Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Was wurde aus den „Eurofightern“?
Sportbuzzer Hannover 96 Was wurde aus den „Eurofightern“?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.06.2016
Von Jörg Grußendorf
Sergio da Silva Pinto (Mitte) erlebte mit Hannover 96 in der Europa League seine schönste Zeit: Im August 2011 gab es in Sevilla Grund zum Feiern. Quelle: Jorge Guerrero
Anzeige
Hannover

Bundesweit war es nur eine kleine Sportmeldung unter vielen: Sergio da Silva Pinto beendet mit 35 Jahren seine Fußballkarriere. In Hannover dagegen führte diese Nachricht in den Köpfen vieler Fans zu einer kleinen Zeitreise: Denn der Name Pinto steht für die zwei schönsten Spielzeiten von Hannover 96 in der jüngeren Vergangenheit. Und er steht für das hannoversche Fußball-Zauberwort: Eu-ro-pa-po-kal!

Nur etwas mehr als drei Jahre ist der letzte internationale 96-Auftritt her, die Europa-League-Feten von 2011/2012 und 2012/2013 sind der größtmögliche Kontrast zur bevorstehenden Saison in der 2. Liga. Nach dem Weggang von Ron-Robert Zieler ist Artur Sobiech einer der letzten Helden von damals. Bei Manuel Schmiedebach ist unklar, ob er bleiben will, der Vertrag von Hiroki Sakai läuft aus, ob Leon Andreasen und Felipe noch mal fit werden, ist ungewiss. Ein guter Anlass, um zu schauen.

Bildergalerie: Das ist aus den „Eurofightern“ geworden

Zwei Saisons lang hat Hannover 96 seine Fans auch international verzückt. Die Europa-League-Feten von 2011/2012 und 2012/2013 lassen manchen Sympathisanten der „Roten“ heute sentimental zurückblicken. Die letzten Auftritte auf europäischer Bühne liegen noch nicht einmal drei Jahre zurück, und doch ist von dieser tollen Truppe kaum noch jemand bei 96.
Jörg Grußendorf 01.06.2016
Christian Purbs 01.06.2016