Menü
Anmelden
Wetter heiter
35°/ 18° heiter
Sportbuzzer TSV Hannover-Burgdorf
Den ersten Teil der Vorbereitung auf die neue Saison haben die Recken erfolgreich hinter sich gebracht. Jetzt gibt es ein paar Tage trainingsfrei für die Profis der TSV Hannover-Burgdorf. Klärungsbedarf gibt es hingegen noch bei der Höhe des Gehaltsverzichts und den Testspielgegnern.
Die Regelung des Sieben-gegen-sechs steht in der Kritik, eine große Mehrheit internationaler Trainer ist für eine Abschaffung. Auch die Verantwortlichen der TSV Hannover-Burgdorf äußern sich in der Diskussion.
Timo Kastening hat die TSV Hannover-Burgdorf verlassen und ist zur MT Melsungen gewechselt. Hannovers Handball ist nun auf der Suche nach dem nächsten Supertalent, das Stammspieler bei den Recken werden kann. Allerdings stehen viele Vereinsverantwortliche aus der Region diesem Vorhaben skeptisch gegenüber.
Dieses Training der etwas anderen Art hat Ilija Brozovic jede Menge Spaß gemacht. Der Kreisläufer der TSV Hannover-Burgdorf, junger Vater übrigens, duellierte sich im Fahrsimulator des Fahrsicherheits-Zentrum vom ADAC in Laatzen mit seinem früheren Mitspieler Torge Johannsen.
Sie nehmen langsam Fahrt auf, die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf. Beim obligatorischen Laktakttest überzeugten die Recken ihren Athletikttrainer Timm Kostrzewa. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Stand der Spieler", lobte dieser. Bei all der Anstrengung war noch Luft fürs Anfeuern der Kollegen.
Und plötzlich waren sie allein: Der Deutsche Handballbund (DHB) hat die Staffeln neu eingeteilt sehr zum Ärger von Hannovers Drittligisten. Die 18er-Ligen bedeuten harte Belastungen, außerdem hat BurgdorfII keine Lokalderbys mehr.
Nach einem Jahr beim SC Magdeburg ist sich Filip Kuzmanovski sicher, mit seinem Wechsel zur TSV Hannover-Burgdorf "den richtigen Schritt" gemacht zu haben. Auf den 24-Jährigen wartet in der kommenden Saison eine besonders schwere Aufgabe: Er soll Superstar Morten Olsen auf der Spielmacherposition ersetzen. 
Der Gründungsort passt zu den hohen Zielen von Martin Weiß: Der Multimillionär und Mäzen des TuS Vinnhorst lud ins elfte Stockwerk des Consulting Tower Hannover geladen, um den 1. Handball-Club Hannover (1. HC) ins Leben zu rufen. Sein skurriler Plan: Unter dem Dach des neuen Klubs sollen sich die Vereine im Umkreis von 82 Kilometern um Hannover für den Leistungssport engagieren.
Vertrauensvorschuss für Malte Donker: Der gebürtige Edemisser unterschrieb nach mehrmonatiger Verletzungspause einen Profi-Vertrag beim Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf. Das Handballspielen lernte er bei der HSG Nord.
Als Kapitän der TSV Hannover-Burgdorf geht Fabian Böhm voran - auch verbal. Im ausführlichen Interview mit dem SPORTBUZZER spricht der 31-jährige Nationalspieler über die schwierige Situation bei den Recken, den Europa- und Gehaltsverzicht, den neuen Kader und sein Kapitänsamt.