Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Mühsam, aber
 es läppert sich
Sportbuzzer Hannover 96 Mühsam, aber
 es läppert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 05.11.2015
Von Christian Purbs
Lob für den Willen, die Leidenschaft und den Mut: 96-Coach Michael Frontzeck. Quelle: dpa
Anzeige

Es waren bemerkenswerte Worte, die Michael Frontzeck gestern nach dem 2:1-Sieg beim Hamburger SV sagte. „Die Mannschaft lässt alles auf dem Platz. Das ist der Grund, warum ich mich immer wieder vor diese Mannschaft stelle“, sagte der 96-Trainer. So hat es der 51-Jährige auch nach den beiden Niederlagen gegen Frankfurt und Darmstadt gemacht, als seine Spieler und auch er selbst wieder unter Druck geraten waren. In Hamburg gaben die 96-Profis ihrem Trainer nun mit einer Leistungssteigerung nach der Pause etwas für dieses Vertrauen zurück.

Spiele von Hannover 96 in Hamburg sind fast immer etwas ganz Besonderes. Und angesichts der prekären Situation bei 96 fehlte es auch diesmal nicht an Brisanz.

Dass 96 nach einem Rückstand ein Spiel noch umbiegt, ist neu in dieser Saison. Und es ist bemerkenswert, weil das Team endlich einmal eine Reaktion gezeigt hat. Es gibt keinen Grund, sich diesen Erfolg in Hamburg schönzureden, denn es war wieder auch eine Menge Glück dabei. Wichtig für den weiteren Verlauf der Saison ist jedoch, dass dieses 2:1 gezeigt hat, was mit einem Tick mehr an Willen, Leidenschaft und Mut möglich ist. Warum eigentlich nicht von Beginn an?

Anzeige
Wie haben die "Roten" am Sonntag im Spiel gegen den Hamburger SV abgeschnitten? Wir haben Noten vergeben.

Elf Punkte nach dem elften Spieltag, das ist mehr, als viele den „Roten“ nach dem schlechten Start zugetraut hatten. Es ist mühsam, aber es läppert sich. Wenn die Mannschaft es schafft, an die zweite Halbzeit von Hamburg anzuknüpfen, werden auch bis zum Winter noch ein paar Zähler hinzukommen.

Hannover 96 Spielanalyse zum Auswärtssieg - 96 dreht das Spiel zum 2:1
Christian Purbs 04.11.2015
Hannover 96 Kommentar zum neuen Kaderplaner - Was plant Möckel mit 96?
Jörg Grußendorf 31.10.2015
Christian Purbs 03.11.2015