Menü
Anmelden
Wetter wolkig
24°/ 10° wolkig
Sportbuzzer TSV Hannover-Burgdorf
Das hat's noch nicht gegeben: Die Recken der TSV Hannover-Burgdorf bestreiten ihr erstes Spiel der Saison 2019/20 gegen ... Euch! Der SPORTBUZZER sucht in ganz Niedersachsen die Helden der Region, die zum Auftakt der Vorbereitung die Bundesliga-Stars herausfordern. Alles, was ihr tun müsst, erfahrt ihr hier!
Er zählt zu den Leistungsträgern, stand gegen die Füchse Berlin aber auch völlig neben der Spur. Fabian Böhm, einer von drei Nationalspielern der TSV Hannover-Burgdorf, versucht im Interview mit dem SPORTBUZZER, das Euro-Desaster zu erklären, und blickt nach vorn.
Verlieren, okay. Aber die Art und Weise, wie die TSV Hannover-Burgdorf gegen die Füchse Berlin untergegangen ist, lässt Fragen offen. Die Euro-Flatter ist kaum zu erklären - genauso wie die vielen einfachen Fehler, die die Recken gemacht haben. Ein Kommentar.
Diese Jagd ist definitiv nicht erfolgreich gewesen: Die TSV Hannover-Burgdorf hat in eigener Halle das Hinspiel des Viertelfinales im EHF-Cup gegen die Füchse Berlin deutlich verloren. Die Recken zogen mit 26:34 den Kürzeren, das war es wohl mit Europa.
Die TSV Hannover-Burgdorf kämpft um den Einzug ins Finalturnier des EHF-Cups. Dabei hofft das Team um Trainer Carlos Ortega auf mindestens einen Rückkehrer. Die Partie gegen die Rhein-Neckar Löwen hat gezeigt: Die Recken wollen es nicht nur unbedingt, sie können es auch.
Sven-Sören Christophersen ist der Sportliche Leiter der Recken. Vor dem Hinspiel des Viertelfinals im EHF-Cup hat der SPORTBUZZER mit ihm über das Los Füchse Berlin, die Erfolgsaussichten und seine Rückkehr an alte Wirkungsstätte gesprochen.
Die Generalprobe vor dem EHF-Cup-Viertelfinale gegen die Füchse Berlin ging daneben: Die TSV Hannover-Burgdorf verlor ihr Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen mit 28:30 (14:16).
Sportlich ist der Klassenerhalt in dieser Saison in dieser Saison nicht ernsthaft in Gefahr geraten, und auch wirtschaftlich hat die TSV Hannover-Burgdorf alles im Griff. Zum zehnten Mal in Folge haben die Recken die Lizenz für die nächste Bundesliga-Spielzeit bekommen.
Der Nachwuchs-Linksaußen des Handball-Erstligisten TSV Hannover-Burgdorf ist sehr schnell und hat sich seinen Profivertrag redlich erarbeitet. Gegen die Löwen aus Mannheim wartet nun die nächste schwere Aufgabe - und ein Nationalspieler als direkter Widersacher auf dem Feld.
Die TSV Hannover-Burgdorf hat einen tierischen Doppelschlag vor der Brust: Am Donnerstag sind die Rhein-Neckar Löwen in der Bundesliga zu Gast, am Sonntag geht's im Viertelfinale des EHF-Cups gegen die Füchse Berlin. Positiv: Cristian Ugalde ist zurück im Training.