Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Poltawa ist auch ohne Stars eine unbequeme Mannschaft
Sportbuzzer Hannover 96 Poltawa ist auch ohne Stars eine unbequeme Mannschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 28.09.2011
Von Volker Wiedersheim
Kopenhagen brauchte gegen Poltawa einen Foulelfmeter um zu gewinnen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der 1955 gegründete und 1984 nach dem Fluss Worskla, der durch die Stadt fließt, umbenannte Klub ist seit 1996 in der ukrainischen 1. Liga. Die ersten europäischen und weniger erfolgreichen Gehversuche unternahm das Team gegen Gegner wie Daugara Riga und RSC Anderlecht. Nach dem Pokalsieg 2009 scheiterte Poltawa in den Play-offs an Benfica Lissabon.

Unter den aktuellen Spielern sind keine prominenten Fußballer, die auch in Deutschland von sich reden gemacht hätten. 96-Angreifer Jan Schlaudraff meint: „Wir kennen die genauso wenig wie die uns.“ Allerdings hat Trainer Mirko Slomka das Team beobachten lassen und seinen Spielern DVDs zum intensiven Gegnerstudium an die Hand gegeben.

Anzeige

Der bemerkenswerte Durchmarsch in die aktuelle Europa League lässt durchaus aufhorchen. Ohne Niederlage ging es gegen Glentoran FC (Nordirland) und Sligo Rovers (Irland) ins Play-off, und da gab es zwei Siege gegen Dinamo Bukarest (2:1 auswärts, 3:2 daheim). Im ersten Gruppenspiel beim FC Kopenhagen unterlag Poltawa mit 0:1 durch einen Foulelfmeter. Aus dem Spiel heraus konnten die Dänen nichts bewirken, weil Poltawa sehr defensiv einstellt war: 36 Prozent Ballbesitz, nur vier Torschüsse – alle daneben. Im Spiel gegen 96 muss Worskla mehr tun, soll die Chance aufs Weiterkommen gewahrt werden.

Im Team der Ukrainer gibt es einige Spieler, die 96 im Auge behalten muss. Torwart und Kapitän Sergiy Dolgansky ist mit 37 Jahren der Routinier im ansonsten mit vielen Talenten gespickten Team. In der Abwehr hat Poltawa in den bisherigen elf Ligaspielen schon häufig gewechselt. Armend Dallku und Ewgen Selin sind die Konstanten, an denen sich die 96-Stürmer messen müssen. Im Mittelfeld stechen „U 21“-Nationalspieler Roman Bezus mit bereits vier Saisontreffern und Artem Gromow (3) als torgefährliche Spieler heraus. Im Sturm war bisher Altin Lalas albanischer Nationalmannschaftskollege Ahmed Januzi mit sieben Toren (davon drei in der Premier Liga) ein Garant für erfolgreiche Spiele.

Aktuell ist Worskla Poltawa Tabellensiebter, in der Liga gab es zuletzt eine 0:1-Niederlage gegen den Spitzenklub Schachtjor Donezk und danach einen 3:1-Sieg gegen Volyn Lutsk. Zwischendurch wurde Zweitligist MFK Mykolaiv mit 2:0 aus dem Pokal geworfen.

Hannover 96 „Und dann verhaue ich das Ding“ - Stindl vergibt den Sieg gegen Augsburg
Christian Purbs 26.09.2011
Jörg Grußendorf 16.09.2011
Volker Wiedersheim 01.09.2011