Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Empelde Maddogs starten mit Pokalspiel in die neue Saison
Sportbuzzer Empelde Maddogs starten mit Pokalspiel in die neue Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 16.03.2018
Kevin Schmoock (rechts) legt mit den Empelde Maddogs wieder los. Quelle: Zwing
Empelde

Obwohl ein Blick aus dem Fenster eigentlich das Gegenteil vermuten lässt, ist die Winterpause für die TuS Empelde Maddogs vorbei. Im ISHD-Pokal versuchen die Calenberger, am Sonnabend um 10.30 Uhr bei den Bergedorf Lizards in die nächste Runde einzuziehen.

Die Mannschaft des zurückgekehrten Trainers Jan Welke ist in den vergangenen Monaten jedoch nicht untätig gewesen. Fokussiert bereiteten sich die Maddogs auf die neue Saison vor. Inzwischen sind auch die Neuzugänge Michael Kopke, Ruven Bannach und Jörn Weikamp nach Beendigung der Eishockey-Spielzeit mit ins Training eingestiegen. Justin Spenke ist ebenso mittlerweile vom Eis zurück. Entsprechend voll war es bei den jüngsten Übungseinheiten am Ententeich. Die dabei gezeigte Intensität und das Niveau stimmen die Verantwortlichen zuversichtlich, berichtet Sprecher Ken Uplegger. Ein gesundes Maß an Optimismus sei für das Pokalspiel auch erforderlich. Zwar lagen die beiden Kontrahenten in der Tabelle der Regionalliga Nord stets nah beieinander, ein Empelder Sieg liegt jedoch schon lange zurück: Im Oktober 2013 gelang den Maddogs zuletzt ein Erfolg gegen die Echsen.

Dennoch gehen die Maddogs siegesgewiss in die Partie – und in die gesamte Spielzeit. „Wir sind zuversichtlich, dass wir eine sehr erfolgreiche Saison spielen werden“, betont Uplegger. „Natürlich sagen wir das jedes Jahr. Aber wir haben gute Neuzugänge, einen starken Stamm aus bereits vorhandenen Spielern und endlich wieder einen Trainer. Wir sind wirklich optimistisch.“ 2018 wird jeder Punktgewinn noch wichtiger als zuvor werden. Nach dem Rückzug der Hannover Hurricanez und dem Abstieg der Engelbostel Devils stand weder ein Absteiger aus der 2. Liga noch ein Aufsteiger aus dem Landesverband bereit. Somit werden lediglich sechs Mannschaften in der Regionalliga antreten. „Wir werden nur zehn Saisonspiele haben, da der Verband eine Anderthalb- oder gar Doppelrunde kategorisch ablehnt. Das ist schon ziemlich enttäuschend“, sagt der Sprecher. „Für uns heißt das, dass wir uns keine schwachen Auftritte erlauben dürfen. Selbst wenn die Konzentration bei zu erwartenden langen Pausen zwischen den Begegnungen vielleicht etwas nachlassen könnte.“

Die Empelder hoffen, in den nächsten Tagen weitere Neuzugänge präsentieren zu können. „Yannic Reile und Lars Bergmann kommen ebenfalls von den Hannover Hurricanez, sind allerdings erst einmal aus privaten und beruflichen Gründen nur eingeschränkt verfügbar“, sagt Uplegger. „Derzeit sind wir noch mit zwei Kandidaten im Gespräch, bei einem sind wir schon sehr weit.“

Von David Lidón

Viel Grün, viel Wasser und fast immer flach: Hannover gilt Läufern als kleines Paradies. Sie suchen für Ihre nächste Joggingeinheit nach einer neuen Runde? In unserer HAZ.de-Serie stellen wir schöne Laufstrecken in Hannover vor. Heute: entlang am Mittellandkanal.

Bei den Skisprung-Festspielen von Kamil Stoch sind die deutschen Stars von der Rolle. Richard Freitag wird Fünfter.

15.03.2018

Zehn Mannschaften kämpfen am Wochenende um den Titel. Ausrichter haben als Ziel, den zweiten Turniertag zu erreichen.

15.03.2018