Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer 96 trabt an auf der Neuen Bult
Sportbuzzer 96 trabt an auf der Neuen Bult
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.05.2015
Von Carsten Schmidt
Am Sonntag beginnt die Saison auf der Neuen Bult. Quelle: Florian Petrow (Archiv)
Anzeige
Hannover

Gregor Baum ist ein großer Fußballliebhaber. Deshalb beschleichen den Präsidenten des Hannoverschen Rennvereins (HRV) zwiespältige Gefühle vor dem diesjährigen Saisonauftakt am Sonntag. „Es ist keine einfache Lage“, sagte der 48-Jährige. Mit dieser Äußerung meinte Baum allerdings nicht den Galoppsport, sondern den Renntagspartner Hannover 96. Der Fußball-Bundesligist steckt, zum Leidwesen des 96-Anteilseigners Baums, mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt. „Wir müssen wieder eng zusammenstehen.“ Die missliche sportliche Lage hat direkte Auswirkungen auf den Renntag. Im Gegensatz zu den Vorjahren wird sich nicht der gesamte Profikader auf der Neuen Bult einfinden, obwohl die Spieler den Termin sehr mögen, wie 96-Sportdirektor Dirk Dufner betonte. Baum hat dafür Verständnis: „Der Fokus der Mannschaft liegt auf den letzten zwei Saisonpartien in der Bundesliga“, sagte er.

Trotz der prekären sportlichen Lage werden 96-Spieler und -Trainer Autogramme schreiben und im Rahmenprogramm mitmachen. Im Minitraber-Cup starten die Trainer Daniel Stendel (U19), Jörg Sievers (Torleute), Edward Kowalczuk (Fitness), Steve Cherundolo (Ko-Trainer Profis und U15) und Christoph Dabrowski (U17). In der Husky-Trophy sind die Spieler Christian Pander, Markus Miller, Andre Hoffmann,Timo Königsmann und Tim Dierßen dabei. Auch Profichefcoach Michael Frontzeck hat seinen Besuch angekündigt, steht aber für launige Einlagen nicht zur Verfügung.

Anzeige

Sportlich hat der erste Renntag des Jahres in Langenhagen einiges zu bieten. In einem Gruppe-III-Rennen über 2000 Meter (pferdewetten.de – Bavarian Classic) präsentieren sich die besten Dreijährigen. Hoch gehandelt wird in diesem Rennen ein Pferd aus dem benachbarten Trainingszentrum, Iraklion von Christian Sprengel. Zudem steht ein mit 22 500 Euro dotierter Ausgleich I (Großer Preis von Rossmann) ebenfalls über 2000 Meter auf dem Programm). Dort startet ebenfalls mit guten Aussichten ein weiterer Lokalmatador, Hans-Jürgen Gröschels Foreign Hill. Diese Mischung aus Wettkampf und Unterhaltung soll wie in den Vorjahren für fünfstellige Besucherzahlen pro Renntag sorgen. „Dann bleiben wir attraktiv für Sponsoren und die Stadt“, sagte Baum.

Die Rennsaison 2015

Termine: 17. Mai (96-Renntag), 25. Mai (Renntag der Hannoverschen Volksbank), 14.Juni (VGH-Renntag), 12. Juli (Ascot-Renntag), 19. August (After-Work-Renntag), 13. September (Renntag der Landwirtschaft), 27. September (Oktoberfest-Renntag),25. Oktober (Renntag der Gestüte).

Eintrittspreise: Tageskarte (nicht nummerierter Sitzplatz) 7 Euro, Tageskarte (reservierter Sitzplatz) 10 Euro, Tageskarte mit Brunchbuffet (Vorreservierung erforderlich) 27,50 Euro, Jahreskarte (nicht nummerierter Sitzplatz) 40 Euro, Parkgebühr 2 Euro. Kinder bis 13Jahre haben freien Eintritt. Das Programmheft ist kostenlos.

Wetten: Der Mindesteinsatz beträgt 50 Cent. Gesetzt werden kann auf den Sieg eines Pferdes oder auf Platzierungen eines oder mehrerer Galopper. Minderjährige dürfen nicht wetten.

Carsten Schmidt 11.05.2015
Norbert Fettback 18.05.2015