Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 „Müssen noch eine Schippe draufpacken“
Sportbuzzer Hannover 96 „Müssen noch eine Schippe draufpacken“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.01.2014
Von Björn Franz
Tayfun Korkut, Trainer von Hannover 96.
Tayfun Korkut, Trainer von Hannover 96. Quelle: Treblin
Anzeige

Herr Korkut, was ist die wichtigste Erkenntnis, die Sie aus Ihrem ersten Spiel als 96-Trainer gezogen haben?
Erst einmal war wichtig, dass wir kein Gegentor bekommen haben. Außerdem hat die Mannschaft versucht, von hinten rauszuspielen und den Ball laufen zu lassen. Sie hat sich Chancen herausgespielt und war nicht auf krasse Fehler der Herthaner angewiesen. Das macht mir Hoffnung, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Gibt es Spieler, die Sie positiv überrascht haben?
Es haben sich alle voll reingehängt. Aber gerade die ganz jungen Spieler (Tim Dierßen und Valmir Sulejmani, d. Red.) haben gezeigt, dass eine gewisse Qualität da ist. Die Jungen sind da, um anzugreifen. Aber die ganze Mannschaft hat versucht, vieles umzusetzen, was wir geübt haben. Das gibt mir die Bestätigung, dass sie sehr lernwillig ist.

Gerade in der 1. Halbzeit hat Ihre Mannschaft viel Ballkontrolle gehabt, aber der ganz große Druck nach vorne ist dabei nicht herausgekommen. Ist das der nächste Schritt?
Wenn man Ballkontrolle hat, kann man schnell in ein Gefühl verfallen, dass man den Ball zu lange hält. Klar ist, dass wir zielstrebiger werden und das gegnerische Tor suchen müssen. Mit Sicherheit werden wir da noch eine Schippe draufpacken müssen.

Auffällig war auch, dass extrem wenig lange Bälle geschlagen wurden. Ist das eine klare Ansage von Ihnen?
Nein, die hätten wir ruhig spielen können. Das wäre vielleicht sogar ein ganz gutes Mittel gewesen, weil Hertha ziemlich kompakt und hoch stand.

Hannover 96 Torloser 96-Test gegen Hertha - Bemühter Auftakt
Björn Franz 15.01.2014
Hannover 96 Korkut im Visier der Klubs - Aufmerksame Beobachter
Björn Franz 15.01.2014
Björn Franz 11.01.2014