Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Schlaudraff macht den Trainerschein
Sportbuzzer Hannover 96 Schlaudraff macht den Trainerschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 09.10.2015
Von Christian Purbs
Jan Schlaudraff. Quelle: zN/Archiv
Anzeige

 „Ich habe jetzt zwei Wochen Ausbildung hinter mir, eine im September, eine im Oktober“, erzählte der in Isernhagen lebende Fußballer. Er absolviert die Lehrgänge auf freiwilliger Basis, eigentlich erhalten ehemalige Profispieler diesen Schein ohne Prüfung. Schlaudraff stellt sich dem Examen aber im November, nach der dritten Ausbildungswoche.

Der frühere Nationalspieler nimmt die Kurse möglicherweise als Grundlage für eine Trainerlaufbahn im Nachwuchsbereich. Er wolle danach die Elite-Jugend-Lizenz des Deutschen Fußball-Bundes erwerben. Ob es dann weitergeht mit den nächsten Stufen – A-Lizenz und Fußballlehrer (diese Ausbildung würde ihm eine Tätigkeit als Coach im Profibereich ermöglichen), ließ Schlaudraff offen. „Ich möchte mich in dieser Hinsicht noch nicht festlegen“, sagte er.

Anzeige

Klarer nahm er Stellung zu einer etwaigen Fortsetzung seiner Spielerlaufbahn. Bisher hat der gebürtige Rheinländer, der im August bei 96 verabschiedet worden war, noch nicht offiziell das Karriereende bekannt gegeben. Gestern sagte er: „Ich gehe davon aus, dass ich nicht mehr als Profi auflaufe. Es sei denn, es passiert etwas Außergewöhnliches.“

So wird Schlaudraff den hannoverschen Fans als trick- und ideenreiche Offensivkraft in Erinnerung bleiben, die für viele Überraschungen auch in den Europa-League-Spielen der „Roten“ gut war. Er selbst wünscht den früheren Kollegen, dass es nach dem Sieg gegen Werder Bremen in der Vorwoche „weiter bergauf“ geht.     

07.10.2015
Hannover 96 Suspendierung abgelaufen - Bech ist zurück bei den 96-Profis
07.10.2015