Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Dreikampf um den Nord-Titel
Sportbuzzer Dreikampf um den Nord-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 21.04.2017
Bild Niklas Koch (9, Germania) im Zweikampf mit Daniel Windolf (9, H78)
Bild Niklas Koch (9, Germania) im Zweikampf mit Daniel Windolf (9, H78) Quelle: Sielski
Anzeige
Hannover

Ein Sieg im Topspiel mit Bonuspunkt, und der Nord-Titel ist für die Rugby-Männer von Germania List wieder drin. Heute um 14 Uhr kommt Spitzenreiter RK 03 Berlin. Der Derby-Erfolg gegen 78 hat den Listern einen mächtigen Kick gegeben. „Platz eins und damit Heimrecht im Halbfinale sind das Ziel“, sagte Betreuer Daniel Bösche. Gegen die bulligen Berliner droht mit Jens Mönnickes ausgerechnet ein Erstereihe-Stürmer auszufallen.

Hannover 78 könnte im Meisterschaftsdreikampf von einer RK-03-Pleite profitieren und heute (15 Uhr) mit einem klaren Sieg beim Berliner RC Rang eins übernehmen. Es gibt indes auch bei den 78ern ein gewichtiges Problem: Weil sie wohl nur das Minimum von drei Erstereihe-Stürmern aufbieten können, also keinen Ersatzmann, dürfen sie obendrein nur einen Reservisten auf die Bank setzen.

Für Aufsteiger Victoria Linden geht es zeitgleich beim Hamburger RC darum, wenn nicht den ersten Erfolg, so doch zumindest einen Extrapunkt für eine knappe Niederlage (maximal sieben Punkte Differenz) einzufahren.

Die zweite Mannschaft der Lister Germanen erwartet heute um 16 Uhr die FT Adler Kiel. Für die Lister geht es nur noch darum, die Saison anständig zu beenden. Spitzenreiter SG SV Odin/VfR 06 Döhren tritt um 15 Uhr bei Bremen Pyrasch ist nach einem Bänderriss im Knie wieder halbwegs fit. Der DRC Hannover muss morgen um 15 Uhr zum RFC Paderborn.

Das 15er-Frauen-Bundesligateam Germania Lists ist zurückgezogen worden, die Listerinnen spielen einstweilen nur noch Siebener-Rugby.

Von Stefan Dinse

20.04.2017