Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
WM 2010 Keine Strafe für Spanier Villa wegen Ohrfeige
Sportbuzzer Themen WM 2010 Keine Strafe für Spanier Villa wegen Ohrfeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 23.06.2010
David Villa: „Das war ein Reflex. Ich wollte ihn eigentlich nur wegschubsen." Quelle: afp
Anzeige

Spaniens Doppel-Torschütze David Villa kommt für seine Backpfeife an Emilio Izaguirre ungeschoren davonkommen. „Die Disziplinarkommission hat den Fall untersucht und wird kein Verfahren eröffnen“, sagte FIFA-Sprecher Pekka Odriozola am Mittwoch in Johannesburg. Villa hatte seinen Gegenspieler bei der WM-Partie am Montagabend im Ellis Park mit dem Handrücken ins Gesicht geschlagen. Schiedsrichter Yuichi Nishimura aus Japan ahndete die Tätlichkeit nicht. Auch die Ordnungshüter des Fußball-Weltverbandes sahen keinen Grund zum Einschreiten.

Spanien ist wieder auf WM-Kurs: David Villa, der neue Stürmer des Meisterclubs FC Barcelona, schoss den hohen Favoriten am Montagabend im Alleingang zum 2:0-Sieg gegen den krassen Außenseiter Honduras.

Villa kann somit im letzten und entscheidenden Gruppenspiel am Freitag gegen Chile mitwirken. Gegen Honduras hatte der Angreifer beide Tore erzielt. Seinen Handwischer hatte er nach der Partie heruntergespielt. „Das war ein Reflex. Ich wollte ihn eigentlich nur wegschubsen. Das war keine Absicht“, sagte er.

Anzeige

dpa

WM 2010 Kritik an Medien und Schiedsrichtern - Maradona holt nach Sieg zum verbalen Rundumschlag aus
23.06.2010
Heiko Rehberg 23.06.2010