Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fußball-EM 2012 Zu viele halbe Sachen im Halbfinale
Sportbuzzer Themen Fußball-EM 2012 Zu viele halbe Sachen im Halbfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 02.07.2012
Von Heiko Rehberg
Foto: Bolatelli und Lahm – Sieg und Niederlage.
Bolatelli und Lahm – Sieg und Niederlage. Quelle: dpa
Anzeige
Warschau

Manuel Neuer: Die Italiener versuchten es viel mit Distanzschüssen – keine gute Idee, denn der Torhüter war von Beginn an auf dem Posten. Als es Antonio Cassano erstmals mit einer Flanke versuchte, war er bei den Folgen (dem 0:1) chancenlos. Genau wie beim 0:2. Note 3

Jérôme Boateng: Der Mann hinten rechts hatte mit seiner Halbherzigkeit Anteil am 0:1, das von seiner Abwehrseite ausging. Zwei gute Flanken und sonst ganz viel Phlegma. Note 4,5

Mats Hummels: Das wär’s gewesen: 5. Minute, Riesenchance aus kurzer Distanz, doch mit links traf der Innenverteidiger den Ball nicht richtig, sodass Andrea Pirlo vor der Linie klären konnte. Hummels tauchte schon früh weit in der italienischen Hälfte auf, ließ sich aber bei Italiens 1:0 viel zu leicht austricksen. Ein undankbares Spiel für ihn. Note 4

Holger Badstuber: Der Münchener konnte Mario Balotelli nicht an seinem Kopfballtor hindern. Ein Ausrutscher im Strafraum blieb ohne Folgen. Note 4

Philipp Lahm: Was für ein Stellungsfehler vor Balotellis zweitem Tor. In der 49. Minute hätte er etwas gutmachen können, vergab aber eine große Möglichkeit. Zum Schluss als Linksaußen. Note 4

Sami Khedira: Versuchte immer wieder das Mittelfeldspiel anzukurbeln - leider musste er das lange Zeit ohne Unterstützung machen. Am Ende ging er mit den Kollegen unter. Note 3,5

Bastian Schweinsteiger: Kein Tempo, kein Mut, fast nur Sicherheitspässe. Der Münchener, dessen Dynamik so wichtig gewesen wäre, spielte noch schwächer als gegen Griechenland. Note 5,5

Toni Kroos: Der Münchener war diesmal Joachim Löws Überraschungsei. Die vergangenen vier EM-Spiele hatte er mit Kurzeinsätzen und leichtem Grummeln über seine Reservistenrolle verbracht, im Halbfinale fand er sich plötzlich in der Startelf wieder. Ein guter Schuss in der 14.Minute, viel mehr bot er nicht. Note 4,5

Lukas Podolski: Zweimal hintereinander lässt Löw seinen Liebling nicht draußen - zumindest dieser Hinsicht ist Löw berechenbar. Doch Podolski hatte nicht eine gelungene Aktion, wenn er überhaupt mal den Ball hatte. Für ihm kam zur 46. Minute Marco Reus. Note 5

Mesut Özil: Ausgerechnet im Halbfinale tauchte die Nummer 8 unter - trotz des Elfmetertors in der Nachspielzeit. Note 4

Mario Gomez: Im Duell mit Miroslav Klose um einen Startelfplatz steht es bei der EM jetzt 4:1 für Gomez. Der dreifache Torschütze der Vorrunde bekam nach einem Spiel Pause wieder den Vorzug, doch er war sehr unglücklich in seinen Aktionen, vor allem bei der Ballannahme. In der 2.Halbzeit löste ihn Klose ab. Note 5

Miroslav Klose: Beweglicher als Gomez, aber genauso ohne Zuarbeit aus dem Mittelfeld. Note 4

Marco Reus: Der Dribbler begann nach seiner Einwechselung zur Pause forsch und mit einer Torchance. Dazu ein erstklassiger Freistoß, den Buffon an die Latte lenkte (62.). Note 2,5

Thomas Müller: 20 Minuten blieben ihm nach seiner Einwechselung für Boateng - zu wenig für eine Wende, trotz des Bemühens.

Heiko Rehberg 01.07.2012
Heiko Rehberg 01.07.2012
Heiko Rehberg