Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Michael Schumacher sagt Comeback ab
Sportbuzzer Michael Schumacher sagt Comeback ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 11.08.2009
Michael Schumacher hat sein Formel-1-Comeback abgesagt. Quelle: ddp
Anzeige

Die Nackenschmerzen nach seinem Motorradunfall im Februar seien leider immer noch zu schwer. „Ich habe absolut alles versucht, dieses Comeback auf Zeit möglich zu machen, aber zu meinem größten Bedauern klappt es nicht“, ließ Schumacher seine Fans wissen.

Der 40-Jährige hatte am Montagabend Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo und Teamchef Stefano Domenicali informiert, dass er nicht für den verletzten Felipe Massa einspringen wird. Am Nachmittag hatte sich Schumacher einer abschließenden medizinischen Untersuchung unterzogen. Dabei habe sich gezeigt, dass sein Nacken die extremen Belastungen der Formel 1 nicht standhalten könne.

Anzeige

„Mir tut es wahnsinnig leid für die Jungs bei Ferrari und alle die Fans, die mir die Daumen gedrückt haben“, sagte Schumacher. „Jetzt bleibt mir nur, dem gesamten Team die Daumen für die nächsten Rennen zu drücken.“ Er hatte sich bei dem Motorradunfall nach eigenen Angaben Brüche im Bereich des Kopfes und Halses zugezogen.

Schumacher hatte sich am 29. Juli, rund drei Jahre nach seinem Rückzug aus der Formel 1, bereit erklärt, kurzfristig als Ersatz für Massa zu trainieren. „Als Wettkämpfer, der ich nun mal bin, freue ich mich aber auch auf diese Herausforderung“, hatte er damals mitgeteilt. Massa war kurz zuvor bei der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn schwer verletzt worden.

ddp