Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
WM 2010 Schweinsteiger zum Elfer-Schützen ernannt
Sportbuzzer Themen WM 2010 Schweinsteiger zum Elfer-Schützen ernannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 20.06.2010
Soll den nächsten Elfmeter schießen: Bastian Schweinsteiger. Quelle: dpa
Anzeige

Joachim Löw versuchte die Elfer-Debatte nach dem Fehlschuss von Lukas Podolski erst einmal mit Humor zu entschärfen. „Wir können vor einem Elfmeter keine Mannschaftssitzung einberufen“, antwortete der Bundestrainer auf die Frage, ob er sein Coaching nach der 0:1-Niederlage gegen Serbien überdacht habe.

Eine Konsequenz zog Löw dennoch, denn er ernannte Bastian Schweinsteiger mit sofortiger Wirkung zum Elfer-Schützen Nummer 1 bei der Fußball-Weltmeisterschaft. „Bis Mittwoch gibt es keinen Elfmeter. Da haben wir nochmal Zeit, das in Ruhe zu überdenken. Aber es könnte durchaus sein, dass Schweinsteiger den nächsten schießt“, sagte der deutsche Chefcoach im Hinblick auf das Gruppen-Finale gegen Ghana.

Anzeige

Löw hatte gegen Serbien in der 60. Spielminute nicht eingegriffen, obwohl er schon vor Podolskis Fehlversuch registriert hatte, „dass Lukas nicht das Schussglück an seinen Stiefeln hatte. Das war auch in anderen Situationen zu sehen“, räumte Löw ein. Trotzdem fühlte sich der Kölner gegen Vladimir Stojkovic stark - der den Schuss ins rechte Eck aber parierte. „Der war schon mit Schmackes geschossen“, verteidigte sich Podolski: „Der Torhüter hat die Ecke geahnt.“

Löw verwies darauf, dass es zwischen den Schützen Schweinsteiger und Podolski „eine Absprache je nach Situation auf dem Platz“ gebe: „Beide sind sichere Elfmeterschützen.“ Löw machte weder dem Stürmer Vorwürfe noch Mittelfeldmann Schweinsteiger, der vielleicht entschlossener den Ball hätte fordern können: „Ich will Spieler, die Verantwortung übernehmen. Lukas hat die Verantwortung übernommen, das war gut. Er hat ihn nicht gemacht, das war Pech“, so Löw.

Auch Podolski und Schweinsteiger wollten kein Fass aufmachen. „Poldi hat schon wichtige Elfmeter geschossen und verwandelt. Er ist nicht verantwortlich“, bemerkte Schweinsteiger. In der Tat: Viermal hatte Podolski in Länderspielen vom Punkt getroffen, darunter auch nervenstark beim Elfmeterschießen im WM-Viertelfinale gegen Argentinien 2006. Schweinsteigers Bilanz ist makellos. Der Münchner hat drei Elfmeter verwandelt, darunter sogar zwei im letzten Testspiel vor der WM beim 3:1-Sieg gegen Bosnien-Herzegowina.

Die Elfmeter von Podolski und Schweinsteiger für Deutschland:

Podolski (5 Elfer, vier Treffer, ein Fehlschuss):

27.05.2006 Deutschland - Luxemburg 7:0 - verwandelt

30.06.2006 Deutschland - Argentinien 1:1 4:2 i.E. - verwandelt *

18.11.2009 Deutschland - Elfenbeinküste 2:2 - verwandelt

29.05.2010 Ungarn - Deutschland 0:3 - verwandelt

18.06.2010 Deutschland - Serbien 0:1 - verschossen

Schweinsteiger (3 Elfer, drei Treffer):

20.08.2008 Deutschland - Belgien 2:0 - verwandelt

03.06.2010 Deutschland - Bosnien 3:1 - zwei verwandelt

dpa