Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 96 feiert endlich wieder einen Sieg
Sportbuzzer Hannover 96 96 feiert endlich wieder einen Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 16.05.2015
Kämpfen und siegen - ebenso Plan von 96-Trainer Michael Frontzeck als auch Fangesang der 96-Anhänger. Quelle: Trebin/r.
Anzeige

Liveticker

Als Schiedsrichter Zwayer die Partie endlich abpfeift, stehen nur noch 19 Spieler auf dem Feld. Die zehn Gäste aus Hannover liegen sich jubelnd in den Armen. Dank großer Kampfbereitschaft, gutem Stellungsspiel in der Defensive und einem hervorragendem Lars Stindl können die "Roten" endlich wieder einen Sieg feiern. Viele strittige Entscheidungen des schwachen Schiedsrichtergespanns trüben allerdings den Triumph von Hannover 96.

90. Minute +5: Und das Spiel ist aus. In einer hektischen Schlussphase hält Hannover 96 dem Druck der Augsburger Stand und holt nach langer Zeit wieder einmal drei Punkte.

Anzeige

90. Minute +4: Nach einer Flanke von Esswein wird es nochmal gefährlich. Vor allem eine Aktion von Gülselam sorgt für Aufregung, der Werner mit dem Fuß im Strafraum am Kopf trifft. Statt Elfmeter entscheidet aber auf Freistoß für die Gäste.

90. Minute +4: Rote Karte für Bobadilla, der Albornoz mit einer Tätlichkeit zu Boden schickt.

90. Minute +3: Gülselam bleibt nach einem Foul lange am Boden liegen. So schlimm sah's nicht aus und so erschöpft kann er eigentlich noch nicht sein.

90. Minute: Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Der Freistoß führt zu keiner Torchance.

90. Minute: Gelb-Rot für den Augsburger Kapitän Verhaegh, der Prib neben dem eigenen Strafraum von hinten umreißt.

89. Minute: Jetzt bestraft Schiedsrichter Zwayer ein Offensivfoul von Mölders gegen Albornoz mit der Gelben Karte. Auch das bringt den "Roten" wertvolle Zeit.

88. Minute: Ein langer Ball von Baba auf Esswein fliegt ins Toraus. Beim fälligen Abstoß lässt sich Zieler viel Zeit und haut die Kugel einfach weit nach vorne.

87. Minute: Karaman holt für 96 einen Freistoß etwa 40 Meter vorm gegnerischen Tor, der aber nichts einbringt.

86. Minute: Ein Offensivfoul von Werner gegen Marcelo bringt wieder wertvolle Sekunden für Hannover 96. Hier geht es für die Gäste nur noch um Ergebnissicherung.

85. Minute: Ecke für Augsburg. Werner bringt den Ball von links hoch in die Mitte, aber dort beherrschen die "Roten" den Luftraum.

84. Minute: Augsburg belagert den Strafraum von Hannover 96. Ein Offensivfoul der Augsburger bringt aber kurz Entlastung. Baba sprang Sané nach einer Flanke unsanft in den Rücken.

83. Minute: Damit verlässt auch die letzte Offensivkraft der "Roten" die Partie. Stindl gibt inzwischen längst den Rechtsverteidiger in der Viererkette.

83. Minute: Letzter Wechsel bei Hannover 96: Felipe kommt für Briand ins Spiel.

81. Minute: Zieler rettet gegen Mölders im Fünfmeterraum die Führung. Der Augsburger wäre da nach einer Kopfballvorlage von Werner beinahe zum Ausgleich gekommen, aber der 96-Torhüter war einen Tick schneller am Ball.

80. Minute: Frontzeck reagiert auf die Unterzahlsituation und bringt Karaman für Kiyotake.

78. Minute: Bei Augsburg steht jetzt Mölders für Kohr auf dem Feld.

78. Minute: Der Rechtsverteidiger setzt da im Luftduell gegen Werner auch den Ellbogen ein und wird daraufhin vom Feld geschickt.

78. Minute: Gelb-Rot für Sakai. Hannover 96 muss das Spiel in Unterzahl zu Ende führen.

73. Minute: Sakai köpft die folgende Freistoßflanke in den Strafraum aus der Gefahrenzone.

72. Minute: Gülselam sieht nach seiner ersten Aktion gleich die Gelbe Karte. Gegenspieler Kohr muss daraufhin erstmal behandelt werden.

71. Minute: Andreasen geht vom Platz, er wird durch Gülselam ersetzt. Der Däne ist offenbar erschöpft, schließlich hat er unermüdlich gekämpft.

70. Minute: Zwanzig Minuten vor Schluss hat die Partie noch nichts von ihrer Intensität verloren.

68. Minute: Kiyotake kommt aus 18 Metern relativ unbedrängt zum Abschluss, hat aber nicht genug Druck hinter seinem Linksschuss. Torwart Hitz kann halten.

67. Minute: Esswein kommt für Halil Altintop in die Partie. 

66. Minute: Sakai begeht im Strafraum eigentlich ein klares Handspiel, das zwar fast alle Zuschauer, aber nicht die Unparteiischen gesehen haben. Glück für Hannover.

66. Minute: Albornoz schießt auf die Latte der Augsburger, nachdem Kiyotake seinem Mitspieler dem Ball vorgelegt hat.

63. Minute: Augsburg rennt in dieser Phase verzweifelt gegen tiefstehende Hannoveraner an. Die Gastgeber können heute eigentlich nur durch Bobadilla ein bisschen Gefahr ausstrahlen.

61. Minute: Bobadilla holt gegen Marcelo einen Freistoß heraus, den Klavan von links hoch vors Tor von Zieler bringt. Im Gerangel hat Schiedsrichter Zwayer aber ein Offensivfoul der Augsburger entdeckt und pfeift ab.

57. Minute: Andreasen verhindert mit entschlossenem Einsatz einen Konter der Augsburger, der durch eine Fehler von Kiyotake eingeleitet werden konnte. Übrigens war es auch Andreasen, der Briand vor dem 1:2 überhaupt erst auf die Reise in den gegnerischen Sechzehner schickte.

54. Minute: Auch dieses Tor war wunderschön anzusehen. Briand hat links im Strafraum den Ball und passt flach in die Mitte, wo Stindl schneller als zwei Gegenspieler zum Ball kommt und links neben Hitz einschiebt.

54. Minute: TOOOOOOR! Stindl bringt Hannover 96 erneut in Führung.

53. Minute: Gelbe Karte für Stindl. Jetzt geht der Mittelfeldspieler doch einen Schritt zu weit, als er Baier erst am Trikot zieht und dann auch noch in die Verse tritt.

52. Minute: Stindl weist Gegenspieler Baba an der Mittellinie in die Schranken. Der 96-Kapitän befördert den Augsburger nicht nur unsanft zu Boden, sondern bekommt auch noch einen Einwurf zugesprochen.

50. Minute: Baier muss nach einem Zweikampf mit Briand an der Seitenlinie behandelt werden. Die Gastgeber haben Freistoß am Mittelkreis.

49. Minute: Sané begeht ein Offensivfoul im Augsburger Strafraum. Der Senegalese schaltet sich mal wieder sehr häufig in die Angriffsaktionen ein.

46. Minute: Ein langer Ball auf Bobadilla sorgt sofort für Gefahr, doch der Stürmer kann den langen Ball von Verhaegh zwar klasse annehmen, aber nur knapp neben das Tor von Zieler setzen.

46. Minute: Beide Mannschaften setzen das Spiel ohne Auswechslungen fort.

Ein leichtsinniges Foul von Sakai verdirbt Hannover 96 eine gute erste Halbzeit, in der die „Roten“ durch Stindl (24. Minute) gar nicht unverdient in Führung gegangen sind. Die Gastgeber dominieren zwar deutlich beim Ballbesitz (65 Prozent für Augsburg), wirken vor dem Tor aber ziemlich ideenlos. In einem Spiel mit zwei tiefstehenden Abwehrformationen ist die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck wesentlich besser aufgestellt und vorne auch gefährlicher. Dementsprechend können die 1500 mitgereisten 96-Fans auf das Beste für den zweiten Durchgang hoffen.

45. Minute +1: Schiedsrichter Zwayer pfeift die erste Halbzeit ab.

45. Minute: Baba klärt eine flache Hereingabe von Prib knapp neben den eigenen Pfosten ins Toraus zur nächsten Ecke für Hannover 96, die aber nichts einbringt.

45. Minute: Den Augsburgern fällt in der Offensive nicht viel ein, außer Bobadilla mit langen Bällen zu füttern. Auf diese Taktik haben sich die "Roten" aber mittlerweile perfekt eingestellt.

43. Minute: Andreasen steckt in der Mitte durch, aber Prib hat keine Chance noch vor Torwart Hitz an den Ball zu kommen.

39. Minute: Der Ball fliegt in Richtung Briand, der im Strafraum zu einem Fallrückzieher ansetzt, aber nur einen Gegenspieler trifft. Freistoß für Augsburg.

38. Minute: Kiyotake lässt mehrere Augsburger stehen und legt auf Sané ab, der mit seinem Schussversuch aus 18 Metern aber an einem Verteidiger hängen bleibt.

37. Minute: Ein erneuter Konter der Gastgeber endet bei Sakai, der vom Schiedsrichter trotz fragwürdigen Körpereinsatzes gegen Bobadilla ein Foul zuerkannt bekommt. 

37. Minute: ... wo der Ball aber von den Augsburgern herausgeköpft wird.

36. Minute: Nächster Eckball für Hannover 96. Kiyotake bringt die Kugel von rechts in die Mitte ...

33. Minute: Torschütze Verhaegh sieht für eine Grätsche gegen Prib ebenfalls die Gelbe Karte.

30. Minute: Sakai sieht für sein Foul zudem die Gelbe Karte. Da hatte sich der Rechtsverteidiger auch alles andere als clever angestellt.

30. Minute: Tor! Und es steht 1:1. Der Augsburger Kapitän Verhaegh verlädt Zieler mit einem Heber in die rechte Ecke. Der Torhüter hatte sich für die andere Seite entschieden.

28. Minute: Sakai foult Baba ziemlich plump im 96-Strafraum mit einer Grätsche. Schiedsrichter Zwayer gibt ohne zu Zögern Elfmeter.

27. Minute: Andreasen gewinnt einen Zweikampf gegen Baba und verhindert die nächste Chance für die Gastgeber.

24. Minute: Kiyotake spielt einen Pass auf Briand, der mit der Hacke auf seinen Kapitän weiterleitet. Und der schlenzt die Kugel aus nicht einmal zehn Metern vorbei an FCA-Torwart Hitz. Sehr schöne Aktion.

24. Minute: TOOOOOR! Lars Stindl trifft zum 1:0 nach Vorarbeit von Kiyotake und Briand. 

23. Minute: Schulz wirft sich in einen Schuss von Bobadilla und wehrt den Ball mit dem ausgefahrenen Arm den Ball ab. Das hätte Freistoß geben müssen.

21. Minute: Briand versucht, gegen zwei Gegenspieler im Augsburger Strafraum vorbei zu kommen. Dribblings sind aber nicht unbedingt die Stärke des Franzosen und so erobern die Gastgeber relativ mühelos den Ball.

20. Minute: Ein langer Ball soll Bobadilla im 96-Strafraum erreichen, aber der Angreifer steht erneut im Abseits.

19. Minute: Im Stil eines Freistilringers zerrt Schulz seinen Gegenspieler Bobadilla an der Mittellinie zu Boden, um einen Augsburger Konter zu verhindern. Der Unparteiische lässt die Gelbe Karte noch stecken.

17. Minute: Briand sinkt im gegnerischen Strafraum bei einem Zweikampf zu Boden. Schiedsrichter Zwayer bleibt zurecht cool und die Pfeife stumm.

16. Minute: Feulner versucht es mit einer Flanke auf Altintop, der im Fünfmeterraum lauert, doch die Kugel kommt umgehend zum Flankengeber zurück. Und dann ist auch Albornoz zur Stelle und holt einen Abschlag für sein Team heraus. Gut gelöst vom Chilenen.

14. Minute: Werner flankt von der linken Eckfahne, doch die Hereingabe überfliegt Freund und Feind, die in der Mitte vor dem Tor von Ron-Robert Zieler warten. Augsburg ist zwar überlegen, aber im Sturm bislang völlig ungefährlich.

12. Minute: Bobadilla holt nach einem schnellen Konter den ersten Eckball für den FC Augsburg heraus, der aber ebenfalls zu keiner Torchance führt.

10. Minute: Die Ecke bringt nichts ein.

9. Minute: Sané versucht es mit einem Distanzschuss, der ungefährlich links unten am Torpfosten vorbeigeht. Weil aber noch ein Augsburger dran war, kommt es zur zweiten Ecke für Hannover 96.

8. Minute: Beiden Mannschaften ist heute volle Einsatzbereitschaft anzumerken. Allerdings greifen beide Teams bislang nur verhalten an, vor allem die Gäste lassen die Augsburger lieber kommen anstatt selbst Druck zu machen.

4. Minute: Die Augsburger kommen erstmals über Bobadilla und Altintop gefährlich in den Strafraum von Hannover 96, aber dort steht Werner im Abseits. Schiedsrichter Zwayer pfeift folgerichtig ab.

3. Minute: Die Freistoßflanke fliegt zunächst an allen vorbei, dann erobert Albornoz aber doch noch die Kugel und irgendwie wird der Ball auf Andreasen zurück gelegt, der zentral an der Strafraumgrenze lauert. Der Däne setzt ein mächtiges Brett, das allerdings ein gutes Stück über das Gehäuse der Augsburger segelt.

3. Minute: Briand fällt ein paar Meter neben dem Augsburger Freistoß nach einem Zweikampffoul. Kiyotake darf seinen ersten Freistoß des Tage schießen.

1. Minute: Der Ball rollt in der SGL-Arena, die "Roten" haben Anstoß.

15.27 Uhr: Die Mannschaften laufen hier hinter Schiedsrichter Felix Zwayer aufs Feld. Die Ränge sind bis auf den letzten Platz mit insgesamt 30.500 Zuschauern gefüllt.

15.24 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker zur Partie FC Augsburg gegen Hannover 96, der vorletzten Chance für die „Roten“ noch den drohenden Abstieg zu verhindern.

Startaufstellungen

FC Augsburg: Hitz - Verhaegh, Hong, Klavan, Baba - Baier -  Feulner, Kohr, Altintop, Tobias Werner - Bobadilla

Hannover 96: Zieler - Hiroki Sakai, Marcelo, Christian Schulz, Albornoz - Andreasen, Salif Sane - Stindl, Kiyotake, Prib - Briand

  • Personalsituation bei 96: Außer dem kurzfristig ausfallenden Manuel Schmiedebach fehlen 96 in Augsburg Andre Hoffmann (Trainingsrückstand), Christian Pander (Innenbandzerrung), Artur Sobiech, Leonardo Bittencourt (beide Trainingsrückstand) und Ersatztorwart Markus Miller (Aufbautraining). Den Platz für Schmiedebach wird vermutlich der Däne Leon Andreasen einnehmen.
  • FC Augsburg: Mit Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Innenbandanriss im Sprunggelenk) muss Trainer Markus Weinzierl auf einen wichtigen Defensivakteur verzichten. Nach zwei sieglosen Spielen und einem kleinen Durchhänger haben die Augsburger vergangene Woche den FC Bayern München geschlagen (1:0) und die Europa-League-Qualifikation selbst in der Hand. „Wir sind darauf eingestellt, dass Hannover auf Konter spielen und uns defensiv begegnen wird“, sagt Weinzierl. Die Augsburger hatten in dieser Saison gegen defensiv orientierte Gegner meist Probleme bei der Chancenverwertung.
Die Tabelle vor dem 33. Spieltag
  • Schiedsrichter: Felix Zwayer. Der 33-Jährige pfeift für den SC Charlottenburg in Berlin.
  • Anstoß: Am Sonnabend um 15.30 Uhr in der SGL-Arena.
  • Fernsehen: Heute gibt es Ausschnitte der Partie in der „Sportschau“ der ARD (18.30 Uhr) und im „Sportstudio“ des ZDF (23 Uhr). Am Sonntag blickt Sport1 um 9.30 und 13 Uhr in „Bundesliga pur“ auf das Spiel in Augsburg zurück, am Abend der NDR: im „Sportclub“ von 23.15 Uhr an.
  • Statistik: Die Bilanz zwischen beiden Clubs macht Mut für die „Roten“: 96 verlor keines der sieben Bundesligaduelle gegen Augsburg (4 Siege, 3 Remis). Die Schwaben sind der einzige aktuelle Bundesligist, gegen den die Hannoveraner unbesiegt sind. Vier der jüngsten fünf Partien gewannen die Niedersachsen. Aber: Der FCA hat nur eines seiner vergangenen neun Heimspiele verloren – und dabei 31 Punkte geholt; so viele hat 96 insgesamt gesammelt.
  • Besonderheit: Michael Frontzeck und FCA-Sportdirektor Stefan Reuter kennen sich bestens: 1992 wurden sie mit der Nationalmannschaft unter Bundestrainer Berti Vogts Vizeeuropameister in Schweden.
  • Zuschauer: In Augsburg ist das Europacupfieber ausgebrochen. Das Spiel ist ausverkauft, 30 000 FCA-Fans werden ihre Mannschaft anfeuern.
Mehr zum Thema
Überregional Abstiegskampf in der Bundesliga - Affen, Spione, Bärte

Das Zittern geht in die nächste Runde. Noch nie war der Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga so spannend wie in dieser Saison, sechs Teams kann es noch erwischen. Zwischen Platz 13 (Hertha) und Platz 18 (Stuttgart) liegen nur vier Punkte. So haben die Konkurrenten im Tabellenkeller die erste von zwei Wochen der Wahrheit verbracht.

16.05.2015

Den letzten Sieg konnte Hannover 96 vor einer halben Saison gegen den FC Augsburg verbuchen. Damals schlugen die „Roten“ den FCA mit 2:0. Kurz vor Ende der Saison wäre eine Neuauflage dieses Erfolgs bitter nötig. Doch die Statistik macht Mut: 96 hat bisher keines der Bundesligaduelle gegen Augsburg verloren.

Heiko Rehberg 19.05.2015

Trainer Michael Frontzeck (51) vom stark abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten Hannover 96 muss beim FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) verletzungsbedingt auf seinen defensiven Mittelfeldspieler Manuel Schmiedebach verzichten.

15.05.2015
Heiko Rehberg 19.05.2015
Hannover 96 Medienbericht um Trainerengagement - Thorsten Fink dementiert Einigung mit 96
28.05.2015
Hannover 96 Club bindet zwei neue Talente - Sind das die 96-Stars von morgen?
15.05.2015