Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Erfolg macht gute Laune
Sportbuzzer Hannover 96 Erfolg macht gute Laune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 24.11.2014
Von Heiko Rehberg
Spaßvögel: Die 96-Profis Lars Stindl (links) und Joselu sind vor der schweren Aufgabe gegen Leverkusen bester Dinge.
Spaßvögel: Die 96-Profis Lars Stindl (links) und Joselu sind vor der schweren Aufgabe gegen Leverkusen bester Dinge. Quelle: Ulrich zur Nieden
Anzeige
Hannover

Man kann natürlich Trainer Tayfun Korkut oder Sportdirektor Dirk Dufner fragen nach der Stimmungslage beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 vor dem Heimspiel am heutigen Sonnabend gegen Bayer Leverkusen (15.30 Uhr). Oder man schaut sich einfach das nebenstehende Bild an, das Kapitän Lars Stindl und Stürmer Joselu in dieser Woche beim Training zeigt, lachend und bester Laune.

Es ist die 4.-Platz-Laune, die die „Roten“ seit dem 11. Spieltag und dem 2:0-Sieg in Berlin angesteckt hat. Durch die Länderspielpause durfte die außergewöhnliche Platzierung länger als sonst genossen werden; wenn es nach Korkut und Dufner geht, dann werden heute mehr als 40.000 Zuschauer in der HDI-Arena nach dem Abpfiff ähnlich gut gelaunt sein wie die Herren Stindl und Joselu beim Üben. 

„Zwei Wochen Pause waren mit der Tabellensituation und den 19 Punkten zwar schön, ich hatte aber nicht das Gefühl, dass sich die Mannschaft ausgeruht hat“, sagt Korkut, der am liebsten nicht pausiert hätte und jetzt „froh ist, dass es weitergeht“. Dufner hat eine „gewisse Euphorie“ gespürt in den vergangenen Tagen, aber keine, die den Blick für die Realitäten vernebelt: „Ich sehe das positiv, weil die Mannschaft sich trotzdem bewusst ist, dass es auch wieder schnell in die andere Richtung gehen kann“, sagt der Sportdirektor.

Mit Bayer Leverkusen heute, 1899 Hoffenheim in der kommenden Woche und anschließend dem VfL Wolfsburg warten gleich drei Teams, die wie 96 derzeit Europacup-Plätze belegen, aber dem 96-Trainer ist das nicht unlieb. „Wenn man sich mit den Besten messen kann, ist das umso besser“, sagt Korkut. Kleinmachen gilt nicht, warum auch: „Es ist sicher kein Zufall, dass wir 19 Punkte haben. Die Mannschaft hat jeden einzelnen Punkt verdient geholt.“

Bei Hannover 96 haben sie nicht vor, ihren 4. Platz freiwillig zu räumen, die Ligakonkurrenz soll gerne noch ein bisschen staunen über diese Elf, die mit neun geschossenen Toren (weniger traf nur der Hamburger SV) sechs Siege geschafft hat und gegen Leverkusen einen neuen Klubrekord aufstellen kann: Dreimal blieb 96 zuletzt gegen Dortmund (1:0), Frankfurt (1:0) und Berlin in Folge ohne Gegentor. Trifft auch die starke Bayer-Offensive nicht, wäre die neue Bestmarke perfekt. Da passt es möglicherweise ganz gut, dass Leverkusen bislang durch einen besonders großzügigen Umgang mit Torchancen auffällig geworden ist ...

Hannover 96 Aussortierter Devensivspieler - Sané kehrt ins Training zurück
21.11.2014
Hannover 96 96-Trainer Tayfun Korkut - Eine Freundschaft mit Grenzen
Björn Franz 23.11.2014
Hannover 96 „Spieler des Spiels“ - Auszeichnung für Zieler
20.11.2014