Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Geschlagen um 0,1 Sekunde
Sportbuzzer Geschlagen um 0,1 Sekunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 09.01.2014
 Nur einen Wimpernschlag fährt der Österreicher Landertinger früher über die Ziellinie. Quelle: afp
Anzeige
Ruhpolding

Sie mussten sich im Zielsprint um 0,1 Sekunde Österreich geschlagen geben. Dritter wurde Russland. Bei der letzten Staffel in Annecy hatte Schempp den Zielsprint gegen den Russen Anton Schipulin um 0,3 Sekunden verloren. Den bislang letzten Staffelsieg holten die deutschen Männer am 23. Januar 2011 in Antholz.

Startläufer Christoph Stephan brauchte im stehenden Anschlag alle drei Nachlader, machte den Rückstand aber dank einer starken Laufleistung fast wieder wett und übergab als Dritter an Birnbacher. Der Routinier schaffte durch nur einen Nachlader den Sprung an die Spitze. Die musste Lesser durch drei Extrapatronen beim Stehendschießen zwar an Simon Eder abgeben, auf der Strecke überholte er den Österreicher aber wieder.

Schlussläufer Schempp zeigte auch ein bärenstarkes Rennen, musste sich diesmal aber Dominik Landertinger denkbar knapp geschlagen geben. „Im Zielspurt sind wir mit den Ski aneinander gekommen. Aber es gibt keinen Vorwurf“, sagte Schempp im ZDF.

dpa

07.01.2014
08.01.2014