Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Verdienter ist noch keiner abgestiegen
Sportbuzzer Hannover 96 Verdienter ist noch keiner abgestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.04.2016
Von Heiko Rehberg
Ein Bild, das Bände spricht: Adam Szalai am Boden. Quelle: Maike Lobback
Hannover

Das Gute an diesem trostlosen Fußball-Nachmittag bei herrlichem Wetter ist: Niemand muss sich mehr Gedanken machen, ob es für Hannover 96 doch noch irgendwie mit drei XXL-Wundern oder Zauberei zum Klassenerhalt reichen könnte. Nach dem 0:3 gegen einen lange fast genauso schlecht spielenden Hamburger SV weiß jeder, was vorher nur zu 99,8 Prozent feststand: Die „Roten“ sind nicht zu retten und werden als einer der schlechtesten und verdientesten Absteiger in die Bundesliga-Geschichte eingehen.

Hannover 96 gegen den Hamburger SV: Die besten Bilder des Spiels.

Bis zum ersten Gegentreffer ließ sich über 96 zumindest behaupten: Sie können es nicht, aber sie bemühen sich wenigstens. Doch mit dem ersten Rückschlag vergaßen die 96-Profis wieder jede Form des Widerstands und schenkten den Hamburgern durch das großzügige Verzichten auf Zweikämpfe noch zwei weitere Tore. In der Schlussviertelstunde tat jedem, der noch etwas für den Verein empfindet, das Zuschauen weh.

„Oh, wie ist das schön“, sangen Hamburger und hannoversche Fans gemeinsam. Bei den 96-Fans war es der pure Sarkasmus, und der zweite Teil des Liedes stimmte nicht: So etwas wie gegen Hamburg gab es in der HDI-Arena viel zu oft zu sehen.

Wäre es möglich, sollte 96 bei der Deutschen Fußball-Liga beantragen, auf die letzten sechs Spiele zu verzichten. Der Schaden ist bereits jetzt riesengroß. Lässt sich die Mannschaft weiter so hängen wie in der Schlussphase, dann droht ein stolzer Club sich auf großer Bühne der Lächerlichkeit preiszugeben. Das wäre schlimmer als ein Abstieg.

Hannover 96 unterliegt dem Hamburger SV mit 0:3. Die Spieler in der Einzelbewertung.

Das war's dann: Für Hannover 96 hat sich nach der 0:3-Niederlage gegen den Hamburger SV das Thema 1. Liga erledigt. Schon in den Schlussminuten herrschte in der HDI-Arena Abschiedsstimmung, findet HAZ-Redakteur Heiko Rehberg.

Heiko Rehberg 02.04.2016
Hannover 96 Stindl über Klassenerhalt - „Es wird wohl sehr eng“

Am 15. April wird Lars Stindl wieder in der HDI-Arena spielen. Die Wiedersehensfreude wird allerdings dadurch getrübt, dass Stindl dann das Trikot von Borussia Mönchengladbach tragen wird. Hoffnungen, dass sein alter Club doch noch den Klassenerhalt schafft, hat Stindl kaum mehr.

02.04.2016

Abstiegskampf oder endlich Ruhe? Der Hamburger SV will heute gegen Hannover 96 damit aufhören, sich das Leben selbst schwer zu machen. Die Mannschaft hat ihr Schicksal komplett in der eigenen Hand, kann alles selbst richten. Und das ist das Problem.

02.04.2016