Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Waspo Hannover kämpft um Platz 3
Sportbuzzer Waspo Hannover kämpft um Platz 3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 11.05.2011
Von Jörg Grußendorf
Ingo Pickert vom Wasserball-Bundesligisten SG W98/Waspo Hannover ist am Ball. (Symbolbild) Quelle: Ulrich zur Nieden
Anzeige

Die Luft ist zwar etwas raus, aber das Ziel ist weiterhin groß für den Wasserball-Bundesligisten SG W98/Waspo Hannover. Nach dem Halbfinalaus im Kampf um die deutsche Meisterschaft geht es für das Team von Trainer Bernd Seidensticker jetzt in die Play-offs um den 3. Platz, die nach dem Modus „Best of three“ gespielt werden. Gegner und Gastgeber am Mittwoch ist der SV Würzburg 05. „Für den 3. Platz gibt es nicht nur eine Medaille“, sagt Seidensticker, „er ist auch ganz wichtig für die Qualifikation zur Euroleague; der Vierte ist in diesem Jahr eventuell nicht berechtigt, international zu spielen.“

Darum wird sein Team, da ist sich der Coach sicher, versuchen, alles aus sich herauszuholen. Schade ist, dass der Japaner Yoshinori Shiota, der in seine Heimat zurückgekehrt ist, nicht dabei ist. „Dann müssen es eben die Jungen richten“, sagt Seidensticker. Das zweite Spiel ist am Freitag (19 Uhr) in Hannover – ebenso wie das mögliche dritte (Sonnabend, 16.30 Uhr).