Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover hat die Idee fürs Leben Zeit für Kaffee und Kultur
Thema H Hannover hat die Idee fürs Leben

Café V17 in der Deisterstraße

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 22.05.2019
Quelle: Villegas
Anzeige

Wenn Tobias Giese einen Kaffee aufbrüht, kann das auch mal länger dauern. Akribisch mahlt der junge Barista die Kaffeebohnen und brüht das Pulver in Handarbeit in verschiedenen Porzellanfiltern auf. Das inhabergeführte Café V17 in der Deisterstraße soll „nicht das klassische Stadtteilcafé“ sein, sagt Giese. Die 30 Quadratmetern verströmen eine neue Kaffeekultur weg von Pappbechern und Karamellsirup. Nachhaltigkeit, Zeit und Genuss stehen im Vordergrund.

Das inhabergeführte Café V17 in der Deisterstraße will kein klassisches Stadtteilcafé sein. Die 30 Quadratmetern verströmen eine neue Kaffeekultur weg von Pappbechern und Karamellsirup.

Den Kaffee für das V17 kauft Giese bei Mikroröstereien aus der ganzen Welt. Dort werden die Bohnen schonend per Hand geröstet. „Das schmeckt man“, sagt der 27-jährige, der darauf achtet, dass seine Ware aus fairem Handel mit Kleinbauern stammt. Wer im V17 auf den schlichten Holzhockern Platz nimmt, bekommt nicht nur ein liebevoll zubereitetes Heißgetränk, sondern im Gespräch mit dem Inhaber Informationen über die Herkunft und den einzigartigen Geschmack seines Kaffees.

Natürlich serviert Giese auch Cappuccino, Latte Macchiato oder Espresso – dann aber mit Bio-Milch aus der Region oder einem pflanzlichen Pendant. Kuchen und belegte Brötchen liefert ein Bäcker aus der Nordstadt. Barista Giese möchte, dass sein Café mehr ist als nur ein gemütlicher Treffpunkt: „Ich will auch einen kulturellen Ort schaffen, an dem gute Musik läuft, und Konzerte veranstaltet werden.“

Das V17 an der Deisterstraße 49 ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende von 12 bis 18 Uhr geöffnet.