Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Frontzeck-Debüt endet für 96 mit Niederlage
Sportbuzzer Hannover 96 Frontzeck-Debüt endet für 96 mit Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 25.04.2015
Hannover 96 empfängt die TSG Hoffenheim in der HDI-Arena. Quelle: Montage
Anzeige

Liveticker

Für Hannover 96 endet das Debüt von Trainer Michael Frontzeck mit einer weiteren Niederlage. Die Gäste aus Hoffenheim gewinnen in der HDI-Arena ziemlich glücklich mit 2:1. Allerdings konnten sich die "Roten" trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur 0:4-Niederlage in Leverkusen auch nicht genügend Chancen erspielen, um einen Sieg zu erzwingen. Letztlich wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Dafür spricht auch die Statistik: Bei Torschüssen, Ballbesitz und Zweikampfquote waren beide Mannschaft gleichauf.

95. Minute: Jetzt ist es vorbei. Hannover 96 verliert in der heimischen HDI-Arena gegen Hoffenheim mit 1:2.

Anzeige

94. Minute: Der letzte Angriffsversuch endet bei Felipe, der mit dieser Aktion wohl auch keine Zukunft im 96-Sturm haben wird.

94. Minute: Die Gäste wechseln: Szalai geht (sehr, sehr langsam) und Zuber kommt ins Spiel, das gleich vorbei ist.

92. Minute: Stindl kommt im Strafraum einen Schritt zu spät und trifft Szalai. Der Hoffenheimer bleibt lange am Boden, obwohl er kaum getroffen wurde. Richtig ärgerlich: Statt einer Ecke für Hannover 96 gibt es jetzt Freistoß für Hoffenheim.

90. Minute: Die gute Nachricht: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. Die schlechte Nachricht: Stindl sieht nach einer Grätsche gegen Toljan seine fünfte Gelbe Karte und fehlt damit im nächsten Spiel gegen Wolfsburg.

89. Minute: Sejad Salihovic wird für Firmino eingewechselt.

89. Minute: Joeslu tritt Strobl aus Frust von hinten gegen das Schienbein und sieht dafür die Gelbe Karte. Damit ist er noch gut bedient.

88. Minute: Ecke für Hoffenheim. Die Gäste versuchen den Ball möglichst lange an der Eckfahne zu halten, um Zeit zu schinden.

86. Minute: Abraham spielt offenbar absichtlich zurück zu seinem Torwart, der den unerlaubten Rückpass aufnimmt. Schiedsrichter Perl sieht jedoch keinen Regelverstoß und lässt zum Unverständnis der 96-Spieler weiter spielen.

83. Minute: Tor für die TSG. Der eingewechselte Schipplock beendet den Konter nach einer Flanke von Szalai mit dem 2:1 für Hoffenheim.

83. Minute: Schlaudraff erobert den Ball und marschiert nach vorne. Dort scheitert er aber beim Zuspiel und Hoffenheim kontert auf der Gegenseite.

81. Minute: Zieler lenkt einen Distanzschuss von Firmino zur Ecke. Diese sorgt für keine weitere Gefahr.

79. Minute: Jan Schlaudraff kommt für Ya Konan in die Partie.

76. Minute: Bicakcic bleibt nach einem Zweikampf mit Ya Konan neben dem Hoffenheimer Tor verletzt liegen. Der Verteidiger muss sich zwar den linken Schuh wieder anziehen, kann aber ansonsten weitermachen.

75. Minute: Schipplocks erste nennenswerte Situation ist eine Abseitsstellung. 

73. Minute: Auch Hoffenheim wechselt: Torschütze Modeste geht und Sven Schipplock kommt.

72. Minute: Der eingewechselte Karaman kann gleich den ersten Torschuss aus wenigen Metern Entfernung absetzen. Allerdings bringt er nicht genügend Druck hinter den Ball und Baumann hält erneut.

71. Minute: Sané verlässt letztlich unverletzt den Platz und 96-Trainer Frontzeck bringt Kenan Karaman.

70. Minute: Ein hoher Ball fliegt in Richtung TSG_Tor und Sané sprintet hinterher. Der Hannoveraner steigt nach oben und prallt in der Luft mit Torwart Baumann zusammen. Beide bleiben zunächst verletzt liegen, Zieler sieht wegen Meckerns die Gelbe Karte und es gibt viel Aufregung im Stadion.

68. Minute: Beide Mannschaften haben immer noch nicht gewechselt.

67. Minute: Joselu versucht es nach einer Flanke von Schmiedebach mit einem Fallrückzieher. Sieht ganz schön aus, der Ball geht aber ungefährlich übers Gehäuse.

65. Minute: Sané wird von Schiedsrichter Perl gewarnt, nachdem erneut ein Gegenspieler des Ghanaers zu Boden sinkt. Dem Kopf der 96-Defensive droht die Gelb-Rote Karte.

65. Minute: Schweglers Freistoßflanke wird postwendend heraus geköpft.

64. Minute: Schmiedebach sieht für eine Grätsche gegen Polanski die Gelbe Karte.

63. Minute: Sané versucht sich als Außenstürmer und flankt gefährlich flach in die Mitte, wo Stindl aus gut zehn Metern zum Abschluss kommt und nur knapp am rechten Pfosten vorbei schießt.

62. Minute: Schmiedebach mit einem weiten Einwurf vors Tor. Dort kommen seine Mitspieler aber nicht an den Ball.

59. Minute: Eine verunglückte Rückgabe von Toljan wird von Baumann gerade noch abgefangen, bevor sie zur Ecke hüpft. Baumann schlägt den Ball jedoch genau auf Stindl heraus, der wiederum sofort auf Joselu flankt. Die Hereingabe kommt ganz gut, aber der Spanier verpasst den Ball im Zentrum dennoch knapp.

58. Minute: Zieler faustet die Ecke aus der Gefahrenzone. Ein 96-Konter durch einen langen Ball nach vorne scheitert anschließend am aufmerksamen Baumann.

57. Minute: Firmino schießt aus spitzem Winkel übers Tor. Schiedsrichter Perl entscheidet auf Eckstoß, obwohl da augenscheinlich kein Hannoveraner mehr dran war.

56. Minute: Sané sprintet einem langen Ball in Richtung Gäste-Tor hinter her. Baumann ist im Strafraum aber schneller am Leder als der Hannoveraner.

54. Minute: Sané schickt Joselu, der es an der Strafraumgrenze nicht selbst versucht, sondern auf ein Prib durchstecken will. Doch Gegenspieler Rudy kann den durchschaubaren Versuch abfangen. Da hätte Joselu mehr draus machen können.

54. Minute: Hannover rennt verzweifelt gegen die Defensive der Gäste an, kann sich aber keine Torchance erspielen. Die TSG ist im zweiten Durchgang besser aufgelegt als noch in der ersten Hälfte. 

51. Minute: Jetzt liegt Modeste kurz am Boden, nachdem er sich im Luftduell mit Marcelo verletzt hat. Es geht mit einem Freistoß für die TSG von der Mittellinie weiter.

48. Minute: Auf der Gegenseite schießt Schwegler aus der zweiten Reihe. Der Ball wird zur Ecke abgewehrt, die wiederum nichts einbringt.

47. Minute: Stindl legt im Strafraum auf Joselu ab, doch der frühere Hoffenheimer kann nur ein leichtes Schüsschen abgeben, das Baumann sicher halten kann. 

46. Minute: Sané bleibt nach einem Zweikampf am Boden. Wenig später hält er sich zwar schmerzverzerrt das Knie, kann aber weiter spielen.

46. Minute: Hoffenheim stößt zur zweiten Halbzeit an.

Um eine alte Fußball-Floskel zu bemühen: Hannover 96 hat Abstiegskampf endlich angenommen. Anders als noch gegen Leverkusen gehen die "Roten" verbissen in die Zweikämpfe und spielen entschlossen nach vorne. Das sieht nicht immer gut aus, aber zumindest immer bemüht. Zudem kämpfte sich die Mannschaft nach dem unglücklichen Rückstand in der ersten Minute durch Modeste – der bei der Ballannahme einen Schritt im Abseits stand – zurück ins Spiel. Der Ausgleich durch Lars Stindl in der 24. Minute war verdient, auch wenn die "Roten" aus dem Spiel heraus keine gefährlichen Tormöglichkeiten schaffen konnten. Über die gesamten 45 Minuten betrachtet waren die Hannoveraner etwas besser.

45. Minute: Die Gäste kommen zu keiner nennenswerten Torchance mehr und Schiedsrichter Perl pfeift pünktlich zur Pause.

44. Minute: Schulz blockt gerade noch einen Schuss von Szalai zur Ecke.

44. Minute: Prib bringt den Ball in die Mitte, wo Baumann das Leder mit dem Fuß heraus schlägt. Ungewöhnliche Variante, aber effektiv.

43. Minute: Freistoß jetzt für Hannover 96 aus fast 30 Metern Torentfernung, nachdem Schwegler Stindl zu Boden reißt.

42. Minute: Die Freistoßflanke wird diesmal im Strafraum abgefangen.

40. Minute: Sané sieht die Gelbe Karte, weil er sich nach einer Foulentscheidung mit Bicakcic anlegt, der ebenfalls verwarnt wird.

38. Minute: Jetzt flankt Albornoz über links, aber Stindl stützt sich bei seinem Gegenspieler auf, weshalb Schiedsrichter Perl auf Freistoß für die Gäste entscheidet.

36. Minute: Schmiedebach flankt in den TSG-Strafraum, wo Ya Konan trotz Rücklage den Ball noch knapp über das Tor köpfen kann. Der Ivorer scheint allmählich wieder zu alter Form zurück zu finden.

33. Minute: Großes Glück für Hannover 96! Der nächste Freistoß von Rudy aus 40 Metern fliegt wieder an die Strafraumgrenze, von wo ihn Strobl mit dem Kopf allerdings an den linken Torpfosten befördert. Der Ball hüpft quer über die Linie und Modeste verpasst nur haarscharf.

32. Minute: Rudy schlägt einen Freistoß von der Mittellinie direkt an die Strafraumgrenze, um eine Torchance für die Gäste zu erzwingen. Das wirkt schon leicht verzweifelt und ist auch nicht erfolgreich.

29. Minute: Sané beendet souverän einen Angriff der Hoffenheimer. Die 96-Defensive hat allmählich zu ihrer Ordnung gefunden.

27. Minute: Schwegler sorgt danach aber für keine Gefahr, indem er den fälligen Freistoß in den Strafraum lupft, wo Nationaltorhüter Zieler die Kugel locker aus der Luft pflückt.

27. Minute: Stindl foult Toljan an der Seitenlinie und kommt gerade so an einer gelbe Karte vorbei.

24. Minute: Tooor! Stindl verwandelt eiskalt ins linke untere Eck. Torwart Baumann hatte sich für die falsche Ecke entschieden. Damit steht es 1:1 und für die "Roten" sieht es wieder ganz gut aus. 

24. Minute: Strobl foult Schmiedebach, der nach einem Zuspiel von Ya Konan am Fünfmeterraum an den Ball gekommen wäre. Richtige Entscheidung.

23. Minute: Elfmeter für Hannover 96! – Das gab es schon länger nicht mehr.

21. Minute: Prib lässt an der Strafraumgrenze einen Ball an den Brust abprallen und legt geschickt auf Andreasen auf. Der Chile hat relativ freies Schussfeld, trifft das Leder aber nicht richtig und kann somit für keine Gefahr sorgen.

19. Minute: Ya Konan dreht sich nach einem Anspiel von Andreasen in den Strafraum schnell um die eigene Achse und schießt aus etwa sieben Metern aufs Tor. Leider kriegt der Stürmer nicht genug Druck hinter die Kugel, sodass Baumann kein ernsthaftes Problem damit hat.

16. Minute: Schulz stützt sich bei Szalai auf. Es gibt Freistoß für die Gäste knapp hinter der Mittellinie.

16. Minute: Stindl gibt von scharf rechts einen Schuss in Richtung TSG-Tor ab. Ungefährlich.

15. Minute: Nach einer Viertelstunde ist die Partie relativ ausgeglichen. Hannover 96 ist besonders über die linke Seite durch Prib und Albornoz gefährlich. Die rechte Seite mit Stindl und Schmiedebach ist bislang noch unauffällig.

11. Minute: Die Gäste schlagen einen Freistoß hoch in den Strafraum von Hannover 96, wo Sané den Ball nicht rausschlagen kann. Stattdessen kommt die Kugel zu Polanski, dessen strammer Schuss aber am Tor von Ron-Robert Zieler vorbei geht.

10. Minute: Prib legt nach links auf Albornoz ab, doch die Flanke des Chilene wird von Tormann Baumann locker abgefangen. Trotzdem sieht es ganz gut aus, was da auf der linken Angriffsseite bei Hannover 96 passiert.

9. Minute: Albornoz bringt die Ecke vors Tor, wo Schiedsrichter Perl aber ein Stürmerfoul von Schulz gegen Baumann abpfeift.

8. Minute: Prib holt gegen Rudy eine Ecke heraus.

7. Minute: Eine Ecke von Hoffenheim hüpft quer durch den 96-Strafraum ohne eine Abnehmer zu finden. Die Hannoveraner kriegen den Ball trotzdem nicht hinten raus. Allerdings müssen die Gäste schließlich doch ihren Angriff neu aufbauen. Ziemlich verfahren diese Partie bisher.

6. Minute: Prib schlägt einen Freistoß hoch in den Strafraum, doch die Gäste können klären. Anschließend kommt der Ball über Umwege zu Joselu, doch der stand im Abseits.

5. Minute: Hannover ist aufgrund des frühen Gegentreffers offensichtlich etwas durch den Wind. Trotzdem spielen die "Roten" munter nach vorne.

3. Minute: Nochmal zum Tor: Sané hatte den Ball da leichtsinnig am Strafraum verloren, daraufhin versuchte es Firmino mit einem Torschuss, der aber verunglückte und bei Modeste landete. Der Stürmer konnte dann aus kürzester Entfernung verwandeln.

1. Minute: Das sah verdächtig nach Abseits aus, aber die Entscheidung von Schiedsrichter Günter Perl ist eindeutig. Hoffenheim geht mit dem Ablauf der ersten Spielminute in Führung.

1. Minute: Und schon steht es 0:1! Schlechter kann's kaum laufen: Modeste trifft zur Führung für Hoffenheim.

15.29 Uhr: Hannover 96 wird gleich den Anstoß ausführen.

15.25 Uhr: Die Rückkehr der Ultras ist jetzt schon spürbar. So gut war die Atmosphäre in der HDI-Arena schon lange, lange Zeit nicht mehr.

15.21 Uhr:Michael Frontzeck hat in kürzester Zeit eine ungeheure Aufbruchstimmung hinbekommen“, sagt 96-Manager Dirk Dufner vor der Spiel.

15.20 Uhr: Beide Teams wollen heute eine Talfahrt beenden: Hannover 96 istseit 13 Spielen ohne Sieg, Hoffenheim hat die jüngsten vier Spiele allesamt verloren.

15.18 Uhr: Herzlich willkommen zum Debüt von 96-Trainer Michael Frontzeck, dessen Mannschaft heute in der HDI-Arena auf die TSG 1899 Hoffenheim trifft.

Personalsituation bei 96

Christian Pander konnte beim gestrigen Geheimtraining nicht mitmachen, der Linksverteidiger steht heute auch nicht im Kader. Verzichten muss Trainer Michael Frontzeck bei seiner Premiere zudem auf Hiroki Sakai und Cheyhun Gülselam (beide 5. Gelbe Karte). Markus Miller (Aufbautraining), Andre Hoffmann (Trainingsrückstand) und Artur Sobiech
(Innenbandanriss im Knie) fehlen weiterhin.

Der Gegner

Die Gäste aus dem Kraichgau haben zuletzt vier Pflichtspiele in Folge verloren. Neben Niederlagen in der Liga gegen Borussia Mönchengladbach, den 1. FC Köln und den FC Bayern schied das Team gegen Borussia Dortmund auch aus dem DFB-Pokal aus. Mit der Negativserie verspielten die Hoffenheimer ihre gute Ausgangsposition im Kampf um einen Europapokalplatz. Verliert die TSG auch bei 96, dürfte die Europa League kein Thema mehr sein. Mit Andreas Beck und Kevin Volland (beide 5. Gelbe Karte) fehlen Trainer Markus Gisdol zwei wichtige Akteure.

Schiedsrichter

Günter Perl (Pullach).

Fernsehen

Von 18.30 Uhr an berichtet die ARD in der „Sportschau“ von der Partie der „Roten“, auch im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF (23 Uhr) gibt es eine Zusammenfassung. Am Sonntag sind die Highlights bei Sport 1 in „Bundesliga pur“ (9.30 Uhr) und im NDR-„Sportclub“ (22.50 Uhr) zu sehen, wo 96-Torwarttrainer Jörg Sievers zu Gast sein wird.

Statistik

In den 13 Aufeinandertreffen der beiden Teams gewann 96 nur dreimal. Die jüngsten drei Partien verloren die „Roten“ allesamt – das Hinspiel in Sinsheim mit 3:4. Den letzten Sieg für 96 schoss im Februar 2013 Mame Diouf heraus.

Hannover 96 Stammverein veräußert Profifußballsparte - Zoff um Verkauf der letzten 96-Vereinsanteile
Norbert Fettback 27.04.2015
Hannover 96 Hannover 96 vor dem Hoffenheim-Spiel - Gute Gründe für einen Sieg
Christian Purbs 27.04.2015
Hannover 96 Nach Trainer-Wechsel - Comeback aus dem Abseits
Christian Purbs 24.04.2015