Menü
Anmelden
Wetter Regen
9°/ 4° Regen
Sportbuzzer Hannover Indians
Die Hannover Scorpions haben ihre erste Saisonniederlage schnell wiedergutgemacht und bei den Black Dragons Erfurt mit 4:3 gewonnen. Auch die Hannover Indians triumphierten auswärts. Beim Krefelder EV, mit dem das Heimrecht getauscht wurde, gelang dem Eishockey-Oberligisten ein 8:4-Erfolg.
Die Hannover Scorpions mussten sich im Heimspiel gegen den Herner EV zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben (4:6). Zwischenzeitlich lag das Team von Tobias Stolikowski sogar mit 0:5 hinten. Die Indians hingegen durften sich über einen wichtigen Sieg beim Herforder EV freuen (5:3).
Das für Sonntag (19 Uhr) geplante Spiel der Hannover Indians gegen den Krefelder EV kann doch stattfinden: Beide Teams tauschten das Heimrecht und treffen nun in Krefeld aufeinander. Das Heimspiel der Indians wurde auf den 9. Dezember verlegt. Hintergrund: Das zuständige Gesundheitsamt hatte den Krefeldern die mehrstündige Anreise im Bus nicht genehmigt. 
Das für Sonntag geplante Heimspiel der Hannover Indians gegen den Krefelder EV 81 ist auf den 9. Dezember verlegt worden. Das zuständige Gesundheitsamt hat den Gästen die mehrstündige Anreise im Bus nicht genehmigt. Die Indians versuchen nun, ein Auswärtsspiel vorzuziehen. 
Am zweiten Wochenende in der Oberliga Nord haben die Hannover Indians zwei Siege eingefahren. Fünf der zehn Tore erzielte dabei Brett Bulmer. "Bei ihm freut es mich, dass er den goldenen Schläger gefunden hat, sagt Coach Lenny Soccio, der in Defensive noch Verbesserungsbedarf sieht.
Erfolgreiches Wochenende für Hannovers Eishockey-Oberligisten: Die Indians waren nach ihrem ersten Saisonsieg am Freitag in Hamm auch gegen die Rostock Piranhas erfolgreich. Und die Scorpions entschieden am Sonntagabend das Top-Spiel gegen Serienmeister Tilburg Trappers für sich und festigten die Tabellenführung.
Geht doch: Nach zwei Auftaktniederlagen feierten die Hannover Indians einen deutlichen Auswärtssieg bei den Hammer Eisbären. Auch die Scorpions konnten ihr torreiches Gastspiel bei den Rostock Piranhas klar für sich entscheiden und thronen weiter an der Tabellenspitze der Eishockey-Oberliga.
Der Start in die neue Saison in der Oberliga ist den Hannover Indians mit zwei Niederlagen missglückt. Coach Lenny Soccio ist vor den Spielen in Hamm und gegen Rostock aber guter Dinge. "Es tut uns gut, dass wir jetzt mal fast eine Woche Pause und viel Zeit fürs Training hatten." Verletzungssorgen hat er auch nicht.
Natürlich hätten sich die Hannover Indians den Start in die neue Saison schöner vorgestellt: Zum Auftakt gab es erst eine Niederlage gegen Tilburg, dann beim 2:4 Derbyfrust bei den Scorpions. Coach Lenny Soccio sah allerdings eine Steigerung - und betonte: "Wir haben auch gegen zwei Topgegner gespielt."
Nach dem Erfolg am Freitag gegen Hamburg ließen die Hannover Scorpions zwei Tage später im Derby gegen die Indians den nächsten Sieg folgen. Das Team von Tobias Stolikowski schlug den Stadtrivalen in einer umkämpften Partie mit 4:2. Die Tore erzielten Tomi Wilenius (3) und Robert Peleikis, für die Indians waren Armin Finkel und Mike Glemser erfolgreich.