Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions Scorpions
 rutschen ans Tabellenende
Sportbuzzer Hannover Scorpions Scorpions
 rutschen ans Tabellenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 17.11.2009
Enttäuscht: Trainer Hans Zach. Quelle: Zur Nieden (Archiv)
Anzeige

Und so machten sie – daran konnte auch der zweite Treffer von Scorpions-Stürmer Matt Dzieduszycki – aus einem 1:2-Rückstand die vorentscheidende 5:3-Führung. Und damit nicht genug: Durch die Niederlage rutschten die Hannoveraner auf den letzten Tabellenplatz der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) ab.

Dabei hatte der Abend für sie eigentlich sehr gut begonnen. Zwar hatten die Gastgeber in den ersten Spielminuten gleich vier gute Torchancen, doch nachdem Scorpions-Keeper Youri Ziffzer mehrfach stark reagiert hatte, sorgte Ben Cottreau mit seinem fünften Saisontreffer für die etwas überraschende Gästeführung. Doch nach und nach setzten die Frankfurter ihre Überlegenheit auch in Tore um, so dass Trainer Hans Zach den guten Ziffzer im Schlussabschnitt „aus psychologischen Gründen“ gegen seinen Ersatzmann Levente Szuper austauschte. „Ich bin sehr unzufrieden“, sagte Zach. „Es haben nur fünf oder sechs Spieler Normalform erreicht.“

Anzeige

Tore: 0:1 (9:46) Cottreau (Mondt), 1:1 (15:21) Slaney (Young, Hahn bei 5–4), 1:2 (23:10) Dzieduszycki (Dolak, Mondt bei 5–4), 2:2 (27:08) Hahn (Periard, Slaney bei 5–4), 3:2 (28:07) Hahn (Blanchard, Slaney), 3:3 (28:36) Dzieduszycki (Herperger, S. Goc), 4:3 (30:15) Oppenheimer (Wörle, Danner), 5:3 (31:39) Gawlik (Schneider bei 4–5), 6:3 (45:29) Tenute (Ulmer, Blanchard), 7:3 (55:55) Hahn (Slaney, Young bei 5–4) – Zuschauer: 5750 – Strafminuten: Frankfurt 14, Hannover 18 – Beste Hannoveraner: Matt Dzieduszycki, Aris Brimanis – Nächstes Spiel: StraubingHannover (Fr., 19.30 Uhr).

wi