Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Effenbergs Trainerlizenz angeblich ungültig
Sportbuzzer Effenbergs Trainerlizenz angeblich ungültig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 01.03.2016
Foto: Neuer Ärger für Paderborns Trainer Stefan Effenberg (Szene vom Spiel seiner Mannschaft gegen RB Leipzig).
Neuer Ärger für Paderborns Coach Stefan Effenberg: Er muss nachsitzen, weil er eine Trainer-Fotbildung verpasst hat. Quelle: Jonas Güttler/dpa
Anzeige
Paderborn

Stefan Effenberg hat eine vorgeschriebene Fortbildung zur Verlängerung der Trainerlizenz im vergangenen Herbst 2015 nicht besucht. Der Trainer des Fußball-Zweitligisten SC Paderborn hatte den Termin nicht wahrgenommen, weil er Mitte Oktober sein Amt als Chefcoach beim abstiegsbedrohten Club aus Ostwestfalen angetreten hatte.

"Keine Zeit für die Fortbildung"

"Wir hatten eine vergleichsweise prekäre Situation. Es ist logisch, dass er sich da voll und ganz in die Aufgabe reingekniet hat und keine Zeit für die Fortbildung hatte", erklärte Vereinssprecher Matthias Hack am Dienstag und bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Sport-Bild".

Der 47-jährige Effenberg werde aber die Fortbildung nachholen. "Wir haben uns mit dem DFB und der DFL abgestimmt, dass er im März drei entsprechende Veranstaltungen besuchen wird", sagte Hack. Effenberg hatte die Fußballlehrerlizenz im März 2012 erworben. Nach der Ausbildungsordnung des Deutschen Fußball-Bundes wird von seinen Trainern auf höchstem Niveau verlangt, dass sie innerhalb von drei Jahren 20 Lerneinheiten an Fortbildungen nachweisen müssen.

Kritik vom Fußballlehrer-Verband

Lutz Hangartner, der Präsident des Bundes Deutscher Fußballlehrer (BDFL), sagte Sport Bild: "Ich bin der Meinung, dass die Trainer nur arbeiten sollten, wenn sie auch eine gültige Lizenz haben. Es gibt genug Möglichkeiten, die 20 Stunden zu absolvieren."

dpa/sid

01.03.2016
Sportbuzzer Deutscher Sieg gegen Portugal - Einfach umwerfend, diese Rugbyspieler!
28.02.2016
27.02.2016