Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 So schön soll es bleiben
Sportbuzzer Hannover 96 So schön soll es bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 26.05.2015
Von Christian Purbs
Beeindruckend: Bereits vor dem Spiel gegen den SC Freiburg war die Stimmung im Stadion erstklassig.  Quelle: Rainer Surrey
Anzeige
Hannover

Die beiden Banner, riesengroß in Schwarz-Weiß-Grün, die sich vor dem Anpfiff gegen den SC Freiburg über den gesamten Oberrang der Nordtribüne der Arena erstreckten und bei vielen Zuschauern für Gänsehaut sorgten, erinnerten an unvergessene Europapokalabende. Beeindruckende Choreografien wie diese gab es schon lange nicht mehr bei den Bundesligaspielen von Hannover 96 zu sehen.

Wie wichtig die uneingeschränkte Unterstützung der Fans für die Mannschaft ist, beteuerten die 96-Spieler in den vergangenen Wochen immer wieder. Auch im entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt habe die „sensationelle Stimmung die Mannschaft gerade in den schwierigen Phasen noch einmal gepuscht“, sagte 96-Kapitän Lars Stindl. „Was hier möglich ist mit diesen tollen Fans und diesem tollen Stadion, das muss jedem vor Augen geführt werden.“

Anzeige
So sehen Sieger aus: Hannover 96 und Fans im Freudentaumel nach dem gesicherten Klassenerhalt.

Das ist ein dezenter Hinweis von Stindl auf die Situation vor dem Spiel Ende April gegen 1899 Hoffenheim. Bis zu dieser Begegnung waren die Ultras und andere aktive Anhänger den Spielen der „Roten“ seit Saisonbeginn ferngeblieben, die Gräben zwischen diesen Fans und Clubchef Martin Kind schienen unüberwindbar. Erst nach Zugeständnissen und einer öffentlichen Entschuldigung von Hannover 96 kehrte die aktive Fanszene fünf Spieltage vor dem Saisonende zurück in die Nordkurve. Beide Seiten räumten ein, Fehler gemacht zu haben, seitdem wird im Stadion wieder gemeinsam angefeuert und gefeiert. „Ich wünsche es dem Verein so sehr, dass beide Parteien auch weiterhin aufeinander zugehen und die Unstimmigkeiten endgültig ad acta gelegt werden“, sagte Stindl.

Der 96-Kapitän gehörte zu den Spielern, die schon früh erkannten, wie wichtig das Thema auch für die Mannschaft ist. Anfang November habe es Gespräche gegeben, in denen der Mittelfeldspieler von seinen Eindrücken und Sorgen berichtete. Aufgrund einer Verletzung musste der 27-Jährige das Geschehen damals von der Tribüne aus verfolgen und war nicht glücklich damit, wie wenig sich auf den Rängen abspielte. „Da ich die Atmosphäre im Stadion von der Tribüne und die Stimmung innerhalb der Mannschaft betrachtet habe, merkte ich schnell, dass es eine sehr schwierige Situation für alle ist“, sagte Stindl und versuchte damals, in Gesprächen mit den Beteiligten daran etwas zu ändern. Das ist gelungen. Spät, aber nicht zu spät.

Auch wenn Stindl nicht mehr für 96 spielen wird, so hofft er dennoch darauf, dass auch in Zukunft so eine erstklassige Stimmung wie während der letzten Heimspiele herrschen wird. „Das muss die Basis sein für die neue Saison.“

Mehr zum Thema

Hannover 96 hat nach einem Urteil des Landgerichts nicht das Recht, sich von einem Böllerwerfer 20.000 Euro zurückzuholen. Der Verein wollte so einen Teil der Strafe zurückbekommen, die der DFB den "Roten" auferlegt hatte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, 96 kann in Berufung gehen.

Michael Zgoll 29.05.2015

Für 96-Chef Martin Kind ist der Interimscoach Michael Frontzeck der erste Ansprechpartner, wenn es um die Suche nach einem Trainer für die kommende Saison geht. Zu den Namen weiterer Kandidaten möchte Kind sich vorerst nicht äußern. 

27.05.2015
Hannover 96 Entschuldigung für "Piss-Mannschaft" - Schatzschneider kritisiert Bayern erneut

"Piss-Mannschaft": Für seine Wortwahl hat sich 96-Idol Dieter Schatzschneider nach dem glücklichen Saisonende für die "Roten" entschuldigt – seine Kritik an der Einstellung des deutschen Meisters Bayern München hat er jedoch erneuert.

26.05.2015
Hannover 96 Entschuldigung für "Piss-Mannschaft" - Schatzschneider kritisiert Bayern erneut
26.05.2015
Hannover 96 Fragen und Antworten - Wie geht's weiter mit 96?
28.05.2015