Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
18°/ 11° Regenschauer
Thema H Hoeneß, Uli

Uli Hoeneß

Nach dem Corona-Ausbruch in seinem Fleischbetrieb ist Clemens Tönnies massiv in die Kritik geraten. Nun nimmt Uli Hoeneß, der Ehrenpräsident des FC Bayern München, ihn öffentlich in Schutz. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat dafür wenig Verständnis.

29.06.2020

Service - Anzeige aufgeben

Viele unkomplizierte Wege führen zu Ihrer Anzeige: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeige in der HAZ aufgeben können. Besuchen Sie unsere Geschäftsstellen oder rufen Sie uns an!

Der scheidende Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat die Talkshows der öffentlich-rechtlichen Sender kritisiert. Das seien “langweilige Sendungen” in denen sich “keiner wirklich traut, was zu sagen”, so Hoeneß. Einen eigenen weiteren Talkshow-Auftritt schließt er aber nicht aus.

04.11.2019

Im Jahr 1982 stürzte Uli Hoeneß mit einem Kleinflugzeug über der Wedemark ab und überlebt das Unglück als Einziger. Wie hat das Erlebnis ihn geprägt? Erinnerungen von Zeitzeugen.

30.07.2019

Augenzeugen gibt es nicht. Und der einzige Überlebende kann sich bis heute an nichts erinnern: Uli Hoeneß, damaliger Manager und späterer Präsident des FC Bayern München, stürzt am 17. Februar 1982 in einer Privatmaschine in Heitlingen ab. Das ist inzwischen mehr als 37 Jahre her. 

30.07.2019
Anzeige

Lange Zeit hat er zum DFB-Aus von Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller geschwiegen - und nun die Gründe für diese Zurückhaltung dargelegt. In einem Interview verrät Uli Hoeneß, warum der Zeitpunkt für ein Statement zur Entscheidung von Joachim Löw nicht leicht zu finden war.

29.03.2019

Nachrichten per E-Mail - Newsletter

Täglich um 17 Uhr die wichtigsten Nachrichten kostenlos per E-Mail! Neben den Top-Meldungen des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrer Region.

Wird der FC Bayern München anderen Bundesligisten folgen und sich in der Zukunft dem Thema eSport widmen? Präsident Uli Hoeneß erwartet in den nächsten Monaten eine Entscheidung und spricht von einer zentralen Aufgabe, "den Fußball und den Sport in den modernen Zeiten zu etablieren".

27.02.2019
Überregional

Deutliche Worte des Werder-Profis - Nuri Sahin verteidigt die Bayern-Bosse

Die Aufsehen erregende Pressekonferenz des FC Bayern vom Oktober zieht immer noch ihre Kreise. Nun hat sich Nuri Sahin von Werder Bremen auf die Seite der Bayern-Chefs geschlagen und die sogenannten Experten kritisiert.

30.11.2018
Überregional

Die wichtigsten Fragen und Antworten - FC Bayern: Mitgliederversammlung mit Brisanz

Zwischen Kritik, Krise und Rekordzahlen – die Mitgliederversammlung des FC Bayern München am Freitag wird mit Spannung erwartet.

30.11.2018
Überregional

"Das war leider wieder der alte Uli" - Ex-Werder-Manager Lemke kritisiert Hoeneß

Diese beiden Herren lieferten sich einst unvergessliche Wortgefechte, konnten unterschiedlicher kaum sein. Vor zwei Jahren sprachen sich Uli Hoeneß und Willi Lemke aus. Doch jetzt hat Letzterer die Pressekonferenz des FC Bayern zum Anlass genommen, um seinen einstigen Rivalen deutlich zu kritisieren.

28.11.2018
Anzeige

Am 17. Februar 1982 stürzte ein kleines Privatflugzeug zwischen Garbsen und der Wedemark ab. Drei Menschen starben, nur einer überlebte: Uli Hoeneß, damaliger Manager des FC Bayern München.

Aufstieg und Fall – Die Karriere des Uli Hoeneß

  • 1970: Ulrich „Uli“ Hoeneß debütiert beim FC Bayern München und wird noch in derselben Saison Stammspieler.
  • 1972:  Im März bestreitet Hoeneß zum ersten Mal in der Nationalmannschaft ein Länderspiel. Eines von zwei Toren gegen Ungarn schoss er.
  • 1972: Mit der Nationalmannschaft wird Hoeneß Europameister.
  • 1972: Hoeneß nimmt an den Olympischen Spielen in München teil.
  • 1972-74: Mit seinem Club Bayern München gewinnt Hoeneß dreimal in Folge die deutsche Meisterschaft.
  • 1974: Als Stammspieler der Nationalmannschaft wird Hoeneß Weltmeister und hat mit 22 Jahren alle wichtigen Titel der Fußballwelt gewonnen.
  • 1976: Hoeneß spielt sein letztes Länderspiel in der Nationalmannschaft.
  • 1978: Hoeneß verliert seinen Stammplatz im Team und lässt sich vom FC Nürnberg ausleihen. Die Mannschaft steigt trotzdem in die 2. Liga ab.
  • 1979: Hoeneß kehrt zum FC Bayern München zurück, beendet aber kurz darauf frühzeitig seine Karriere wegen eines irreparablen Knorpelschadens im Knie. Honeß ist zu diesem Zeitpunkt 27 Jahre alt.
  • 1979: Nach dem Ende seiner Fußballerkarriere wechselt Hoeneß ins Management von Bayern München.
  • 1980-2008: Unter seiner Führung steigt der FC Bayern München zum erfolgreichsten deutschen Fußballclub auf. 16-mal wird der Verein in dieser Zeit deutscher Meister, neunmal DFB-Pokalsieger, einmal UEFA-Pokalsieger und gewann einmal die Champions League.
  • 2009: Hoeneß beendet seine über 30-jährige Karriere als Manager, da er zum Präsidenten des FC Bayern München gewählt wurde.
  • 2010: Hoeneß wird Aufsichtsratsvorsitzender der Bayern München AG und Nachfolger von Franz Beckenbauer.
  • Januar 2013: Das Magazin Stern berichtet von angeblichen Steuerhinterziehungen im Millionenbereich durch einen Spitzenfunktionär des deutschen Fußballs. Daraufhin reicht Hoeneß eine Selbstanzeige bei der Bußgeld- und Strafsachenstelle in Rosenheim ein. Die Anzeige wird vom Finanzamt allerdings nicht als einwandfreie Selbstanzeige akzeptiert. Daraufhin gelangt Hoeneß Steuerakte in die Hände der Münchener Staatsanwaltschaft.
  • Februar 2013: Die Staatsanwaltschaft eröffnet ein Verfahren gegen Hoeneß wegen Steuerhinterziehung.
  • März 2013: Hoeneß Haus am Tegernsee wird durchsucht, der Bayern-Präsident vorläufig festgenommen. Gegen Kaution kommt er frei.
  • Juli 2013: Die Staatsanwaltschaft klagt Hoeneß wegen Steuerhinterziehung an.
  • März 2014: Hoeneß steht vor Gericht. Nach vier Verhandlungstagen verurteilt ihn das Landgericht München zu einer Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren.
  • Mai 2014: Hoeneß tritt von seinen Ämtern bei Bayern München zurück.
  • Juni 2014: Uli Hoeneß tritt seine Haftstrafe in der JVA Landsberg an.