Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hannover 96 gewinnt 1:0 gegen Frankfurt
Sportbuzzer Hannover 96 Hannover 96 gewinnt 1:0 gegen Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 02.11.2014
Foto: Marcelo (Mitte) lässt sich feiern: Immerhin hat er das 1:0 durch Madlung direkt vorbereitet.
Marcelo (Mitte) lässt sich feiern: Immerhin hat er das 1:0 durch Madlung direkt vorbereitet. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Vier Tage nach dem peinlichen Pokal-K.o. beim Zweitliga-Kellerkind VfR Aalen (0:2) präsentierten sich die Niedersachsen deutlich verbessert und gewannen verdient. Bei den Hessen zeigt die Formkurve unterdessen weiter nach unten. Drei Tage nach der 1:2-Schlappe im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach verlor das ersatzgeschwächte Team von Trainer Thomas Schaaf sein drittes Ligaspiel in Folge. Die Eintracht wartet inzwischen seit fast 27 Jahren auf einen Dreier in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

„Alle sind bereit, das Pokalspiel in Aalen vergessen zu machen“, hatte H96-Coach Tayfun Korkut vor der Partie angekündigt. Auch Klub-Präsident Martin Kind forderte ein Ende der Leistungsschwankungen seines Teams, das unmittelbar vor dem Pokalaus noch überraschend bei Borussia Dortmund gewonnen hatte (1:0).

Lauffreudig, kombinationssicher, zweikampfstark - die 96-Spieler ließen den markigen Worten ihres Trainers über weite Strecken auch Taten folgen und dominierten das Geschehen lange Zeit nach Belieben. Während der Eintracht die Unsicherheit durch die jüngsten Misserfolge deutlich anzumerken war, drängten die Gastgeber auf die frühe Führung und waren vor allem nach Standardsituationen gefährlich. Die größte Chance der ersten Minuten vergab vor 42.200 Zuschauern der Ex-Frankfurter Joselu, als er nach feiner Vorarbeit von Hiroshi Kiyotake am Fünfmeterraum einen Schritt zu spät kam (11.).

Ein Eigentor von Alexander Madlung hat Hannover 96 zwei Minuten vor dem Abpfiff einen kaum mehr für möglich gehaltenen Sieg gegen Eintracht Frankfurt beschert. 

Kurze Zeit später hatte 96-Coach Korkut tatsächlich schon den Torschrei auf den Lippen: Doch der wuchtige Kopfballtreffer von Jimmy Briand wurde nicht gegeben. Schiedsrichter Sascha Stegemann entschied auf Foulspiel - der Franzose soll sich bei Bundesliga-Debütant David Kinsombi aufgestützt haben (19.). Fortan wagte sich auch die Eintracht aus der Deckung, hatte plötzlich mehr Ballbesitz und kam nach einer knappen halben Stunde zu ihrem ersten Torschuss.

Den 30-Meter-Freistoß von Sonny Kittel lenkte Hannovers Weltmeisterkeeper Ron-Robert Zieler aber mit den Fingerspitzen über den Querbalken. Danach war es mit der Frankfurter Herrlichkeit aber schon wieder vorbei. Nach der Pause bot sich das gleiche Bild. Hannover spielte munter nach vorne und gab weiterhin den Ton an - vergaß jedoch erneut das Toreschießen. Zunächst scheiterte der agile Kiyotake aus kurzer Distanz an Felix Wiedwald (49.) im Eintracht-Kasten, danach rettete der 24 Jahre alte Gäste-Torhüter in höchster Not gegen Joselu (56.).

In der Schlussphase ging Hannover größeres Risiko, sodass Frankfurt mehr Platz zu Kontern bekam. Die größte Gelegenheit verpasste Kittel, der freistehend an Zieler scheiterte (70.). Madlungs Fehlschuss belohnte jedoch auf der anderen Seite die Platzherren für ihren Aufwand im gesamten Spielverlauf. Auffälligste 96-Spieler waren Kiyotake, Briand und Joselu. Bei der Eintracht gefielen in erster Linie Keeper Wiedwald und Kittel, der sein Saisondebüt feierte.

sid/cli

Das Spiel im Liveticker

+++ 90. Minute: Abpfiff in der HDI Arena! Hannover 96 lässt die drei Minuten Nachspielzeit clever verstreichen und bringt das 1:0 über die Zeit.

+++ 90. Minute: Eintracht Frankfurt setzt noch einmal zur Schlussoffensive an, hat dabei aber sichtlich Probleme. Zwar taucht Meier plötzlich vor Zieler auf, aber Stegemann pfeift Abseits.

+++ 89. Minute: Das Tor ist insgesamt verdient, dürfte aber in seiner Entstehung für Gesprächsstoff sorgen. Schiedsrichter Stegemann hatte da ein Foul an Joselu gepfiffen, das nicht viele im Stadion gesehen haben dürften. Daraufhin zirkelt Kiyotake den Freistoß in die Mitte, wo Marcelo dann Madlung anköpft, der den Ball unbedrängt ins eigene Netz ablenkt.

+++ 88. Minute: Tooooor! Alexander Madlung lenkt den Ball nach einem fragwürdigen Freistoß für Hannover 96 ins eigene Tor.

+++ 87. Minute: Den Roten läuft die Zeit davon. Die Frankfurter stehen hinten sicher und Hannover fehlt eine zündende Idee, um das hessische Abwehrbollwerk zu durchbrechen.

+++ 84. Minute: Doppelwechsel bei Hannover 96. Für Briand kommt nun doch Karaman, für Prib geht Thesker in die Partie.

+++ 82. Minute: Die Gäste werden gefährlicher: Aigner flankt in die Mitte auf Meier, doch der Goalgetter der Frankfurter verzieht weit über das Tor von Zieler.

+++ 80. Minute: Kadlec kommt im Strafraum der Roten relativ frei zum Schuss, trifft das Leder aber nicht richtig und sorgt dadurch für keine Gefahr für Zieler. Der Nationaltorhüter nimmt den Ball locker auf.

+++ 78. Minute: Briand hat einen dicken Verband um seine Platzwunde am Kopf. Die hat ihm das Knie von Gegenspieler Russ beschert. Trotzdem will sich der Hannoveraner nicht auswechseln lassen und Karaman muss weiter zusehen. Respekt für soviel Einsatzwillen.

+++ 76. Minute: Briand liegt nach einem weiteren erfolglosen Angriff verletzt am Boden vor dem Tor der Frankfurter. Die Behandlungspause nutzt Karaman, um sich spielbereit zu machen.

+++ 75. Minute: Sakai klärt gegen Eintracht-Kapitän Alexander Meier. Die Gäste reklamieren Handspiel im Strafraum, aber Schiedsrichter Stegemann hat keinen Zweifel daran, dass der Japaner nur angeschossen wurde.

+++ 74. Minute: Ein abgefälschter Schuss von Prib landet bei Briand an der Strafraumgrenze, der völlig unbedrängt ist, aber kläglich verzieht. Da wäre mehr drin gewesen.

+++ 73. Minute: Erster Wechsel bei den Roten. Sobiech kommt für Bittencourt ins Spiel.

+++ 71. Minute: Kadlec kommt für Kittel in die Partie. Damit haben die Gäste zum dritten Mal gewechselt, Hannover 96 noch gar nicht.

+++ 69. Minute: Zieler muss einen strammen Schuss von Kittel aus gute sieben Metern entschärfen. Ecke für Frankfurt, die von Schulz abgefangen wird. Der Angriff ist aber noch nicht vorbei und die Frankfurter bringen den Ball wieder vors Tor von Zieler, der an der Flanke vorbeiirrt. Die Roten können aber dennoch klären.

+++ 67. Minute: Die Roten drängen weiterhin auf das 1:0, das längst überfällig ist. Die Abschlussschwäche bleibt Hannover 96 aber auch in dieser Partie treu.

+++ 65. Minute: Die nächste Ecke für Hannover 96. Auch dieser Versuch führt zwar zu viel Verwirrung vor dem gegnerischen Tor, der abschließende Torschuss von Hirsch wird allerdings zu einem Einwurf geblockt. Danach bauen die Gastgeber das Spiel wieder langsam von hinten auf.

+++ 63. Minute: Plötzlich muss 96-Torhüter Zieler einen gar nicht so ungefährlichen Torschuss auf seinen Kasten entschärfen. Aigner zieht einfach mal aus der zweiten Reihe ab und liefert eine kleine Kostprobe seiner guten Schusstechnik ab.

+++ 62. Minute: Die Gäste wechseln aus. Hasebe und Kinsombi gehen, dafür kommen Ignjovski und Oczipka ins Spiel.

+++ 59. Minute: Kinsombi kann Briand nur mit einem Foul stoppen und sieht dafür Gelb. Nach dem fälligen Freistoß kommt Briand zu einem Kopfball aus etwa sieben Metern genutzt, der allerdings von Wiedwald entschärft wird.

+++ 57. Minute: Sakai holt gegen Kinsombi eine Ecke heraus. Die kommt allerdings zu ungenau und der Ball wird von den Frankfurtern schnell aus der Gefahrenzone befördert.

+++ 56. Minute: Die nächste Glanztat von Wiedwald. Sakai flankt in die Mitte auf Joselu, der erneut am Torhüter der Eintracht scheitert.

+++ 54. Minute: Die Roten machen weiterhin das Spiel, das zunehmend rustikaler wird. Erst holt sich Hirsch beinahe die gelbrote Karte für ein weiteres Foul ab, dann rempelt Kinsombi einfach mal Briand um.

+++ 52. Minute: 96-Torwarttrainer Jörg Sievers muss auf die Tribüne, weil er offenbar einen zweiten Ball auf das Spielfeld geworfen hat. Da versteht Schiedsrichter Stegemann keinen Spaß.

+++ 48. Minute: Eintracht-Torhüter Wiedwald pariert glänzend gegen Kiyotake, der nach einem Pass von Bittencourt plötzlich ganz allein vor dem Gehäuse der Gäste auftauchte. Allerdings erwischte der Japaner den Ball auch nicht perfekt.

+++ 47. Minute: Der erste Angriff geht wieder von Hannover 96 aus. Briand bringt über rechts eine Bogenlampe in die Mitte, wo sich Joselu aber nicht durchsetzen kann.

+++ 46. Minute: Weder Tayfun Korkut noch Thomas Schaaf haben die Halbzeitpause für einen Wechsel genutzt. Beide Mannschaften stehen sich unverändert gegenüber.

+++ 45. Minute: In Hannover geht es weiter. Und sofort nach dem Anstoß der Frankfurter sieht Hirsch für ein hartes Einsteigen die gelbe Karte. Da wirkte der Youngster etwas übermotiviert.

Nach der Blamage im DFB-Pokal zeigt Hannover 96 heute ein anderes Gesicht. Die Mannschaft von Tayfun Korkut drängt die Gäste aus Frankfurt beständig in die Defensive und kommt immer wieder zu Torgelegenheiten. Ein Treffer wäre mittlerweile verdient gewesen, zumal auch der nicht gegebene Treffer von Briand nicht wirklich regelwidrig wirkte.

+++ 45. Minute: Ein weiterer Eckball von Hannover 96 ist die letzte Aktion vor dem Halbzeitpfiff. Torlos geht das Spiel in die Pause.

+++ 44. Minute: Alexander Madlung sieht als erster Frankfurter hier eine gelbe Karte, nachdem er gegen Joselu im Luftduell den Ellbogen ausführt. Der Freistoß von Kiyotake auf Briand wird zwar abgefangen, aber irgendwie holt Bittencourt doch noch einen Einwurf an der Eckfahne der Gäste heraus.

+++ 40. Minute: Die Roten erkämpfen sich auf der linken Angriffsseite den fünften Eckball und kurz darauf auch noch den sechsten. Letzterer fällt wieder Bittencourt vor die Füße, der an der Strafraumgrenze zum Torschuss kommt und diesmal das Gehäuse der Gäste nur knapp verfehlt.

+++ 36. Minute: Die Gäste haben sich in der Verteidigung mittlerweile gut auf den Druck von Hannover 96 eingestellt. Das merken auch die Roten und versuchen die Frankfurter mit vielen Querpässen aus ihrer Hälfte herauszulocken. Bislang erfolglos.

+++ 33. Minute: Der zweite Eckball für die Eintracht und auch der ist kein Problem für 96-Torhüter Zieler. Der Nationalspieler pflückt die Kugel im Fünfmeterraum unbedrängt aus der Luft. 

+++ 30. Minute: Hannover 96 lässt sich von der Eintracht jetzt etwas zurückdrängen. Bis in den Strafraum der Gastgeber schaffen es die Frankfurter jedoch nur mit Standardsituationen. Insgesamt verlagert sich das Spiel immer mehr in die Spielfeldmitte.

+++ 28. Minute: Die zweite Ecke der Gäste nutzt Hannover 96 zu einem Konter, der allerdings ebenfalls nicht zu einer Torchance führt.

+++ 27. Minute: Freistoß für die Eintracht. Briand fällt Stendera von hinten in die Beine. Schiedsrichter Stegemann gibt allerdings keine Karte, auch wenn der Frankfurter dort ein taktisches Foul monierte. Der anschließende Freistoß aus gut 30 Metern wird von Zieler über die Latte gelenkt. Gar nicht so ungefährlich. Die beste Gelegenheit der Gäste.

+++ 21. Minute: Zieler entschärft den ersten Eckball der Gäste. Stendera hatte den Ball hoch vor sein Tor geflankt. Hannover 96 bleibt aber trotzdem am Drücker. Vor allem Kiyotake macht den hessischen Verteidigern das Leben schwer.

+++ 18. Minute: Der Ball zappelt im Netz der Frankfurter, aber Schiedsrichter Stegemann verweigert den Gastgebern den Treffer. Briand köpft nach Flanke von Joselu zwar ins Tor, soll aber seinen Gegenspieler in der Luft gefoult haben. Eine fragwürdige Entscheidung. 

+++ 15. MinuteDer Frankfurter Chandler flankt über rechts vors Tor von Ron-Robert Zieler. Dort klärt Marcelo mit dem Kopf. Das war einer der wenigen Entlastungsangriffe der Eintracht, der tatsächlich Gefahr ausstrahlt. Hannover 96 macht nämlich ordentlich Druck. Die Statistik spricht ebenfalls für die Roten: Fast 70 Prozent Ballbesitz und rund 80 Prozent aller Pässe kommen an.

+++ 13. Minute: Schon der vierte Eckball für Hannover 96. Der bringt allerdings ebenso wie der dritte nichts ein und ermöglicht den Gästen zudem noch eine Konterchance. Diese wird aber wegen Abseits abgepfiffen.

+++ 10. Minute: Gute Chance für Hannover. Erst lässt Bittencourt den Frankfurter Chandler an der Eckfahne aussteigen, dann tanzt Kiyotake durch den Strafraum der Gäste und legt in die Mitte an Torhüter Almer vorbei. Joselu kommt aber einen Schritt zu spät und kann den Ball nicht ins leere Tor einschieben.

+++ 8. Minute: Hannover wirkt in der Defensive zunächst gut sortiert, eine Konterchance der Frankfurter wird durch gutes Stellungsspiel und beherzten Einsatz zunichte gemacht.

+++ 6. Minute: Gute Aktion von Briand über rechts, der an Kiyotake weitergibt, welcher den Ball auf Joselu in die Mitte bringt und so den zweiten Eckball für Hannover einleitete. Der anschließende Standard führt allerdings zu keiner bemerkenswerten Chance für die Gastgeber. Immerhin: Der Ball wird noch in der Hälfte der Eintracht wieder erobert.

+++ 4. Minute: Und schon die gelbe Karte für 96-Kapitän Christian Schulz nach einer harten Grätsche - nicht unberechtigt. Freistoß für die Eintracht aus gut 35 Metern, der aber vorbei an Freund und Feind ins Toraus von 96-Keeper Ron-Robert Zieler fliegt.

+++ 2. Minute: Hannover 96 hat Anstoß und kommt mit dem ersten Angriff sogar zur ersten Ecke. Die kommt zu Bittencourt, der von der Strafraumgrenze allerdings deutlich über das Frankfurter Tor schießt.

+++ 15.30 Uhr: Der Ball rollt. Schiedsrichter Sascha Stegemann pfeift die Partie an.

+++ 15.24 Uhr: "Wir wollen an das anknüpfen, was wir in Dortmund gezeigt haben", sagt Tayfun Korkut bei sky und kündigt eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zur DFB-Niederlage an. Wir sind gespannt.

+++ 15.22 Uhr: Gleich geht's los in der HDI-Arena. Hannover 96 empfängt Eintracht Frankfurt. 96-Trainer Tayfun Korkut schickt bei strahlendem Wetter folgende Startelf auf den Platz: Zieler - Sakai, Marcelo, Schulz, Prib - Hirsch, Schmiedebach - Briand, Kiyotake, Bittencourt - Joselu.

Mehr zum Thema
Hannover 96 Trübe Stimmung bei 96- und Eintracht-Fans - Eintracht Scheunentor

Die „Roten“ und ihren heutigen Gegner Eintracht Frankfurt eint nicht nur die trübe Stimmungslage bei den Fans. 

Heiko Rehberg 03.11.2014
Hannover 96 Spiel gegen Eintracht Frankfurt - Der Mann mit der Drei-Punkte-Garantie

Wenn Joselu trifft, hat Hannover 96 bisher immer gewonnen – und das soll auch gegen den Ex-Klub des Spaniers so sein: Gegen Eintracht Frankfurt. Ein weiterer Hoffnungsträger neben Joselu ist Edgar Prib. 

Norbert Fettback 31.10.2014
Hannover 96 Heimspiel gegen Frankfurt - 96 weiter ohne Christian Pander

Die Verletzenliste von Hannover 96 ist vor dem Heimspiel am Sonnabend gegen Eintracht Frankfurt kaum kleiner geworden: Christian Pander fehlt den "Roten" weiterhin. Zumindest Manuel Schmiedebach steht nach einem Trauerfall in der Familie wieder im Kader.

31.10.2014
Hannover 96 Trübe Stimmung bei 96- und Eintracht-Fans - Eintracht Scheunentor
Heiko Rehberg 03.11.2014
Hannover 96 Spiel gegen Eintracht Frankfurt - Der Mann mit der Drei-Punkte-Garantie
Norbert Fettback 31.10.2014
Hannover 96 Heimspiel gegen Frankfurt - 96 weiter ohne Christian Pander
31.10.2014