Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Olympia 2010 Olympia-Gold für Defago und Cologna
Sportbuzzer Themen Olympia 2010 Olympia-Gold für Defago und Cologna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 15.02.2010
Didier Defago Quelle: afp
Anzeige

Der 23-Jährige siegte souverän vor dem Italiener Pietro Piller Cottrer und dem Tschechen Lukas Bauer. Als bester Langläufer aus dem deutschen Quartett erkämpfte der Vachendorfer Tobias Angerer einen beachtlichen siebten Platz.

Defago raste zum ersten Abfahrts-Gold für die Schweiz seit 22 Jahren. Zweiter des bereits für Samstag geplanten, aber wegen schlechter Pistenverhältnisse verschobenen Rennens wurde Aksel Lund Svindal aus Norwegen vor dem US-Amerikaner Bode Miller. Das erste Langlauf-Gold in den Loipen von Whistler errang Charlotte Kalla. Die 22 Jahre alte Schwedin siegte im Freistil-Rennen über 10 Kilometer vor der Estin Kristina Smigun und Marit Björgen aus Norwegen.

Anzeige

Als beste deutsche Langläuferin war beim olympischen Langlauf- Auftakt Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) auf Platz 12 ins Ziel gekommen. Die Bayerin hatte vor vier Jahren das olympische Auftaktrennen in Turin verpasst, weil sie wegen auffälliger Blutwerte mit einer fünftägigen Schutzsperre belegt worden war. Claudia Nystad aus Oberwiesenthal beendete das Rennen als 16., Ex-Biathletin Miriam Gössner (Garmisch-Partenkirchen) wurde nach einem Sturz 21. Stefanie Böhler aus Ibach belegte Rang 23. Bei der alpinen Königsdisziplin verfehlte Stephan Keppler aus Ebingen einen Top Ten-Platz deutlich und fuhr nicht unter die besten 20.

Die deutschen Medaillen-Gewinner von Vancouver

Gold im Visier hatten die Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy, die als Zweite der Kurzkür in die Entscheidung am Abend (Ortszeit) gingen. In Führung vor der Kür lagen die Chinesen Shen Xue/Zhao Hongbo.

Für weitere Unruhe im deutschen Team sorgte Claudia Pechstein. Ein Antrag der wegen erhöhter Blutwerte gesperrten Eisschnellläuferin auf einen kurzfristigen Olympia-Start in Vancouver sollte noch am Montag beim Ad-hoc-Gericht des Sportgerichtshofes CAS gestellt werden. Das erklärte ihr Anwalt Christian Krähe der Deutschen Presse-Agentur dpa. Mit einer Entscheidung des Gerichts sei jedoch erst in einigen Tagen zu rechnen. In der Vorwoche hatte das Schweizer Bundesgericht Pechsteins Beschwerde gegen das Urteil des Sportgerichtshofs CAS abgelehnt und die Zwei-Jahres-Sperre für die Berlinerin bestätigt.

Einen Rückschlag bei seiner Mission „olympischer Hattrick“ musste Bob-Pilot Andre Lange hinnehmen. Sein Anschieber René Hoppe sagte die Reise nach Vancouver nach dpa-Informationen kurzfristig ab, da eine alte Muskelverletzung in der Wade wieder aufgebrochen ist. Bei einem letzten Test am Sonntag in Oberhof hatte sich die Verletzung so stark bemerkbar gemacht, dass Langes wichtiger Teamkollege für Olympia passen muss. Hoppe sitzt seit zehn Jahren im Schlitten von Lange. Für Hoppe wird Alexander Rödiger nachrücken.

Beim zweiten Training auf der Hochgeschwindigkeitsbahn von Whistler bewiesen die Rodel-Doppelsitzer Patric Leitner und Alexander Resch aufsteigende Form. Die Olympiasieger von 2002 landeten am Montag bei ihren Übungsläufen auf den Rängen vier und zwei. Weniger gut lief es bei den Olympia-Zweiten André Florschütz und Torsten Wustlich, die in beiden Trainings-Durchgängen auf Platz sechs fuhren. Weit vor der Konkurrenz lagen die österreichischen Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger.

dpa

Olympia 2010 Olympische Winterspiele - Abfahrts-Gold für Defago
15.02.2010
15.02.2010