Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 „Jeder ist bei uns in Sorge“
Sportbuzzer Hannover 96 „Jeder ist bei uns in Sorge“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 12.05.2015
Christian Schulz: "Wir müssen alles Bisherige ausblenden." Quelle: Sielski
Anzeige
Hannover

96-Abwehrspieler Christian Schulz hat die Marschroute für die letzten beiden Saisonspiele der seit 16 Partien sieglosen "Roten" ausgegeben. "Wir müssen alles Bisherige ausblenden. Der Kopf wird ausschlagend sein", sagte der Defensivspieler am Dienstag. "Wir haben es selbst in der Hand, beim Blick auf die Tabelle ist allerdings jeder in Sorge." Am Sonnabend müssen die "Roten" beim FC Augsburg ran.

Zuversichtlich im Abstiegskampf ist der ehemalige Nationalspieler, weil die Mannschaft unter dem neuen Trainer Michael Frontzeck an Stabilität gewonnen habe. "Wenn jeder seine Leistung abruft, wird es klappen. Wir wollen beide Spiele gewinnen, damit wir eine schlechte Saison gut zu Ende führen", sagte Schulz.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Fußball-Bundesligist Hannover 96 kann im Abstiegskampf wieder auf Stürmer Artur Sobiech zurückgreifen. Der polnische Angreifer fiel zuletzt knapp zwei Monate wegen eines Innenbandrisses im Knie aus und nahm am Dienstag erstmals wieder am Mannschaftstraining teil.

12.05.2015
Hannover 96 Top 5 der vergebenen Chancen - Versiebt, verschenkt, verdaddelt

FC Augsburg? Ja, Hannover 96 spielt am Wochenende wirklich schon wieder gegen die Mannschaft, gegen die es zum letzten Mal gewonnen hat. Dazwischen liegen 16 Spiele ohne Sieg und viele Punktverluste, die den „Roten“ jetzt richtig wehtun. Die Rangliste der verpassten Chancen.

12.05.2015

Kaum zu glauben, aber wahr: Auch ohne einen Sieg gibt es für Hannover 96 Hoffnung im Abstiegskrimi des Fußball-Bundesliga. Wir haben den Rechner gezückt und alle möglichen Ergebnisse durchgespielt.

Christian Purbs 11.05.2015
12.05.2015
Hannover 96 Top 5 der vergebenen Chancen - Versiebt, verschenkt, verdaddelt
12.05.2015
Christian Purbs 11.05.2015