Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Show bei Olympischen Spiele ohne Feuerwerk?
Sportbuzzer Show bei Olympischen Spiele ohne Feuerwerk?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 25.10.2010
Feuerwerk bei der Abschlussfeier in Peking. Quelle: dpa/Archiv 24.08.2008

Eine olympische Eröffnungs- oder Schlussfeier ohne Feuerwerk? Das Internationale Olympische Komitee (IOC) will tatsächlich prüfen, ob es aus Umweltschutzgründen auf diesen zeremoniellen Teil in Zukunft verzichten will.

Das traditionelle Spektakel würde zu viel Kohlendioxid ausstoßen, schimpfte am Sonntag ein Funktionär aus Sri Lanka. „Wir können nicht sagen, wir wollen saubere Spiele und dann verschmutzen wir sie. Das ist ein Widerspruch“, wetterte Maxwell De Silva, Generalsekretär des Nationalen Olympischen Komitees von Sri Lanka.

De Silva plädierte für Laser-Shows. IOC-Präsident Jacques Rogge nahm die Sache ernst: „Ich sage nicht, dass wir das Feuerwerk abschaffen, aber wir werden es ernsthaft untersuchen“, erklärte der Belgier vor dem Treffen der IOC-Exekutive in Acapulco.

Schließlich sei auch das Freilassen von Friedenstauben lange Zeit ein fester Bestandteil des Programms gewesen - bis gleich mehrere Tauben bei der feierlichen Eröffnung der Seoul-Spiele 1988 im olympischen Feuer lebendig verbrannten. Daraufhin wurde diese symbolische Geste abgeschafft.

Sebastian Coe, Chef der Sommerspiele 2012 in London, hat andere Sorgen als die olympischen Knallfrösche: „Ich muss 26 Sportarten ordentlich abliefern. Ich habe noch keine Feuerwerk-Strategie.“

dpa

Für Fabian Hambüchen ist die Turn-WM in Rotterdam mit einem weiteren Erfolgserlebnis zu Ende gegangen. Als WM-Dritter am Reck holte er sich seine zweite Medaille - und gewann auch das teaminterne Duell mit dem neuen Star Philipp Boy.

24.10.2010

Fernando Alonso hat das erste Formel-1-Rennen in Südkorea gewonnen. Der Ferrari-Pilot setzte sich am Sonntag in einem Chaosrennen auf der Rennstrecke von Yeongam vor Lewis Hamilton im McLaren und Felipe Massa im zweiten Ferrari durch. Rekordweltmeister Michael Schumacher im Mercedes war als Vierter bester deutscher Rennfahrer.

24.10.2010

Sebastian Vettel startet von der Pole Position in die Formel-1-Premiere in Südkorea. Der Red-Bull-Pilot aus Heppenheim sicherte sich in der Qualifikation zum drittletzten WM-Lauf nervenstark in letzter Sekunde seine neunte Pole in der laufenden Saison.

23.10.2010