Menü
Anmelden
Wetter wolkig
16°/ 8° wolkig
Thema K Kriegsende in Hannover

Als der Frieden nach Hannover kam

Eine staatliche Ordnungsmacht gab es nicht und bald herrschte das Recht des Stärkeren: In Hannover waren nach Kriegsende 1945 Mord und Totschlag an der Tagesordnung – und die Polizei war machtlos.

Simon Benne 21.04.2015

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Hannoversche Allgemeine Zeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Aus der Stadt

Serie: Als der Frieden nach Hannover kam - Die Amerikaner brachten Kaugummis mit

Vor genau 70 Jahren wurde Hannover von den Amerikanern erobert. In der Stadt herrschte Chaos – doch zugleich begann eine lange Ära des Friedens. Wie viele Menschen in den letzten Kämpfen um Hannover noch starben, weiß niemand.

Simon Benne 12.04.2015
Aus der Stadt

Ende des zweiten Weltkriegs - Ein Feldwebel rettet das Rathaus

Der Feldwebel Wilhelm Plenge bewahrte das Neue Rathaus in den letzten Kriegstagen vor der Zerstörung. Und dazu griff er zu einer List.

Simon Benne 11.04.2015
Aus der Stadt

Einmarsch der Amerikaner - Tod an der Schleuse

Der sinnlose Krieg endet in Hannover mit einem letzten sinnlosen Sterben: Als das 335. Regiment der Amerikaner gegen 5.30 Uhr auf die Schleuse in Limmer zu rückt, fallen Schüsse aus dem Nebel: In Limmer starben 23 Menschen im Granatwerferfeuer der Amerikaner.

Simon Benne 11.04.2015

Es müssen Szenen wie aus einem Gemälde von Hieronymus Bosch gewesen sein. Szenen eines überbordenden Irrsinns, der rational kaum zu fassen ist. Mehr als 3000 Menschen stürmten kurz nach dem Einmarsch der Amerikaner die Lagerhäuser am Nordhafen – bei Massenplünderungen in Hannover brach Chaos aus.

Simon Benne 08.04.2015

Videos - Alle Videos

Videos aus Hannover und der Region finden Sie im HAZ-Video-Center. Darüber hinaus finden Sie hier aktuelle Videos zu Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

Sie hätte sich kaum einen dramatischeren Moment aussuchen können: Es war der 10. April 1945, unten zogen gerade die ersten Amerikaner über die Limmerstraße – da setzten bei ihrer Mutter die Wehen ein. Heidi Eickhoff kam während des Einmarschs der US-Truppen zur Welt.

Simon Benne 11.04.2015

Vor 70 Jahren trieben die Nazis Häftlinge aus Hannovers Konzentrationslagern nach Bergen-Belsen. In ganz Deutschland starben bei solchen Todesmärschen etwa 250.000 Menschen – das NS-Terrorsystem ging in seine letzte, besonders grausame Phase.

Simon Benne 08.04.2015

Die Befreiung der Stadt durch die Alliierten am 10. April 1945 markiert für Hannover eine historische Zäsur. Anlässlich des 70. Jahrestages beleuchten wir in den kommenden Monaten in der umfangreichen HAZ-Serie „Aufbruch 1945 – Als der Frieden nach Hannover kam“, wie das Leben in den Monaten des Neubeginns sich gestaltete.

Simon Benne 22.04.2015