Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 96 plant nicht mehr mit Djourou
Sportbuzzer Hannover 96 96 plant nicht mehr mit Djourou
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 27.06.2013
Von Björn Franz
Foto: Johan Djourous Wechsel zum HSV steht offenbar fest.
"Ärgerlich und schade": Johan Djourous Wechsel zum HSV steht offenbar fest. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Hannover 96 plant nicht mehr mit Johan Djourou. "Gedanklich habe ich einen Haken an die Personalie gemacht, auch wenn sie noch nicht endgültig in trockenen Tüchern ist", erklärte Dirk Dufner, der Manager des Fußball-Bundesligisten gegenüber der HAZ.

Frischer Wind für das Mittelfeld, Verluste im Sturm und in der Abwehr: Das sind die Sommertransfers bei den "Roten".

Der Innenverteidiger aus der Schweiz, der von den "Roten" im vergangenen halben Jahr vom englischen Erstligisten FC Arsenal London ausgeliehen war, steht vor einem Wechsel zum Hamburger SV. "Die Tendenz ist klar, dass er nach Hamburg geht", sagte Dufner, der bei der Suche nach einer Alternative nun allerdings nicht in Hektiv verfallen will. "Wir werden in Ruhe den Markt sondieren und uns auch noch einmal genau unsere eigenen Leute anschauen."

Am Dienstag mussten die Profis von Hannover 96 nach ihrem Sommerurlaub das erste Mal wieder auf den Trainingsplatz. Am Mittwoch ging es in der zweiten Runde weiter.

Speziell Felipe, der in seiner ersten Saison bei 96 wegen zahlreicher Verletzungen bislang nur zu vier Bundesligaeinsätzen kam, werde gesundheitlich noch einmal genau beobachtet. Als weitere Alternativen haben die Hannoveraner neben Neuzugang Salif Sane auch Karim Haggui, Christian Schulz, Christopher Avevor sowie die etatmäßigen Mittelfeldspieler Andre Hoffmann und Leon Andreasen zur Verfügung.

Norbert Fettback 29.06.2013
Hannover 96 Trainingsauftakt bei Hannover 96 - Startschuss für die neue Saison
Björn Franz 25.06.2013