Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Wie geht's weiter mit 96?
Sportbuzzer Hannover 96 Wie geht's weiter mit 96?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.05.2015
Vom Abstieg hat sich die Mannschaft abgewendet - doch wie geht es nun weiter mit 96? Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Nach dem Spiel am Sonnabend feierten die Spieler von Hannover 96 gemeinsam den Klassenerhalt auf dem Expo-Gelände, am Sonntag trafen sich die Profis und das Trainerteam dann noch einmal in der HDI-Arena. In der Mannschaftskabine hielt Clubchef Martin Kind eine kurze Rede und bedankte sich für die Rettung vor dem Abstieg. Danach verabschiedeten sich die Spieler in den Urlaub. 

Wird Dirk Dufner in der neuen Saison noch Sportdirektor sein?
Für Dufner dürfte das letzte Saisonspiel das letzte Spiel als 96-Verantwortlicher gewesen sein. Nach HAZ-Informationen wird sich 96 von ihm trennen, obwohl er noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 besitzt. Offiziell heißt es von Clubchef Martin Kind: „Wir werden analysieren, diskutieren und dann entscheiden.“ Doch im 96-Umfeld gibt es keine Zweifel, dass die Entscheidung lauten wird, dass Dufner gehen muss. Möglicherweise mit einer Lösung, die es Dufner erlaubt, das Gesicht zu wahren: Diese könnte darin bestehen, dass beide Parteien entscheiden, die Zusammenarbeit zu beenden. Aus dem Umfeld des Vereins war immer wieder Kritik an seiner Arbeitseinstellung laut geworden, auch Kind zeigte sich im kleinen Kreis wiederholt unzufrieden. Der 71-Jährige will in den nächsten Tagen einen zweiten Geschäftsführer installieren und zusätzlich für Dufner einen Manager. Namen kursieren viele, zum Beispiel der von Andreas Rettig als Geschäftsführer und der von Rouven Schröder als Manager. Schröder ist derzeit bei Werder Bremen Direktor Profifußball und gilt als extrem gut vernetzt.

Anzeige
So sehen Sieger aus: Hannover 96 und Fans im Freudentaumel nach dem gesicherten Klassenerhalt.

Haben jetzt alle Spieler frei?
Nein. Hiroki Sakai und Hiroshi Kiyotake wurden für die japanische Nationalelf nominiert und machten sich bereits gestern auf den Weg in ihre Heimat. Eine weite Reise hat auch Miiko Albornoz vor sich. Der Linksverteidiger steht im 30er-Kader der chilenischen Nationalmannschaft für die Copa America, die vom 11. Juni bis 5. Juli stattfindet. Leonardo Bittencourt hofft darauf, mit der deutschen U21-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Tschechien (17. – 30. Juni) eine gute Rolle zu spielen.

Wann fängt die Mannschaft wieder mit dem Training an?
Voraussichtlicher Trainingsauftakt in die neue Saison ist Mittwoch, der 24. Juni. Dann können die 96-Fans zum ersten Mal einen Blick auf die Neuzugänge werfen.

Wohin geht es ins Trainingslager?
Den Plan, zur Vorbereitung in die USA zu fliegen und dort Werbung in eigener Sache zu machen, hat der Verein aufgegeben. Wo sich die Mannschaft auf die neue Spielzeit vorbereitet, steht noch nicht fest. Gut möglich, dass die „Roten“ wieder in Österreich ihr Quartier aufschlagen. Im vergangenen Sommer ging es nach Bad Radkersburg – bereits zum dritten Mal seit 2010. Wann sich 96 auf den Weg macht, ist noch nicht geklärt. Viel spricht dafür, dass es ein Termin um den 20. Juli sein wird.

Sind schon Testspiele vereinbart worden?
Knapp zwei Wochen nach dem Trainingsstart nimmt 96 am 4. und 5. Juli am Lotto-Cup im polnischen Lublin teil. Dabei treffen die „Roten“ im Halbfinale auf AS Monaco. Die weiteren Teilnehmer des Turniers sind Slask Breslau und Schachtjor Donezk. In der Region wird 96 garantiert am 17. Juli zu sehen sein. Dann gastiert der Bundesligist wenig überraschend mal wieder bei seinem Lieblings-Testspielgegner SV Ramlingen/Ehlershausen.

Wann ist Saisonstart – und steht der Gegner schon fest?
Die 53.  Bundesligasaison beginnt am Wochenende vom 14. bis 16. August. Den Auftakt am Freitagabend macht wie üblich der Meister, also der FC Bayern München, mit einem Heimspiel. Gegen wen die „Roten“ am 1. Spieltag ran müssen, ob zu Hause oder auswärts, steht noch nicht fest. In den vergangenen drei Jahren hieß der Auftaktgegner in Hannover zweimal Schalke 04.

Von Christian Purbs und Heiko Rehberg

Mehr zum Thema

Zum 96-Klassenerhalt hatten "Osssy" Pfeiffer, Dete Kuhlmann und Anca Graterol versprochen, die 96-Hymne „Alte Liebe“ live an der Kröpcke-Uhr zu singen. Das Versprechen haben sie am Sonntag vor 400 Zuhörern eingelöst.

25.05.2015

Die nach dem Klassenverbleib von Hannover 96 zügig angekündigte Entscheidung in der Trainerfrage lässt nun doch auf sich warten. Ein Gespräch zwischen Clubchef Martin Kind und dem als Retter des Fußball-Bundesligisten gefeierten Trainer Michael Frontzeck werde es auch am Pfingstmontag nicht geben.

25.05.2015

Neben der Trainer- und Managerfrage müssen bei 96 auch beim Personal viele Fragen geklärt werden. Während die meisten Clubs längst ihre Wunschspieler für die neue Saison verpflichtet haben, können die „Roten“ erst jetzt planen. Und es besteht Handlungsbedarf. Das sind die 96-Baustellen:

Christian Purbs 28.05.2015
25.05.2015
Christian Purbs 28.05.2015
Hannover 96 Personalfrage bei Hannover 96 - Wer soll bleiben, wer muss gehen?
Christian Purbs 27.05.2015