Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Testspiel wird Härtetest für Slomkas erste Elf
Sportbuzzer Hannover 96 Testspiel wird Härtetest für Slomkas erste Elf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 05.08.2010
Von Volker Wiedersheim
Engagierter Erklärer auf dem Trainingsplatz: Mirko Slomka erhofft sich vom Spiel in Osnabrück Erkenntnisse für den Pflichtspielstart eine Woche später.
Engagierter Erklärer auf dem Trainingsplatz: Mirko Slomka erhofft sich vom Spiel in Osnabrück Erkenntnisse für den Pflichtspielstart eine Woche später. Quelle: Ulrich zur Nieden
Anzeige

Ausgerechnet jetzt muss der Coach aber feststellen: „Wir sind aktuell in einem körperlichen Tief. Die Spieler gehen am Stock.“ Droht also wie gegen den spanischen Topklub aus Valencia wieder eine müder und ermüdender Auftritt? „Wir werden kein Spritzigkeit auf Bundesliganiveau zeigen können. Ich erwarte aber schon, dass wir marschieren“, sagte Slomka am Donnerstag.

Die Müdigkeit der Spieler zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung sei durchaus kalkuliert, so erläuterte der 96-Coach. Erst jetzt sollen die Umfänge und die Intensität der Trainingsarbeit reduziert werden um unbestreitbar notwendigen taktischen Feinschliff Raum zu geben. Dabei ist der Ablauf der Saisonvorbereitung keineswegs optimal geplant. Denn just in der Woche zwischen dem Osnabrücker Test und dem Pokal-Auftakt stehen für immerhin fünf wichtige 96er Länderspieltermine an. Didier Ya Konan und Constant Djakpa (mit der Elfenbeinküste in London gegen Italien), Karim Haggui (mit Tunesien gegen den Tschad) und Emanuel Pogatetz (mit Österreich gegen die Schweiz) sowie Kapitän Steve Cherundolo (mit den USA gegen Brasilien) gehen auf Weltreise statt mit 96 in Taktikklausur. Der Coach klagt darüber indes nicht: „Ich bin immer für diese Abstellungen. Wir als 96er sollten froh sein über jeden Nationalspieler, den wir überhaupt haben.“

Nicht nur wegen der Länderspielabstellungen, sondern auch, um die teaminterne Konkurrenz zu beleben, hat Slomka die Festlegung auf eine erste Elf bisher vermieden. Tatsächlich steht sie aber weitgehend fest. Ein Überblick:

Tor: Florian Fromlowitz hat den Rang als Nummer 1 vom Start weg gehalten.

Abwehr: Steve Cherundolo hat den Posten rechts. Die Innenverteidigung bilden Karim Haggui (auch wenn der aktuell offenbar von Paris St. Germain gelockt wird) und Emanuel Pogatetz. Christian Schulz ist links gesetzt.

Mittelfeld defensiv: Doppelt hält besser bei den „Sechsern“ – und das sind Manuel Schmiedebach und der nach einer Knieoperation genesene Sergio Pinto.

Mittelfeld offensiv: Didier Ya Konan kommt über rechts und zudem für viele weitere Positionen infrage. Neuzugang Carlitos hat die linke Außenbahn. Und dazwischen Jan Schlaudraff – ob als Spielmacher, „Drum-herum-Stürmer“ (Slomka), hängende Spitze oder sitzende Spitze, das hängt davon ab, was der Gegner zulässt und was sich auf dem Transfermarkt tut.

Sturm: Mike Hanke ist im Rennen vorn – aber nicht einsame Spitze. Auch für den Sturm könnte noch ein Konkurrent neu verpflichtet werden.

Wichtig ist indes nicht nur die erste Elf, sondern auch Qualität in der Breite des Kaders. 96 hat auf der Bank viele gestandene Bundesligaprofis und sogar Nationalspieler wie den Schweizer Weltmeister-Besieger Mario Eggimann. Allerdings macht manche Position doch noch Bauchschmerzen – oder besser: Leistenschmerzen. Slomka musste am Donnerstag einen weiteren Rückschlag bei Leon Andreasen vermelden: „Es steht aktuell nicht so gut, er ist hinter unserem gewünschten Stand“, sagte der Trainer und berichtete von einer neuerlichen Untersuchung des Dänen. „Bettelt“ der Trainer da um einen neuen „Sechser“?

Mehr zum Thema
Hannover 96 Für 96-Fans und Fußballexperten - Machen Sie mit beim HAZ-Bundesliga-Tippspiel!

96-Fans und Fußballexperten aufgepasst! Am 5. August startet die Fußball-Bundesliga in eine neue Saison. Und die HAZ startet ein Bundesliga-Tippspiel. Machen Sie mit. Geben Sie für jeden Spieltag Ihren Tipp für alle Begegnungen der 1. Fußball-Bundesliga ab. Wer das Spielergebnis der "Roten" richtig vorhersagt, bekommt Extrapunkte.

28.07.2011

96-Trainer Mirko Slomka hat am Donnerstag angekündigt, dass Florian Fromlowitz im Testspiel am Freitag beim VfL Osnabrück (19.00 Uhr) spielen wird. Damit hat sich der Torhüter gegen den Neuzugang Markus Miller behauptet.

05.08.2010

Carlitos bringt 
Glanz ins Training: Der Neue bei Hannover 96 bereitete im internen Trainingsspiel „Elf gegen elf“ das erste Tor per Doppelpass mit Christian Schulz vor, das zweite erzielte er selbst mit einem strammen Distanzschuss, nachdem er Sofian Chahed mit einer Körpertäuschung zum Narren gehalten hatte.

Norbert Fettback 05.08.2010