Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Dreimal hat's geklappt
Sportbuzzer Hannover 96 Dreimal hat's geklappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 12.04.2014
Der Jubel war groß am 8. Mai 2010: Mit einem 3:0-Sieg in Bochum sicherten sich die "Roten" damals den Klassenerhalt. Quelle: dpa
Hannover

Hannover 96 kann auch brenzlige Situationen in der Fußball-Bundesliga meistern. Das zeigt der folgende Rückblick.

1969/1970

Nach 29 Spieltagen sind die „Roten“ 16. – gerade zwei Punkte vor einem Abstiegsplatz. Doch drei Heimsiege gegen Schalke (3:1), Mönchengladbach (1:0) und Kaiserslautern (4:2) sowie ein Punkt in Frankfurt (3:3)  ermöglichen den Sprung auf Platz 13.

1972/1973

Ein Zähler trennt 96 (wieder 16.) nach dem 29. Spieltag vom Tabellenvorletzten Schalke 04. Und nach 32 Runden ist die Mannschaft nach einer 2:3-Niederlage in Braunschweig auf den 17. Platz abgestürzt. Doch zwei Siege gegen Hertha BSC (2:0) und insbesondere das „Wunder von Wuppertal“ mit einem 4:0-Auswärtssieg bringen den Klassenerhalt. Den Gang in die Regionalliga tritt Eintracht Braunschweig an.

2009/2010

Die Situation in dieser Saison ist eine komplett andere, trotzdem raufte sich die Mannschaft zusammen: Der Suizid von Nationaltorwart Robert Enke wirft die 96-Mannschaft aus der Bahn. Das Team rutscht auf den vorletzten Tabellenplatz ab, den es auch nach 29 Spieltagen mit einem Punkt Rückstand auf Freiburg (16.) und vier Zählern Abstand auf Bochum (15.) belegt. Doch Heimsiege über Schalke (4:2) und Mönchengladbach (6:1) lassen die „Roten“ vor dem letzten Spieltag auf den 15. Platz klettern. Diesen Rang verteidigen sie mit einem 3:0-Erfolg in Bochum, damit steigt der VfL ab.

cas/sag

Mehr zum Thema
Hannover 96 Hannover 96 muss kämpfen - Aufwachen!

Angst essen Seele auf: Die Furcht vorm Versagen lähmt nicht nur die Mannschaft von Hannover 96. Auch andere Bundesligavereine hat es in dieser Saison erwischt. Der Hamburger SV und der VfB Stuttgart konnten die Abwärtsspirale bereits stoppen.

Christian Purbs 12.04.2014

Mit einem kurzfristig angesetzten Trainingslager hat Hannover 96 auf die prekäre Situation des Klubs im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga reagiert: Die „Roten“ reisen für drei Tage nach Ostwestfalen, um sich auf das Heimspiel am Sonnabend (15.30 Uhr) gegen den Hamburger SV vorzubereiten.

Christian Purbs 11.04.2014
Hannover 96 Nach dem Derby-Debakel - Alarmstufe Rot bei Hannover 96

Am Tag nach dem Derby-Debakel bleiben weitere Proteste der 96-Fans aus, aber von Entspannung ist keine Spur. Die desolate Leistung und der drohende Abstieg waren auch am Montag das Thema in der Stadt. Trainer Korkut stand zu seinen Worten vom Sonntag.

Christian Purbs 07.04.2014
Hannover 96 Hannover 96 muss kämpfen - Aufwachen!

Angst essen Seele auf: Die Furcht vorm Versagen lähmt nicht nur die Mannschaft von Hannover 96. Auch andere Bundesligavereine hat es in dieser Saison erwischt. Der Hamburger SV und der VfB Stuttgart konnten die Abwärtsspirale bereits stoppen.

Christian Purbs 12.04.2014
Hannover 96 Kadaver auf 96-Trainingsgelände - Getötetes Lamm: Peta lobt Belohnung aus

Die Tierschutzorganisation Peta hat eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die bei der Überführung der Täter helfen, die in der Nacht zu Freitag ein totes Lamm an den Zaun des Trainingsgeländes von Hannover 96 gehängt haben.

Jörn Kießler 05.06.2014

Mit einem kurzfristig angesetzten Trainingslager hat Hannover 96 auf die prekäre Situation des Klubs im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga reagiert: Die „Roten“ reisen für drei Tage nach Ostwestfalen, um sich auf das Heimspiel am Sonnabend (15.30 Uhr) gegen den Hamburger SV vorzubereiten.

Christian Purbs 11.04.2014