Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Neuseeland lässt Australien keine Chance
Sportbuzzer Neuseeland lässt Australien keine Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 31.10.2015
Quelle: dpa
Anzeige
London

Die All Blacks setzten sich im Traum-Finale im Rugby-Tempel Twickenham deutlich mit 34:17 (14:3) gegen Australien durch und verteidigten damit als erste Mannschaft seit der WM-Premiere 1987 ihren Titel erfolgreich. Mit dem dritten WM-Erfolg ist Neuseeland nun alleiniger Rekord-Weltmeister. Die Neuseeländer, die 1987 bei der ersten WM und 2011 im eigenen Land den Titel geholt hatten, dominierten das Finale gegen den Weltmeister von 1991 und 1999 von Beginn an. Lediglich zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgten die Australier für Spannung.

Drei Milliarden Menschen haben am Sonnabend das Finale der Rugby-WM verfolgt. Aus dem Traumduell Neuseeland gegen Australien gingen die Neuseeländer als Sieger hervor.

Ein Riesenspektakel: Im Stadion in London-Twickenham saßen beim WM-Endspiel am Sonnabend 82 000 Zuschauer. Insgesamt haben 2,2 Millionen Besucher die Spiele in England vor Ort gesehen, rund drei Milliarden Menschen weltweit verfolgten dieses Sportereignis im Fernsehen. Es sind die Titelkämpfe im Rugby, die die Sportfans elektrisieren. Zumal ihnen zum Abschluss das Traumfinale serviert wurde: Die "All Blacks", die Schwarzhemden aus Neuseeland mit ihrem Haka-Tanz, treffen auf die "Wallabies" (Kängurus) aus Australien. Das Duell der zweimaligen Weltmeister ist vergleichbar mit einem Fußballfinale Brasilien gegen Deutschland

Anzeige

In Deutschland dagegen nahmen nur Kenner von diesem globalen Ereignis Notiz. Die Rugby-Fangemeinde freute sich, dass Eurosport schon in der Vorrunde live übertragen hatte. Und der Spartensender war glücklich über sieben Millionen Zuschauer schon während der Vorrunde.
 
Hannover erlebte die größte WM-Party in Deutschland. In der Nordkurve gegenüber der HDI-Arena wurden die 2x40 Minuten des Endspiels übertragen. Und es gab ein buntes Programm mit Gesprächsrunden – natürlich übers Ovale.

"Ein absolutes Wahnsinnsereignis"

Hier lesen Sie ein Interview mit zwei begeisterten Rugby-Fans und -Spielern aus Hannover.

Die Höhepunkte des Spiels zum Nachlesen (englisch)

scribblelive

03.11.2015
30.10.2015
28.10.2015