Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Ist Felipe nun Italiener oder nicht?
Sportbuzzer Hannover 96 Ist Felipe nun Italiener oder nicht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 17.02.2015
Von Christian Purbs
96-Profi Felipe: Brasilianer – oder auch Italiener? Quelle: Treblin
Anzeige
Hannover

Der am Montag von den Profis zu den Amateuren von Hannover 96 verbannte Felipe gibt weitere Rätsel auf. Nicht nur seine Einstellung bei den Trainingseinheiten des Fußball-Bundesligisten scheint nicht zu stimmen, auch wenn es um seine Nationalität geht, gibt es Klärungsbedarf.

Als Nicht-EU-Ausländer sei der 27-Jährige für die U23 nicht spielberechtigt, sagte 96-Pressesprecher Alex Jacob am Montag gegenüber Journalisten. Das würde stimmen, wenn Felipe nur einen brasilianischen Pass hätte. Der Innenverteidiger scheint jedoch auch im Besitz eines italienischen Passes zu sein. So steht es jedenfalls auf der 96-Homepage. Dort heißt es beim Spielerporträt von Felipe hinter dem Stichwort Nationalität: brasilianisch, italienisch. Dennoch teilte der Club am Dienstag auf Nachfrage mit, „dass wir von ihm nur die brasilianische Staatsbürgerschaft kennen“.

Anzeige

Wenn Felipe auch einen italienischen Pass besitzt, dann könnte er auch in Punktspielen der 96-Amateure eingesetzt werden - allerdings kaum in der Partie bei Eintracht Norderstedt (Mittwoch, 19.30 Uhr). Voraussetzung für das Auflaufen des Innenverteidigers ist zudem, dass der Club beim NFV eine Spielgenehmigung für den Abwehrspieler beantragt. Woran der Verein eigentlich ein Interesse haben müsste. Wie sonst sollte Felipe, den 96 vor zweieinhalb Jahren für stolze 2,5 Millionen Euro von Standard Lüttich geholt hat, Spielpraxis sammeln und zeigen, dass er sein Verhalten und seine Einstellung geändert hat?

Mehr zum Thema

Im ersten Prozess um gezündete Bengalos während des Bundesliga-Derbys zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig ist der 27-jährige Angeklagte am Dienstag nicht verurteilt worden. Das Verfahren vor dem Amtsgericht Hannover wurde gegen die Zahlung einer Geldbuße von 300 Euro eingestellt.

Hans-Peter Wiechers 20.02.2015
Hannover 96 Trotz schlechtem Rückrundenstart - 96-Chef Kind hält zu Trainer Korkut

Martin Kind hält trotz des missglückten Rückrundenstarts von Hannover 96 weiterhin große Stücke auf Trainer Tayfun Korkut. Der Clubchef des Fußball-Bundesligaclubs stärkte seinem Angestellten nach zuletzt nur einem Sieg aus zehn Spielen demonstrativ den Rücken.

17.02.2015
Hannover 96 Kommentar zum Felipe-Rausschmiss - Eine deutliche Botschaft ans Team

Mit der Degradierung von Abwehrspieler Felipe zur U23 hat Hannover-96-Trainer Tayfun Korkut ein deutliches Zeichen gesetzt – auch wenn er es so nicht gemeint haben will. Dennoch ist der Brasilianer kein Bauernopfer des in die Kritik geratenen Übungsleiters. Ein Kommentar von Christian Purbs.

Christian Purbs 19.02.2015
17.02.2015
Hans-Peter Wiechers 20.02.2015
17.02.2015