Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Hocke verkündet Karrierenende vor Vierschanzentournee in Oberstdorf
Sportbuzzer Hocke verkündet Karrierenende vor Vierschanzentournee in Oberstdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 29.12.2012
Vergangenes Jahr war Skispringer Stephan Hocke auf der Vierschanzentournee in Oberstdorf noch frohen Mutes. Jetzt will er seine Karriere beenden. Quelle: dpa
Anzeige
Oberstdorf

„Ich sehe keine Möglichkeiten mehr, meine sportlichen Ziele zu verwirklichen. Mir fehlt dadurch die Motivation, den Leistungssport auf höchstem Niveau weiter zu betreiben“, sagte Hocke.

Der Thüringer war im Winter 2001/02 als damals 18-Jähriger in die Weltspitze durchgestartet. Bei seinem Weltcup-Debüt in Kuopio wurde er auf Anhieb Siebter, drei Wochen später feierte er in Engelberg seinen ersten und zugleich letzten Weltcupsieg. In Salt Lake City sprang Hocke dann gemeinsam mit Sven Hannawald, Martin Schmitt und Michael Uhrmann zum olympischen Mannschaftsgold.

Anzeige

„Wir respektieren die Entscheidung von Stephan und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, sagte Horst Hüttel, Sportlicher Leiter Skisprung/Nordische Kombination im Deutschen Skiverband (DSV). „Wir würden uns freuen, wenn Stephan seine Erfahrungen und sein Know-how im Verband weitergeben könnte. Die Tür steht ihm jederzeit offen.“

dpa