Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fußball-EM 2012 Schmerzhaftes EM-Aus gegen Italien
Sportbuzzer Themen Fußball-EM 2012 Schmerzhaftes EM-Aus gegen Italien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 01.07.2012
Von Heiko Rehberg
Die deutsche Mannschaft hatte am Donnerstag im Halbfinale gegen Italien einfach kein Glück – Bundestrainer Löw ist frustriert. Quelle: dpa
Anzeige
Warschau

Der Traum vom Traumfinale ist geplatzt. Und wieder einmal haben die Italiener der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Weg gestanden. Spanien hatte einen Tag vorher im Halbfinale der Europameisterschaft tief in den Abgrund geschaut, sich aber im Elfmeterschießen mit viel Glück ins Endspiel gerettet. Die deutsche Mannschaft hatte dieses Glück am Donnerstag nicht und im fünften Turnierspiel diesmal auch nicht die Nervenstärke.

Italien spielt wieder einmal Schicksal, so wie zuletzt vor sechs Jahren. Damals tat das Halbfinal-Aus weh, weil es die WM im eigenen Land war. Aber die Klasse für den Titel besaß die deutsche Mannschaft noch nicht. Das Aus in Warschau ist deshalb sogar schmerzhafter, denn mittlerweile hat Deutschland alles, was man für einen großen Erfolg braucht: einen erstklassigen Trainer, so viele gute Kicker wie lange nicht, ein harmonisches Team und eine spielerische Klasse, auf die die Konkurrenz neidisch ist.

Anzeige

Es trotzdem nicht ins Finale geschafft zu haben, ist ärgerlich, denn irgendwie hat man bei dieser EM das Gefühl: Die Spanier, der einzige Gegner, dem die Deutschen zuletzt hinterhergelaufen waren, sind zu bezwingen. Doch vor dem großen Duell in Kiew haben Bundestrainer Joachim Löw und seine Spieler erfahren, dass sie selbst noch nicht so weit sind.

Auch diesmal gibt es keinen Titel – wie bei allen Turnieren nach 1996. Das große EM-Fest ist für die deutsche Mannschaft ein Spiel zu früh abgepfiffen worden, Fußball-Deutschland wird am Freitag einen Kater haben. Wenn der überstanden ist, wird der Trotz die Enttäuschung verdrängen. Dann eben 2014 in Brasilien!

Heiko Rehberg 01.07.2012
Heiko Rehberg
Heiko Rehberg 28.06.2012