Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
11°/ 7° Regenschauer
Sportbuzzer Hannover Indians
4:2, 3:2, 8:6 und 5:2 - das Hannover-Derby ist in dieser Saison in allen vier Fällen eine Sache für die Scorpions gewesen. Am Sonntagabend sicherten sich die Mellendorfer mit dem 5:2-Sieg gegen die Indians den "Derby-Grand-Slam" unter den Augen von Ex-Coach Dieter Reiss.
Das war alles andere als eine gelungene Generalprobe fürs Derby: Sowohl die Hannover Indians als auch die Hannover Scorpions verloren am Freitagabend ihre Spiele in der Eishockey-Oberliga. Am Sonntag treffen beide Teams in Mellendorf aufeinander (18 Uhr).
Es ist wieder Derby-Zeit zum vierten und möglicherweise letzten Mal in dieser Saison. In der Eishockey-Oberliga empfangen die Hannover Scorpions die Hannover Indians. Die Gastgeber können am Sonntag (18 Uhr) den "Derby-Grand-Slam" holen. Der SPORTBUZZER tickert live aus Mellendorf.
Kuriose Szene in der Eishockey-Oberliga: Am vergangenen Sonntag verlor Branislav Pohanka im Spiel gegen Halle beide Schneidezähne. Aufhalten lässt sich der Kapitän der Hannover Indians davon nicht. Erst recht nicht, wenn am Sonntag wieder ein Derby auf dem Programm steht.
Die Hannover Indians haben ihr Heimspiel gegen die Salle Bulls Halle mit 4:3 gewonnen. Das Team von Lenny Soccio lag lange Zeit zurück, konnte die Partie aber kurz vor Schluss drehen. Die Scorpions hingegen verloren ihr Match gegen die Rostock Piranhas mit 5:7. 
Ganz so torreich, wie beim 4:0 gegen den Herner EV, wurde es bei den Hannover Indians diesmal zwar nicht. Trotzdem konnten sie am Ende jubeln. Im letzten Drittel drehten sie das Spiel zu einem 3:1-Auswärtserfolg. Das glückte den Hannover Scorpions nicht. Auf fremden Eis verloren sie gegen die Crocodiles Hamburg mit 1:3.
Toddy is back! Am Pferdeturm wird spätestens ab August ein alter Bekannter zu hören sein: Torsten Barton kehrt ans Mikro zurück. Einst wurde die Zusammenarbeit aufgelöst, jetzt blüht sie wieder auf. 
Der erste flashback! in 2020 ist leider wieder direkt ein Krisen-flashback! Hannover 96 kommt nämlich mit einem mageren Pünktchen aus zwei Spielen aus der Winterpause. Doch hat das Team trotzdem das Potenzial, besser zu spielen als in der ersten Saisonhälfte? Wir haben Fans und Experten befragt.
Jubel bei den Hannover Indians: Auf eigenem Eis und mit besonderen Trikots zum tierischen Spieltag schlugen die Indians den Tabellenzweiten Herner EV deutlich mit 4:0. Dagegen blieb es bei den Scorpions bis zum Schluss spannend. Gegen den Tabellenzehnten ESC Moskitos Essen siegten sie auswärts mit 5:4.
Die Hannover Scorpions setzten sich zu Hause nach Anfangsschwierigkeiten mit 9:4 gegen den Krefelder EV 81 durch. Auch die Hannover Indians gewinnen mit 3:7. Zu Gast bei den Rostock Piranhas lief es aber erst im dritten Abschnitt richtig gut.