim Trainingsauftakt dabei. „Ich halte es für wichtig, dass ich jeden Spieler sehe und kennenlerne. Alles andere wäre fahrlässig“, erklärte Korkut, der das Leihgeschäft daraufhin stoppen ließ.

bj/pur/jos

Mehr zum Thema
Hannover 96 Spanier Julen Masach kommt - Neuer Kotrainer für Korkut

Die nächste Personalie bei 96 ist geklärt: Der Spanier Julen Masach wird der neue Kotrainer von Chefcoach Tayfun Korkut. Die beiden Fußballlehrer kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei San Sebastian und der türkischen Nationalelf.

05.01.2014

Torjäger Mame Diouf möchte seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 nicht verlängern. Allerdings soll Diouf in der Rückrunde noch für das Team des neuen 96-Trainers Tayfun Korkut spielen.

03.01.2014
Hannover 96 Neuer 96-Trainer Tayfun Korkut - „Ich bin international“

Hannover 96 hat am Freitag seinen neuen Trainer Tayfun Korkut vorgestellt. Der 39-Jährige wird am Sonntag das erste Mal mit der Mannschaft trainieren. „Ich freue mich darauf“, sagte Korkut.

06.01.2014
Hannover 96 Spanier Julen Masach kommt - Neuer Kotrainer für Korkut
05.01.2014
03.01.2014
Hannover 96 Neuer 96-Trainer Tayfun Korkut - „Ich bin international“
06.01.2014