Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Radprofi und Drogensünder Floyd Landis beendet Karriere
Sportbuzzer Radprofi und Drogensünder Floyd Landis beendet Karriere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 18.01.2011
Der Sieg bei der Tour de France 2006 wurde Floyd Landis nachträglich aberkannt. Quelle: dpa
Anzeige

Radprofi Floyd Landis hat seine Karriere beendet. Der vor allem durch Doping-Verstrickungen bekannte Amerikaner teilte seine Entscheidung am Montagabend (Ortszeit) der Website espn.com mit. „Ich habe fünf Jahre versucht, zu einem Punkt zurückzukehren, den ich nicht mehr erreichen kann“, meinte Landis in Bezug auf den Tour-de-France-Sieg 2006, der ihm wegen Testosterondopings aberkannt worden war. „Das ist es nicht mehr wert.“

Nach langem Leugnen hatte Landis im Mai 2010 Doping gestanden und zugleich schwere Vorwürfe gegen seinen früheren Teamkollegen Lance Armstrong erhoben. Daraufhin fand der 35-Jährige keinen Rennstall für ein Comeback.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Floyd Landis hat mit seinem Doping-Geständnis den krisengeschüttelten Radsport in eine neue Glaubwürdigkeitskrise gestürzt und dabei auch Superstar Lance Armstrong schwer belastet.

20.05.2010

Die US-Ermittler machen ernst: Eine „Grand Jury“ soll entscheiden, ob in der möglichen Doping-Affäre um Lance Armstrongs ehemaligen Rennstall Anklage erhoben wird. Auch noch aktive Radprofis sollen in den USA aussagen.

14.07.2010

Lance Armstrong hat seine Rad-Saison vorzeitig beendet. Der 38-Jährige leidet noch an den Nachwehen einer Hüftverletzung von der Tour de France und musste daher die Teilnahme am Mountainbike-Rennen „Leadville Trail 100“ absagen, das er vor einem Jahr gewonnen hatte.

11.08.2010