Menü
Anmelden
Wetter stark bewölkt
12°/ 7° stark bewölkt
Sportbuzzer TSV Hannover-Burgdorf
Die TSV Hannover-Burgdorf hat bei der jüngsten Niederlage gegen das Spitzenteam Füchse Berlin gezeigt, dass sie mithalten kann. Der Auftritt macht definitiv Mut, dass es mit den Recken bald wieder aufwärts geht. Der aktuelle Blick auf die Tabelle schmerzt dennoch, kommentiert SPORTBUZZER-Redakteur Stefan Dinse.
Die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf haben die vierte Ligapleite in Folge kassiert: Gegen die Füchse aus Berlin hieß es am Donnerstagabend 22:25. Die Recken hatten Chancen, zu gewinnen, führten in der zweiten Halbzeit mit drei Toren. Aber in der heißen Schlussphase gelang praktisch nichts mehr.
Das wird eine Herausforderung für die Recken: Heute Abend spielen sie gegen die Füchse Berlin, die bereits als Titelkandidat gehandelt werden. Der neue Torwart Matthias Ritschel steht nach dem Rippenbruch von Domenico Ebner vor seinem ersten Einsatz. Rechtsaußen-Spieler Jannes Krone ist wieder fit. 
Der junge Kreisläufer der Recken konnte mit der U19 den EM-Titel gewinnen - und wurde zum "Player of the Match" gewählt. Dabei hat Justus Fischer während der Turnier-Strapazen zehn Kilogramm verloren.  
Statt eines goldenen Herbst droht den Recken ein schwarzer Oktober. Die nächsten Aufgaben sind "alles andere als einfach", sagt Sven-Sören Christophersen. Der Sportchef der TSV Hannover-Burgdorf sieht aber auch eine Entwicklung und mahnt: "Wir dürfen nicht alles infrage stellen."
Nach dem deutlichen Erfolg im DHB-Pokal wartet die TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga weiter auf den zweiten Saisonsieg. Bei HBW Balingen-Weilstetten haben die verletzungsgeplagten Recken zahlreiche Chancen liegen gelassen und mussten sich am Ende trotz guter Abwehrleistung mit 26:28 (13:16) geschlagen geben.
Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf reagiert auf die schwere Verletzung von Torhüter Domenico Ebner. Der 35 Jahre alte Ex-Hüttenberger Matthias Ritschel kann schon in Balingen für die TSV spielen. Sportchef Sven-Sören Christophersen will auf dieser wichtigen Position kein Risiko eingehen.
Der TSV Hannover-Burgdorf fallen viele Schlüsselspieler aus. Dennoch planen die Recken keine "zeitnahen" Not-Transfers. Sportchef Sven-Sören Christophersen spricht von "ärgerlichen Ausfällen". Die Spieler, die in der Handball-Bundesliga einspringen müssen, sollen sich jetzt erst recht beweisen.
Die von Verletzungen geplagten Recken der TSV Hannover-Burgdorf haben die Pflichtaufgabe in der 2. Runde des DHB-Pokals souverän genommen: Bei Regionalligist SG Langenfeld setzte sich die Mannschaft von Christian Prokop deutlich mit 42:19 durch.
Die TSV Hannover-Burgdorf ist im DHB-Pokal haushoher Favorit bei der SG Langenfeld - mit allerdings ausgedünntem Kader. Der Rippenbruch bei Keeper Ebner hat sich bestätigt, die Verletzung bei Spielmacher Edvardsson als doppelter Bänderriss herausgestellt.