Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer White Sharks gelingt der Machtwechsel
Sportbuzzer White Sharks gelingt der Machtwechsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 22.06.2014
Von Jörg Grußendorf
Fröhliches Medaillenbad: Die White Sharks feiern ausgelassen ihren Triumph. Foto: Petrow
Fröhliches Medaillenbad: Die White Sharks feiern ausgelassen ihren Triumph. Foto: Petrow Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

„Sie haben es verdient“, sagte Trainer Michael Bartels. „Die Jungs waren super.“ Die Stimmung im Sportleistungszentrum und bei der anschließende Feier sei unbeschreiblich gewesen, so der Coach. Richtig laut wurde es jedoch, als White-Sharks-Mannschaftsführer Dustin Bauch den Pokal überreicht bekam. Jeder einzelne Spieler wollte den Pott unter dem Jubel der Zuschauer mal streicheln, sich mit ihm fotografieren lassen. Eine Doppel-Auszeichnung gab es danach noch für ein weiteres Talent der Gastgeber: Jonas Reinhart, der vier Treffer zum Sieg beigesteuert hatte, wurde zum Spieler des Tages bestimmt. Mitt 44 Erfolgserlebnissen ist er auch noch Top-Torjäger der „U 17“-Bundesliga. Geehrt wurde er von Wolfgang Hottenrott, dem Ruder-Olympiasieger von 1968 in Mexiko,

Torwart Dustin Bauch, Rafael und Oliver Nawrat, Erik Mai, Hannes Bräutigam, Jonas Reinhart, Philipp Dolff, Sven Grüneberg, Konstantin Hüppe, Alexander Bayer, Lars Ahrens, Jonas Heinemann, Philipp Kubisch und Justus Gläser haben es also geschafft, die angestrebte Meisterschaft zu gewinnen; und sie haben damit ihrem Trainer einen besonderen Tag verschafft: Für Bartels war es der zehnte nationale Titel, den er nach Hannover holte. Und das soll nicht der letzte für ihn und seinen Klub gewesen sein: Die Mannschaft ist noch sehr jung - lediglich drei Spieler scheiden altersbedingt aus -, und daher ist das Ziel der White Sharks fürs nächste Jahr ganz eindeutig: „Die Titelverteidigung“, sagt Bartels.

White-Sharks-Talente entzaubern Wasserfreunde Spandau und werden deutscher „U 17“-Wasserball-Meister.

Vor der Saison hatte auch Bartels nicht unbedingt die Meisterschaft erwartet; Spandau hatte schließlich drei Jahre kein Spiel verloren. Doch schon beim Bundesligasieg (16:9) zeigten die White Sharks, dass die Berliner nicht unschlagbar sind, und auch das Finalhinspiel war mit 13:9 an die Hannoveraner gegangen. Und am Sonnabend machten sie den Machtwechsel endgültig perfekt.

Die Tore für die White Sharks warfen: Reinhart (4), Bayer (2), Bräutigam, Mai und Dolff.