Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Indians Den Fans geht es nur um Sport und Spaß
Sportbuzzer Hannover Indians Den Fans geht es nur um Sport und Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:58 18.01.2014
Die Vorfreude auf das vierte Eishockey-Derby der Saison zwischen dem EC Hannover Indians und den Hannover Scorpions war in beiden Fanlagern spürbar. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

Die Vorfreude auf das vierte Eishockey-Derby der Saison zwischen dem EC Hannover Indians und den Hannover Scorpions war in beiden Fanlagern spürbar. „Wir wollen den Derbysieg“, skandierten die Fans der Scorpions bereits am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen den Hamburger SV. Ummittelbar vor dem Eröffnungsbully gestern enthüllten die Anhänger der Indians ein Spruchband mit der Aufschrift „... und nun holt euch den Derbysieg“.

Je nach weiterem Saisonverlauf beider Mannschaften könnte es noch eine fünfte und sechste Auflage des hannoverschen Eisderbys geben. „Ich hätte nichts dagegen. Man sieht ja, wie die Zuschauer das Derby annehmen. Sollten beide Mannschaften noch länger Oberliga spielen, dann würde es vielleicht seinen Reiz verlieren“, sagt Scorpions-Fan Rainer Gensicke. Er ist gemeinsam mit Florian Prang ins Stadion am Pferdeturm gekommen, der sich selbst als „neutraler Zuschauer“ bezeichnet. „Die Atmosphäre ist doch super. Ich könnte solche Spiele noch viel öfters sehen.“

Anzeige

Und wie sehr es, bei aller Rivalität, um Eishockey und friedliches Miteinander geht, demonstrieren Claudia Knobling und Erik Buhr. Beide tragen ein Trikot von Indians (Buhr) und Scorpions (Knobling) – und haben sich in der Drittelpause bei einem Bierchen kennen gelernt. „Von mir aus kann es noch ein fünftes oder sechstes Derby geben. Dann aber in Langenhagen – die TUI Arena ist nicht mehr meine Heimat“, sagt Claudia. Ihr Gesprächspartner sieht das ähnlich. „Es geht doch nur um guten Sport und Spaß – egal, ob man ein Skorpion oder ein Indianer ist.“

Mit Sven Unruh hat sich ebenfalls ein neutraler Zuschauer von der Stimmung beim Derby fesseln lassen. „Die Halle ist voll, es ist alles viel besser als beim Fußball – und friedlicher, hier sind ja nur zwei Polizisten, die verlorene Geldbeutel einsammeln“, sagt Unruh. Zusammen war er mit Indians-Fan René Fischer beim Spiel. „Man freut sich jedes Mal auf solches Eishockey in der Stadt. Vor allem liegt der Reiz darin, dass das Spiel sportlich eigentlich schon vorher entschieden ist“, sagt Fischer.

Von Stephan Hartung

Hannover Indians Die wichtigsten Fragen zum Derby - Und plötzlich ist die Hütte voll
Björn Franz 31.03.2014
Hannover Indians Indians schlagen Scorpions 3:2 - Hannover ist Indianerland
Björn Franz 05.11.2013
Hannover Indians Indians-Trainer Willmann im Interview - "Ein Indianer ist ein Indianer"
Björn Franz 03.11.2013
Anzeige