Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Das müssen Sie zum Saisonauftakt wissen
Sportbuzzer Das müssen Sie zum Saisonauftakt wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 16.05.2015
Von Jörg Grußendorf
Bereit für den Aufgalopp: Die Neue Bult in Langenhagen lockt am Sonntag mit dem Hannover-96-Renntag. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Langenhagen

Die lange Winterpause hat endlich ein Ende: Am Sonntag galoppieren die Vierbeiner wieder auf der Rennbahn Neue Bult in Langenhagen. Und der erste von insgesamt acht Renntagen des Hannoverschen Rennvereins (Beginn 13 Uhr, Partner ist Fußball-Bundesligist Hannover 96) hat es gleich in sich. So präsentieren sich in einem Gruppe-III-Rennen über 2000 Meter die besten Dreijährigen. Favorit sind hier der von Bult-Trainer Christian Sprengel trainierte Iraklion und Quasillio. Wir beantworten Ihnen einige Fragen zum ersten Renntag des Jahres:

Welche Spitzentrainer bringen ihre Pferde an den Start?

Anzeige

Es sind einige dabei, aber zwei stechen ein wenig heraus. Der 53-jährige Andreas Wöhler (Gütersloh) hat schon viele Gruppe-1-Sieger gesattelt und drei Erfolge beim Deutschen Derby gefeiert; dazu kommen Triumphe beim Grand Prix de Saint-Cloud und in den King George VI and Queen Elizabeth Stakes. 2009 und 2011 gewann er als erfolgreichster deutscher Trainer das Trainer-Championat. Der 35-jährige Peter Schiergen (Köln) erreichte als Jockey sagenhafte 1451 Siege. Er gewann mehrfach das Deutsche Derby, 2011 mit der Stute Danedream (Züchter: Gestüt Brümmerhof, das HRV-Präsident Gregor Baum gehört) den Prix de l’Arc de Triomphe und 2012 die King George VI and Queen Elizabeth Stakes.

Welche Top-Jockeys sind am Start?

Es verhält sich ähnlich wie bei den Trainern. Die Neue Bult ist eine Top-Adresse im Galoppsport geworden. Dabei ist unter anderem der amtierende Champion: Der 45-jährige Adrie de Vries wird in Fachkreisen „Der fliegende Holländer“ genannt. Er feierte allein im vergangenen Jahr 99 Siege auf deutschen Bahnen. Der 40-jährige Panamer Eduardo Pedroza ist seit 1995 in Deutschland. Er kam bisher auf mehr als 1000 Siege, davon mehr als 20 in Grupperennen. Der 47-jährige Andreas Helfenbein hat schon mehr als 12 400 Ritte hinter sich und weit mehr als 1400 Siege gefeiert.

Wo kann man Jockeys und Pferde aus nächster Nähe betrachten?

Am Sattelplatz können Besucher pure Rennsportluft pur schnuppern. Dort bekommen sie auch manchen Trainer zu Gesicht. Die übliche Eintrittskarte berechtigt Zuschauer, dorthin zu gelangen.

Was macht man mit seinem Wettschein nach einer verlorenen Wette?

Auf gar keinen Fall wegwerfen, zumindest, wenn man Fußballfan ist. Beim HRV gibt es am Ende jedes Renntags die Wettnietenverlosung Lucky Lose. Erster Preis am Sonntag ist eine Eintrittskarte für das Heimspiel von Hannover 96 gegen den SC Freiburg am 23. Mai, bei dem über den Bundesliga-Abstieg entscheiden wird.

Wie sieht das Rahmenprogramm aus?

Der Renntag steht im Zeichen der „Roten“: Im Hannover-96-Minitraber-Cup starten Fußball-Legenden des Clubs. Auch ein Schlittenhunderennen mit 96-Spielern dürfte für jede Menge Spaß sorgen.

Was bietet der Rennverein den Kindern zum Auftakt?

Es locken das große Rossmann-Kinderland mit Riesenrutsche (Betreuer und Animateure kümmern sich um die Kleinen), Torschussanlage, Hüpfburg, der Mäuserennbahn von „Esel Udo“ und Rennpferdsimulator „Mister Ed“. Außerdem ist die Hannover-96-Husky-Trophy mit einer Tombola für Kinder verbunden. Wer den Sieger tippt, kann sich auf wertvolle Gewinne freuen: Fünf Rucksäcke von 96 sind gefüllt mit Tribünenkarten für das Bundesligaspiel von 96 gegen Freiburg, Basecaps, T-Shirts, Gutscheinen für den 96-Fanshop und vielem mehr.

Wie geht es weiter auf der Neuen Bult?

Der Hannover-96-Renntag war der Auftakt einer sicherlich spannenden Saison auf der schmucken Galopprennbahn in Langenhagens Nordosten. Es folgen sieben weitere Renntage: 25. Mai (Renntag der Hannoverschen Volksbank), 14. Juni (VGH-Renntag), 12. Juli (Ascot-Renntag), 19. August (After-Work-Renntag), 13. September (Renntag der Landwirtschaft), 27. September (Oktoberfest-Renntag), 25. Oktober (Renntag der Gestüte).

Was steckt hinter dem Kürzel HRV?

Der Hannoversche Rennverein wurde am 8. Juli 1867 gegründet und ist damit der älteste Sportverein in der Landeshauptstadt. Über die Mecklen-Haide, die Kleine Bult am heutigen Stadtpark und die Große Bult in Hannovers Südstadt fand der Verein 1973 sein Zuhause auf der heutigen Neuen Bult in Langenhagen. Präsident des Clubs ist Gregor Baum. Im Aufsichtsrat sitzt unter anderem 96-Clubchef Martin Kind.

Drohen wieder ein langer Stau und Wartezeiten?

Damit ist zu rechnen, zumal es eine Parallelveranstaltung im CCL gibt. Deshalb rät der Rennverein zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Vom Hauptbahnhof in Hannover bringt die Stadtbahnlinie 1 Besucher ohne Umsteigen in 15 Minuten zum Haltepunkt „Langenhagen Zentrum“. Von dort fährt ein Sonderbus regelmäßig direkt zur Rennbahn.

Sportbuzzer Renntagspartner zum Saisonauftakt - 96 trabt an auf der Neuen Bult
Carsten Schmidt 16.05.2015
Carsten Schmidt 11.05.2015