Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Kind: „Ich mache hier nur die Drecksarbeit“
Sportbuzzer Hannover 96 Kind: „Ich mache hier nur die Drecksarbeit“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 12.01.2014
96-Chef Martin Kind: „Ich habe persönlich überhaupt nichts gegen die Ultras.“
96-Chef Martin Kind: „Ich habe persönlich überhaupt nichts gegen die Ultras.“ Quelle: Treblin
Anzeige

Herr Kind, was versprechen Sie sich konkret vom Personalisieren der Dauerkarten in den beiden Problemblöcken?
Zunächst mal kann mir niemand erklären, warum alle Karten personalisiert sind, nur die in diesen beiden Blöcken nicht. Dann gab es das hochproblematische Braunschweig-Spiel, nach dem uns viele Fragen unter anderem zur Sicherheit gestellt worden sind, die wir nicht beantworten konnten.

Hat Ihnen die Polizei zu der Maßnahme geraten?
Nein. Nach den Vorfällen vom Braunschweig-Spiel gab es eine interne Diskussion bei uns, bei der wir uns zu der Maßnahme entschlossen haben.

Seit gut 16 Jahren hält Martin Kind die Fäden bei Hannover 96 in der Hand. Nur kurzzeitig gab er sie aus der Hand. Für ein knappes Jahr. Kind, der Unternehmer aus Großburgwedel, hat viele Spieler und Trainer kommen und gehen sehen. Doch er bleibt, auch wenn viele 96-Fans es gerne anders hätten. Ein Blick auf seine Karriere.

Der Verein will „mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln“ gegen Krawallmacher vorgehen, heißt es in dem Schreiben an die Karteninhaber. Was heißt das im Ernstfall konkret?
Das hängt vom Vergehen ab. Es geht einfach darum, dass es Spielregeln gibt, an die man sich halten muss. Und wenn wir als Verein immer in die Defensive geraten, müssen wir irgendwann handeln. Wir sind schlicht und einfach gesetzlich verpflichtet, Täter zu  identifizieren, wenn im Stadion etwas passiert. Deswegen haben wir auch eine neue Kameratechnik eingeführt. Ich hätte das viele Geld weiß Gott lieber in andere Dinge investiert, etwa in Fanprojekte.

Die Ultras sind dennoch sauer. Im Internet stoßen sie wüste Beschimpfungen gegen Sie aus.
Uns allen gefällt so eine Maßnahme auch nicht, aber wir nehmen sie natürlich nicht zurück, nur weil irgendjemand sauer ist. Um das ganz klar zu sagen: Ich habe persönlich überhaupt nichts gegen die Ultras, im Gegenteil, sie sind uns herzlich willkommen. Natürlich geht mit der Personalisierung ein gewisser moralischer Druck einher im Sinne von: Seid vernünftig, ihr könnt die Marke 96 nicht permanent beschädigen. Vorfälle wie die beim Braunschweig-Spiel sind nicht das, was wir uns unter einer gesunden Markenentwicklung vorstellen.

Den Ultras gelten Sie als besonderer Hardliner, obwohl andere Klubs Maßnahmen wie personalisierte Tickets auch in den Fankurven schon lange haben.
Diese Diskussion nervt mich schon lange, und offen gesagt kotzt sie mich auch an. Ich bin kein Hardliner, ich mache hier lediglich die Drecksarbeit, weil die Dinge im Stadion in einem gesetzlichen Rahmen verlaufen müssen. Ob ich das schön finde oder nicht spielt da keine Rolle.

Interview: Felix Harbart

Mehr zum Thema
Hannover 96 Konsequenter gegen Pyrotechnik - 96 geht den Ultras an die Privilegien

Hannover 96 will konsequenter gegen Pyrochtechnik im Stadion vorgehen. Für zwei berüchtigte Ultra-Blöcke hat der Verein neue Dauerkarten ausgegeben, auf denen erstmals ein fester Sitzplatz ausgewiesen ist. Sollte von dort künftig Krawall ausgehen, drohen dem Platzinhaber Konsequenzen.

Tobias Morchner 12.01.2014
Hannover 96 „U 17“-Coach bei Hannover 96 - 96 feuert Nachwuchschef Skeledzic

Slaven Skeledzic sorgt seit Wochen für Turbulenzen im Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96. Am Donnerstag teilte der Verein nun mit, dass er den Sprtlichen Leiter des NLZ und „U 17“-Coach entlassen hat.

09.01.2014

Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken leiht Abwehrspieler Florian Ballas vom Bundesligisten Hannover 96 bis Saisonende aus. Der 21 Jahre alte Innenverteidiger war am Donnerstagvormittag zwar noch mit den Niedersachsen ins Trainingslager nach Belek in der Türkei gereist, bezog vor Ort dann aber das Mannschaftshotel Saarbrückens.

09.01.2014
Hannover 96 Konsequenter gegen Pyrotechnik - 96 geht den Ultras an die Privilegien
Tobias Morchner 12.01.2014
Hannover 96 „U 17“-Coach bei Hannover 96 - 96 feuert Nachwuchschef Skeledzic
09.01.2014
Hannover 96 96 leiht Rudnevs vom HSV aus - Der Wunschstürmer
09.01.2014