Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Aus für Kohlschreiber und Mayer bei Australian Open
Sportbuzzer Aus für Kohlschreiber und Mayer bei Australian Open
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 19.01.2011
Tennisprofi Philipp Kohlschreiber verlor am Mittwoch bei den Australian Open. Quelle: dpa
Anzeige

Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer haben bei den Australian Open den Sprung in die dritte Runde verpasst. Kohlschreiber unterlag dem an Nummer sechs gesetzten Tschechen Tomas Berdych mit 6:4, 2:6, 3:6, 4:6. Mayer verlor gegen den Japaner Kei Nishikori mit 4:6, 3:6, 6:0 und 3:6. Damit ist Benjamin Becker der einzige verbliebene Deutsche in der Herrenkonkurrenz. Der Mettlacher bekommt es am Donnerstag mit dem Ukrainer Alexander Dolgopolow zu tun.

„Natürlich bin ich enttäuscht. Meine Fehlerquote war am Ende aber zu hoch, um gegen ihn eine Chance zu haben“, sagte Kohlschreiber nach der Niederlage in etwas mehr als drei Stunden. Der Augsburger erwischte gegen Wimbledon-Finalist Berdych einen guten Start und entschied den ersten Durchgang nach 41 Minuten mit 6:4 für sich.

Anzeige

Danach verlor Deutschlands derzeitige Nummer eins aber den Faden, so dass Berdych die Partie mit seinem druckvollen Spiel drehen konnte. „Das sind die Matches, die man gewinnen muss, wenn man nach vorne kommen will“, meinte Kohlschreiber enttäuscht.

Mayer konnte gegen den Japaner Nishikori zu keiner Zeit an seine starke Leistung im Erstrundenspiel gegen den Russen Nikolai Dawydenko anknüpfen. Der Bayreuther wirkte von Beginn an müde und fand so nie seinen Rhythmus. „Wenn man nicht bei hundert Prozent ist, kann man bei einem Grand-Slam-Turnier kein Spiel gewinnen“, sagte Mayer.

Zwar kam der Davis-Cup-Spieler im dritten Satz noch einmal ins Spiel zurück, zu Beginn des vierten Abschnitts nutzte Mayer seine wenigen Chancen aber nicht und schied damit aus. „Ich war nach dem Dawydenko-Spiel auch vom Kopf her müde und habe mich zudem nicht gut bewegt“, meinte der 27-Jährige.

Für die Favoriten gleicht das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres dagegen weiter einem Spaziergang. Bei den Damen marschierten die Weltranglistenerste Caroline Wozniacki (6:1, 6:0 gegen die Amerikanerin Vania King) und Vorjahresfinalistin Justine Henin (6:1, 6:3 gegen die Engländerin Elena Baltacha) in die dritte Runde. Bei den Herren entledigte sich der an Nummer acht gesetzte Amerikaner Andy Roddick seiner Pflichtaufgabe gegen den Russen Igor Kunizyn in drei Sätzen.

dpa

Mehr zum Thema

Guter Auftakt für die deutschen Tennis-Stars: Ein Quartett schaffte bei den Australian Open den Sprung in die nächste Runde. Vor allem Florian Mayer überraschte mit seinem Sieg gegen den Russen Nikolai Dawydenko.

17.01.2011

Elf deutsche Männer und Frauen sind bislang für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres qualifiziert. Bei der Auslosung der Australian Open hatten sie nicht viel Glück - gleich zu Beginn treffen sie auf Gegner der vorderen Plätze der Weltrangliste.

14.01.2011
Sportbuzzer Vorbereitungsturnier für Australian Open - Aus für Tennisprofi Kohlschreiber in Auckland

Bei dem Vorbereitungsturnier für die Australian Open in Auckland verpasste Tennisprofi Philipp Kohlschreiber den Einzug ins Semifinale. Der Augsburger unterlag am Donnerstag dem Spanier David Ferrer.

13.01.2011